Unsere Highlights der Woche: Freeletics Running, Crashlands & Libratone-Deal

Auch an diesem Sonntag wollen wir die Woche Revue passieren lassen und euch unsere drei Highlights übersichtlich gesammelt präsentieren. Außerdem haben wir noch Apples aktuelle Gratis-App der Woche auf Lager.

Freeletics Running

App der Woche – Freeletics Running: „Laufen ist nicht nur die älteste und natürlichste Form der Bewegung. Laufen ist für alle Menschen geeignet, die sich eigene Ziele im Leben setzen und dazu bereit sind, ihr Leben zu verändern und hart daran zu arbeiten“, heißt es rund um die neue Fitness-App. Freeletics Running soll mehr sein als nur eine App zum Aufzeichnen von Laufeinheiten. „Das von Sportwissenschaftlern und Athleten entwickelte Trainingskonzept beinhaltet neben einzelnen Distanzläufen kurze und intensive Intervall-Läufe, die schnell Ergebnisse bringen und zu Höchstleistungen anspornen.“, teilte man uns mit. Im Mittelpunkt der App stehen zwölf Workouts, die den Nutzer Woche für Woche an seine Grenzen bringen. Dabei kann die App passend auf die aktuelle Kondition des Nutzers angepasst werden und richtet sich nicht nur an ambitionierte Hobbyläufer, sondern auch Anfänger. Schade: Um alle Workouts nutzen zu können, muss ein relativ kostenintensives Abo abgeschlossen werden. (App Store-Link)


Crashlands 2

Spiel der Woche – Crashlands: Die Presse überschlägt sich mit guten Bewertungen für das neue Rollenspiel Crashlands von Butterscotch Shenanigans – und wie wir ebenfalls feststellen durften, durchaus zurecht. Crashlands legt Wert auf das eigene Herstellen von Gegenständen und bietet einen nahezu endlosen Spielspaß für RPG-Fans. Crashlands ist im eigentlichen Sinne ein Rollenspiel, wird aber vor allem dadurch bereichert, dass man als Gamer stetig auf das Anfertigen von Gegenständen angewiesen ist, das sogenannte Crafting. Insgesamt sprechen die Entwickler von mehr als 500 herzustellenden Items, die man einsammeln und verwerten muss. Zu Beginn des Spiels allerdings findet sich der Spieler in der Rolle des Weltraum-Truckers Flux Dabes wieder, der auf einem gefährlichen Alien-Planet gestrandet ist. Er muss nicht nur seine wertvolle Paket-Ladung wiederfinden, sondern sich auch in feindlicher Umgebung zurecht finden und dabei neue Freunde finden, Geheimnisse aufdecken, ein neues Heim errichten, Quests erfüllen, ein eigenes Haustier aufziehen und hinterhältige Boss-Fights bestreiten. (App Store-Link)

Cyberport Aktion

Zubehör der Woche – Libratone-Deal: Bei diesem Deal könnt ihr ordentlich sparen und euch gleichzeitig mit sehr gutem Sound versorgen. Möglich gemacht wird das durch einen Gutschein in Höhe von 125 Euro, den ihr anwenden könnt, wenn ihr zwei Produkte in den Warenkorb legt: Den erst im Oktober auf den Markt gekommenen Drahtlos-Lautsprecher Libratone Zipp Mini sowie unsere glasklare Kopfhörer-Empfehlung Bose QuietComfort 25. Bei Cyberport zahlt ihr für beide Produkte zusammen nur 363 Euro. Würdet ihr beide Produkte einzeln beim jeweils günstigsten Internet-Anbieter kaufen, müsstest ihr mindestens 477 Euro auf den digitalen Tresen legen. Alle näheren Details zum Gutschein und den beiden Produkten erfahrt ihr hinter folgendem Link. (zum Angebot)

Marco Polo Ozean 3

Apples Gratis-App der Woche – Marco Polo Ozean: In insgesamt fünf verschiedenen Themenwelten können Kinder Wissenswertes zum Thema Meer erfahren, sowohl was die Bewohner und Pflanzenwelt des Ozeans angeht, als auch zu Schiffen und Unterseebooten, die das Meer zur Fortbewegung nutzen. In einem Hauptmenü können die fünf Themen, die mit erklärenden, vorgelesenen Texten sowie kleinen Puzzle-Aktivitäten versehen sind, ausgewählt werden. Die Kinder können so unter anderem ein Schiff aus verschiedenen Komponenten zusammenbauen, oder ein ganzes Korallenriff mit Tier- und Pflanzenwelt kreieren, Fische ins Meer setzen und diese füttern, und einen Orca zusammensetzen. (App Store-Link)

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Das von entwickelte einzelnen Distanzläufen kurze und intensive Intervall-Läufe, die schnell Ergebnisse bringen und zu Höchstleistungen anspornen

    Wer hat es entwickelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de