Timesquare: Schicke App zur Zeiterfassung

Gerade Freiberufler sind immer wieder darauf angewiesen, ihre Arbeitszeit festzuhalten. Zum Glück gibt es digitale Helfer.

Ein besonders schicker Helfer ist Timesquare (App Store-Link). Die iPhone-Applikation hat mit dem heutigen Update auf Version 3.0 nicht nur ein neues Design, sondern auch neue Funktionen erhalten. Außerdem wird die bisher 79 Cent teure App kostenlos angeboten.


Direkt nach dem Start kann man den ersten Timer starten, es besteht sogar die Möglichkeit, mehrere Timer unabhängig und selbst gleichzeitig voneinander zu verwalten. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn man an mehreren Projekten zur selben Zeit arbeitet.

Die verschiedenen Timer kann man natürlich frei benennen und mit farblichen Markierungen ausstatten. Einzelne Zeitabschnitte lassen sich speichern, im Querformat bekommt man eine Übersicht der letzten 30 Tage angezeigt. Leider kann man diesen Bericht nicht exportieren, aber immerhin in der Dropbox sichern.

In unserem Test haben wir leider 1-2 Abstürze feststellen müssen, die kleinen Bugs werden von den Entwicklern aber hoffentlich noch behoben – es handelt sich ja um eine komplett neu entwickelte Version. Optisch und funktionell macht Timesquare jedenfalls schon einen guten Eindruck, auch wenn man für einige Zusatz-Optionen (wie etwa der automatische Timer-Start beim Erreichen eines bestimmten Orts) per In-App-Kauf 79 Cent bezahlen muss.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Totaler Mist die App. Schon nach 2 Minuten der erste Absturz. Und genau das dürfte bei einer solchen App niemals passieren! Was nützt mir außerdem die App, wenn ich die Daten nicht mal exportieren kann?

    1. Also ich kann nur die App TimeStamps empfehlen. Die ist wirklich Super einfach und übersichtlich aufgebaut und läuft stabil.

    2. Ja, daran sollten die Entwickler in der Tat noch arbeiten. Bei mir wurde die Zeit trotz Absturz aber weiter gemessen, daher habe ich mich für einem Artikel entschieden, solange die App gratis ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de