Tweetbot 4: Die beste Twitter-App jetzt mit 50 Prozent Rabatt kaufen

Endlich ist Tweetbot 4 wieder etwas günstiger. Das erwartet euch.

tweetbot 4

Wer den Kurznachrichtendienst Twitter aktiv nutzt, sollte einen Blick auf das Angebot von Tweetbot 4 werfen. Der alternative Twitter-Client ist wirklich nur sehr selten reduziert und kostet jetzt statt 10,99 Euro nur noch 5,49 Euro. Der Download wird mit fünf von fünf Sternen bewertet und ist 13,8 MB groß.


Tweetbot 4 ist der ultimative Twitter-Client für Power-Nutzer. Wer hingegen nur ab und an bei Twitter vorbeischaut, kommt sicherlich auch mit der hauseigenen Gratis-App aus. Tweetbot ist für alle Geräte optimiert, kann im Querformat genutzt werden, bietet auf dem iPad eine Spaltensicht, Support für Split View und Slide Over und gewährt natürlich Zugriff auf die Timeline, Retweets, Nachrichten und mehr.

Ebenfalls mit dabei sind verbesserte Mute-Einstellungen. Sind diese aktiviert, wird man nur noch bei persönlich besonders wichtigen Tweets per Push-Benachrichtigung informiert. Außerdem kann man in den Statistiken und der Aktivitätsanzeige sehen, wie man sich selbst auf Twitter macht und wie aktiv andere Nutzer sind. Man kann sogar in Echtzeit sehen, wie eigene Tweets favorisiert und geteilt werden – das dürfte vor allem für Nutzer interessant sein, die sehr viele Follower haben.

tweetbot 4 ipad

Natürlich verfügt Tweetbot 4 über eine deutsche Lokalisierung und kann so ohne Einschränkungen genutzt werden, wobei wir davon ausgehen, dass sich in den meisten Twitter-Feeds ohnehin auch englische Inhalte verstecken. Aber letztlich ist eine gute deutsche Beschriftung von Buttons und Menüpunkten dann doch etwas angenehmer.

Gerne könnt ihr unseren Twitter-Account @appgefahrenRed folgen, und falls ihr Pokémon GO-Fans seid, folgt auch @gobibel.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Nutzer seit zwei Jahren. Gibt in meinen Augen nichts besseres ABER die immer noch fehlende Implementierung von Umfrage ist schon sehr nervig. Hab dafür immer noch die Standard App installier 🙁

    1. Das liegt aber nicht daran, dass Tweetbot das nicht implementieren will, sondern die API von Twitter sieht das nicht vor, übrigens genausowenig wie Gruppenchats. Diese Beschränkungen müssten erst von Twitter aufgehoben werden…

  2. Eine Verständnisfrage: Handelt es sich denn um eine Universalapp? Habe sie mit dem IPhone und dem IPad gesucht und auf den Bildbeispielen die jeweilige Bezeichnung gefunden. Zweimal möchte ich das nicht bezahlen ?

  3. …aber scheinbar muss man jede Version separat erwerben, hab gerade die iPad Version gekauft und nun wollte ich sie fürs iPhone holen, da wollen sie wieder Geld ☹️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de