TinyPoll: Kleines Abstimmungs-Tool für iMessage verhindert ausufernde Chat-Diskussionen

Mel Portrait
Mel 12. April 2018, 07:00 Uhr

Wir kennen es alle: Pizza oder Pasta? Party oder Abhängen? Wein oder Bier? Wenn es in einer Chatgruppe um solche existenziellen Fragen geht, sollte man auf Helferlein wie TinyPoll setzen.

TinyPoll

TinyPoll (App Store-Link) lässt sich gratis aus dem App Store herunterladen und nistet sich nach dem erfolgreichen Download direkt in der App-Liste in iMessage ein. Auch Apple zeigt sich momentan begeistert von dem kleinen Tool und listet TinyPoll momentan in der „Heute“-Rubrik des App Stores als „App des Tages“. Die etwa 28 MB große iMessage-App kann ab iOS 11.2 oder neuer installiert werden und steht in englischer Sprache bereit.

Nicht selten kommt es in Gruppenchats bei Abstimmungen zu einem regelrechten Chaos: Welche Getränke sollen für die Party gekauft werden, welches Geschenk nun für Mutti zum Geburtstag und andere wichtige Fragen werden gerade in Gruppen mit vielen Mitgliedern eine echte Zerreißprobe. Die Entwickler des Messengers Threema (App Store-Link) haben die Notwendigkeit eines Abstimmungs-Tools bereits erkannt und dies in ihre App implementiert - Nutzer der ebenfalls sehr beliebten App WhatsApp (App Store-Link) müssen jedoch darauf verzichten, bei Telegram (App Store-Link) sind Abstimmungen nur über eine Bot-Funktion möglich.

Gratis-User bekommen eine Umfrage pro Tag spendiert

Für Apples hauseigenen Messenger iMessage gab es bisher auch noch keine Möglichkeit, Umfragen zu erstellen. Mit dem Release von TinyPoll ändert sich dieser Zustand: Die kleine iMessage-App erlaubt es, nach Eingabe des eigenen Namens (damit die Gruppenmitglieder wissen, wer die Umfrage erstellt hat) und der entsprechenden Frage, z.b. „Welches Geschenk für Mama?“, bis zu drei Optionen anzugeben und die Umfrage in die Runde zu posten. Die Teilnehmer der Gruppe können dann schnell und einfach durch Antippen der favorisierten Option abstimmen, ohne iMessage verlassen zu müssen. Und natürlich kann man jederzeit auch noch seine Meinung ändern und sich für eine andere Option entscheiden. Gruppenmitglieder, die TinyPoll nicht installiert haben, können übrigens trotzdem über eine Webansicht mit abstimmen.

Mit TinyPoll ist es in der Gratis-Variante der App möglich, alle 24 Stunden eine neue Umfrage zu erstellen, die bis zu drei Auswahloptionen beinhalten kann. Möchte man unbegrenzt Abstimmungen erstellen und dabei bis zu fünf Optionen angeben, ist der Abschluss eines kostenpflichtigen Jahresabonnements zum Preis von moderaten 1,99 Euro erforderlich. Wer gerne Umfragen nutzt bzw. nutzen will und viele Gruppenchats in iMessage unterhält, sollte sich TinyPoll auf jeden Fall genauer ansehen. In der Regel sollte die kostenlose Version auch durchaus ausreichen, denn Umfragen erstelle zumindest ich nicht allzu häufig am Tag.

TinyPoll
TinyPoll
Entwickler: Josh Pyles
Preis: Kostenlos+

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. Fischeropoulos sagt:

    Ich nutze leider kaum iMessage, Dass viele Freunde Android nutzen.

  2. moin_moin sagt:

    Für iMessage gibt es doch schon lange die App „Survi“ um Umfragen zu erstellen – kostenlos und ohne InApp-Käufe!? Bietet die neue App da einen Mehrwert?

  3. Bierbiber sagt:

    Wird echt Zeit, dass WA hier auch mal nachzieht. Hin und wieder schon eine wünschhenswerte Sache.

  4. googie sagt:

    Warum soll es denn zu einem Chaos kommen? Doodle erstellt und fertig. Frage mich jedoch schon ewig, warum solch ein Tool nicht längst in WhatsApp integriert ist. Das ist meines Erachtens viel wichtiger wie die Umsetzung von Sprachnachrichten. Die finde ich dermaßen nervig

Kommentar schreiben