Weitere Zahlen: 8,5 Milliarden US-Dollar Umsatz bei Apps & Co., 5,5 Milliarden US-Dollar bei AirPods, Apple TV & mehr

Wir haben noch mehr Zahlen für euch. Auch Apps und Zubehör konnten viel Geld einfahren.

App Store Icon

Apple hat mal wieder beeindruckende Quartalszahlen präsentiert, wobei die iPhone-Verkäufe leicht zurückgegangen sind, obwohl es mit dem iPhone X das Jubiläumsmodell gab. Ebenfalls sehr interessant sind die „Services“ sowie „Other Products“. Gerne greifen wir diese Zahlen auf.


Die sogenannten „Services„, also die Umsätze via iTunes, App Store, iCloud, Apple Music und Co., sind im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Im zurückliegenden Quartal konnte Apple einen Umsatz von 8,5 Milliarden US-Dollar erzielen, im Vorjahr waren es 7,2 Milliarden US-Dollar – das entspricht einem Zuwachs von 18 Prozent. Erst vor wenigen Tagen hat bitkom in einer Analyse bestätigt, dass der App-Boom anhält und hierzulande Anwender 1,8 Milliarden App-Downloads getätigt haben, die für einen Umsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar sorgten. Tim Cook hat zudem gesagt, dass bis 2020 der Umsatz der Services verdoppelt werden soll.

Wie viel Geld gebt ihr für Apps, Musik, Filme, Apple Music, iCloud und Co. aus?

AirPods, Apple Watch, Apple TV, Zubehör & Co. verkaufen sich gut

Apple-AirPods

Alle anderen Produkte fallen in die Kategorie „Other Products„. Apple listet hier das Apple TV, Apple Watch, Beats-Produkte, iPod touch sowie Apple-branded und Drittanbieterzubehör. Im zurückliegenden Quartal wurde ein Umsatz von 5,5 Milliarden US-Dollar erzielt, im Vorjahr nur 4 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von starken 36 Prozent.

Die Zahlen sind beeindruckend, allerdings gibt es leider keine genaue Aufschlüsselung, wie viele Stückzahlen vom jeweiligen Produkt abgesetzt wurden. Es wäre interessant zu wissen, wie viele AirPods, wie viele Apple TV und weitere Produkte an den Mann gebracht wurden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de