WWDC 2015: iOS 9 mit Bild-in-Bild und Multitasking präsentiert

Nachdem Apple detaillierte Informationen zu OS X 10.11 veröffentlicht hat, folgen nun weitere Neuerungen zu iOS 9. 83 Prozent aller User nutzen iOS 8. Im Vergleich zu Android: Lediglich 12 Prozent verwenden das neuste Android OS.

ios 9 siri

Siri & Spotlight: Laut Craig Federighi werden 5 Milliarden Siri-Anfragen pro Woche gestellt, wobei nur fünf Prozent der Anfragen falsch verstanden werden. Anfragen wie „Zeige mir Fotos aus Berlin aus dem letzten August“ funktionieren nun, auch können ortsbezogene Anfragen wie „Erinnere mich den Müll zu leeren, wenn ich nach Hause komme“ gestellt werden. Außerdem wird Siri noch intelligenter. Wenn ihr beispielsweise Kopfhörer anschließt, startet automatisch die Musik-App, zudem können Restaurant-Reservierungen sofort angenommen und in den Kalender übertragen werden. Außerdem gibt der Kalender für Termine die Zeit zum Verlassen des Hauses an, basieren auf dem Verkehrsaufkommen, so wie es Google auch schon macht.

Die Suche von Siri ist jetzt noch mächtiger. Mit iOS 9 können Netflix-Inhalte oder auch Infos aus Apps abgerufen werden. Dazu wird die neue Spotlight-API verwendet, um auch Apps zu durchsuchen. Ebenfalls interessant: Spotlight wird wieder durch eine Wischgeste von links nach rechts geöffnet und nicht mehr von oben nach unten.

In Spotlight könnt ihr außerdem direkt Einheiten umrechnen oder Rezepte anzeigen lassen. Wer nach „Schokoladenkuchen“ sucht, kann sich Rezepte in der favorisierten App anzeigen lassen. Ebenfalls positiv: Alle Anfragen bleiben privat. Es werden keine Daten übertragen und nicht mit der Apple ID verknüpft oder ähnliches.

Notizen ios 9

Notizen: Die bisher recht simple Notizen-App wurde überarbeitet. So können Checklisten angelegt, Fotos hinzugefügt oder Skizzen direkt in Notizen angefertigt werden.

Karten: Wie schon vermutet wird Apple in der eigenen Karten-Applikation Verkehrsmittel darstellen. Wer eine Haltestelle anklickt, bekommt alle Linien samt Abfahrtszeiten angezeigt. Allerdings sind diese Funktionen begrenzt auf Großstädte. Mit dabei sind zum Start New York, London, San Francisco, Mexico City, Washington D.C., Berlin, Shanghai und einige mehr. Außerdem zeigt Karten nun an, in welchen Geschäften man mit Apple Pay bezahlen kann.

News: In iOS 9 wird es mit „News“ eine neue vorinstallierte Applikation geben. Zum Start könnt ihr beliebte Nachrichten-Portale auswählen. Die Aufmachung ist wirklich großartig, Publisher können für News perfekt angelieferte Nachrichten abliefern. Mit Lesezeichen können Nachrichten auch für später markiert werden, mit einfachen Wischgesten lässt sich durch den Inhalt scrollen.

News lernt dabei vom Leseverhalten des Nutzers und zeigt nur relevanten Nachrichten an, die interessant sein könnten. So werden neue Kategorien angezeigt oder auch einzelne News, basierend auf den eigenen Interessen. Foto-Galerien können außerdem als Mosaik dargestellt werden. Auch hier wird wieder darauf hingewiesen, dass alle Daten nicht mit Apple-Service verknüpft sind. News wird vorerst in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar sein. Eine Frage bleibt offen: Ist der Dienst kostenlos? Gibt es Werbung?

QuickType: Die iPad-Tastatur wurde überarbeitet und macht einfache Funktionen schneller erreichbar. So gibt es einen Knopf zum Kopieren, Einfügen und Ausschneiden, auch können Text-Dekorationen schnell angewendet werden.

multitasking ios 9

Multitasking: Das Multitasking wird mit einem Doppelklick auf dem Homebutton geöffnet und zeigt alle offenen Applikationen an. Mit einem Wisch von rechts nach link kann man beispielsweise die Nachrichten-App öffnen, wenn man von oben nach unten wischt, kann man weitere Apps wählen und öffnen. Beide Applikationen können gleichzeitig auf einem Screen bedient werden. Streng genommen kann man auch hier von einem Split-Screen-Modus reden.

Des Weiteren unterstützt iOS 9 die Bild-in-Bild-Funktion. So kann man beispielsweise ein Video starten, es in die obere rechte Ecke schieben und weitere Apps starten oder E-Mails lesen.

Die neue SplitView-Ansicht funktioniert nur auf dem iPad Air 2, alle anderen Funktionen funktionieren auf dem iPad Air, iPad Air 2, iPad mini 2 und iPad mini 3.

Gangreserve: Mit iOS 9 kommt auch ein neuer „Low Power Mode“, mit dem man drei weitere Stunden Batterielaufzeit bekommt, bevor das Gerät abgeschaltet wird.

Software-Updates: Wer auf iOS 9 aktualisieren möchte, muss jetzt nur noch 1,3 GB freien Speicherplatz haben. Bei iOS 8 waren es noch 4,6 GB.

ios 9 apps

Apple Pay: Apple Pay ist in Deutschland immer noch nicht interessant. Dennoch kündigt das Unternehmen 50 weitere Partner an, die Apple Pay unterstützen werden. Unter anderem Forever 21 oder Dunkin Donuts. Außerdem veröffentlicht Square einen neues Lesegerät, das direkt im Apple Store erworben werden kann. So können auch kleinere Ladengeschäfte Apple Pay unterstützen.

