WhatsApp führt in Kürze verschlüsselte Backups für iOS und Android ein

Neue Funktionen in Planung

Die Nachrichten bei WhatsApp (App Store-Link) sind ja schon lange Ende-zu-Ende verschlüsselt, allerdings werden die Backups sowohl in der iCloud (iOS) als auch im Google Drive (Android) unverschlüsselt abgelegt. Doch das ändert sich in den kommenden Wochen.

WhatsApp beziehungsweise Facebook haben hart daran gearbeitet alle Backups verschlüsselt abzulegen. Mark Zuckerberg schreibt in seinem Facebook-Post:


Wir fügen WhatsApp eine weitere Ebene des Datenschutzes und der Sicherheit hinzu: eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsoption für die Backups, die in Google Drive oder iCloud gespeichert werden. WhatsApp ist der erste globale Messaging-Dienst in dieser Größenordnung, der Ende-zu-Ende-verschlüsselte Nachrichten und Backups anbietet. Dies zu erreichen war eine wirklich schwierige technische Herausforderung, die ein völlig neues Framework für die Speicherung von Schlüsseln und die Speicherung in der Cloud über verschiedene Betriebssysteme hinweg erforderte.

In den kommenden Wochen bekommt ihr die Möglichkeit, einen 64-stelligen Verschlüsselungscode zu generieren, um die eigenen Chat-Backups in der Cloud zu sichern. Der Schlüssel kann offline oder in einem Passwort-Manager nach Wahl gespeichert werden. Optional kann man ein Passwort erstellen, das den Verschlüsselungscode in einem cloudbasierten „Backup Key Vault“ sichert, den WhatsApp entwickelt hat.

Für weiterführende Infos und technische Details könnt ihr euch in diesen Blog-Eintrag klicken oder dieses WhatsApp Security Whitepaper lesen.

Neue Beta-Funktionen gesichtet

Laut WABetaInfo arbeitet WhatsApp an einer Funktion, um Sprachnachrichten automatisch in Text umwandeln zu können. Die Analyse und Umwandlung soll dabei komplett auf dem Gerät ausgeführt werden. Die Funktion wird optional sein und während WhatsApp und Facebook keinen Zugriff auf die Transkription haben, können Daten direkt an Apple gesendet werden, um die Spracherkennungstechnologie zu verbessern.

(Foto: WhatsApp)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de