Things: Diese neuen Funktionen kommen mit iOS 15

To-Do-App für iPhone, iPad und Apple Watch

1 Kommentar zu Things: Diese neuen Funktionen kommen mit iOS 15

Bei uns in der Redaktion verwenden wir Things (iPhone/iPad/Mac) seit einiger Zeit, um einzelne und wiederkehrende Aufgaben zu überblicken. Das klappt dank der Synchronisation über ein eigenes Konto beim deutschen Entwicklerteam Cultured Code auch mit mehreren Personen hervorragend und ist für unsere Bedürfnisse perfekt.

Mit dem Start von iOS 15 und iPadOS 15 sowie dem anstehenden Update für die Apple Watch wird Things einige neue Dinge beherrschen, so viel hat das Entwicklerteam ja bereits bekannt gegeben. Nun hat Stadt-Bremerhaven Informationen darüber erhalten, was sich in Version 3.15 konkret ändern wird. Das Update wird zusammen mit dem Start der neuen Systeme am Montag veröffentlicht.


So dürfen sich iPad-Nutzer über zwei neue, extra große Widgets freuen, die sich ja mit dem neuen iPadOS 15 auch frei auf dem Homescreen platzieren lassen, was bisher nicht möglich war. Sowohl auf iPhone als auch iPad lassen sich alle Things-Widgets jetzt noch weiter anpassen und konfigurieren, so dass ihr immer die Aufgaben sehen und abhaken könnt, die für euch wichtig sind.

Neu eingeführt wird mit den Apple-Updates in der kommenden Woche auch ein Live-Text-Feature. Mit Hilfe der Kamera könnt ihr To-Do-Listen aus Bildern ganz einfach digitalisieren und dann auch direkt in Things einfügen. Weitere Neuerungen betreffen die Benachrichtigungen und externe Tastaturen.

Die Apple Watch wird derweil eine spannende Funktion spendiert bekommen, über die sich Trägerinnen und Träger einer Uhr mit Always-On-Display freuen dürfen: Das neue Things kann dauerhaft angezeigt werden, ohne dass sich das Display ausschaltet.

‎Things 3
‎Things 3
Preis: 10,99 €
‎Things 3 for iPad
‎Things 3 for iPad
Preis: 21,99 €
‎Things 3
‎Things 3
Preis: 54,99 €

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Die beste App von allen. Auf allen drei Plattformen zusammen 80€ bezahlt und jeden Cent wert. Aber ein „Teilen“ von einzelnen Projekten oder Bereichen über die Cloud fehlt noch. Kommt bestimmt mit Things 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de