Apple Pay wird außerdem nächsten Monat in Großbritannien starten. Wer in London einen Bus oder die U-Bahn nehmen möchte, kann einfach mit Apple Pay bezahlen.

Wallet: Passbook stirbt, vermutet man. In Wallet kann man nicht nur Tickets für Flüge und Co. hinterlegen, sondern auch Kundenkarten hinterlegen und „Punkte sammeln“. Payback lässt grüßen.

Swift 2: Die Programmiersprache von Apple wird erwachsen und wird „Open Source“.

iOS 9 wird als öffentliche Beta im Juli dieses Jahres verfügbar sein, Entwickler können schon heute den Download starten. Die finale Version wird dann wie gewohnt im Herbst veröffentlicht. Unterstützte Geräte sind: iPad 2 und neuer, iPad Air und neuer, iPad mini und neuer, iPhone 4s und neuer und der iPod Touch 5.

Kommentare 35 Antworten

  1. Die Bild in Bild Funktion ist für mich tatsächlich das größte Feature! Ich nutze mein iPad sehr oft als Medienstation und schaue darauf TV, youtube oder twitch. Nebenbei surfen zu können, habe ich mir schon lange gewünscht.

      1. Vielleicht hältst du einfach den Mund oder möchtest du nun entscheiden, was sinnvoll ist und was nicht? Vielleicht möchte ich mein iPad lediglich als Entertainment-Gerät nutzen und empfinde das als sinnvoll!

  2. Ich will endlich die Funktion Fotos mit „Tags“ zu versehen! Es ist echt lästig, wenn man nach einem bestimmten Foto und den Tausend sucht und es nicht finden kann…

  3. Inwiefern unterscheidet sich „News“ von einem gewöhnlichen RSS-Reader? Abgesehen vom Nachteil, dass die Nachrichtenquelle die News-App auch unterstützen muss?

  4. Mir fehlen immer noch 2 wichtige Dinge: im Heimnetzwerk sollte auf dem Sperrbildschirm homekit / Remote Anwendung direkt (ähnlich wie Passbook) erreichbar sein. Gerade wenn Philips hue jetzt auch noch dazu kommt, macht es Sinn eine schnelle und unkomplizierte Steuerung zu ermöglichen,ohne groß sein iOS Gerät zu entsperren, die App zu suchen, zu öffnen, auf Verbindungen warten und dann erst Steuern zu können.

    Weiterhin fehlt mir Ortsbezogene Profile. Wenn ich auf Arbeit bin, sucht mein iPhone, ähnlich wie eine Ertrinkende Person, gnadenlos nach netzt, in einer Region wo kein Empfang ist. Wer das nicht weiß, schlechter Empfang wird durch erhöhte sendeleistung kompensiert, also auch akkuleistung. Es wäre klasse wenn ich WLAN außerhalb meines heimes oder besser noch, in Region x,y auf Flugmodus umstellen kann, gleiches für Region x2,y2 bitte das iPhone auf lautlos! (Witzig das ich immer in Meetings plötzlich Empfang habe 🙂 ). Für Androiden gibt es ähnliches bereits mit eigenen nfc Profilen, also bitte Apple, übernehmt doch mal was sinnvolles mit.

    Weiterhin ist die Textbearbeitung ein graus! Ich bin gespannt wie die neue Tastatur (oder was das ist) Besserung gelobt, aber damals gab es etliche addons bei gejailbreakten Systemen, die einen die Bearbeitung In Texten unheimlich erleichterten. Seit meinem letzten Jb mit iOS 6 sind inzwischen fast Jahre vergangen und trotzdem ist nichts gescheites dazu gekommen. Ich wünsche mir eine swipe durch den Text Funktion um die Stelle zum editieren schneller und komfortabler zu finden, statt dieser lupenfunktion, mit der ich eh nie die gewünschte Stelle auf Anhieb treffe. Gleiches betrifft die Doppel-Tipp und Auto- selekt funktion.
    Und zu jb fällt mir weiterhin ein, dass ich dort die Fotos meiner Kontakte zu den sprechblasen meiner Nachrichten hatte. Kleines, aber nettes Feature.

    Aber das geilste überhaupt ist ja wohl die Entschlackungskur von iOS. Von 4,6 auf 1,3Gb? Das ist mal hammergeil und stellt sich mit gleichzeitig die Frage: was bitte ist da an Müll in iOS 7&8, der in 9 nicht mehr gebraucht wird? Oder wird jetzt eine konstante onlineverbindung Pflicht?

    1. Nur der Updater wird schlanker – es sagt absolut nichts über die Systemgröße aus: Diese hat im Gegenteil die Tendenz zu wachsen. Da das Update-Packet kurz gleichzeitig neben dem System auf der Platte hinterlegt ist, nahm es sehr viel Speicherplatz ein, als das schlecht komprimiere iOS8 aufgespielt wurde.

  5. Passbook wurde um neue Funktionen (z.B. die Rabattkarten) erweitert und heisst nun Wallet. Das wurde klar so gesagt in der Keynote. Wieso behauptet ihr immer, dass Passbook stirbt? Da kommt nichts ganz Neues. Habt ihr gestern im Ticker schon behauptet.
    Als hättet ihr eine andere Keynote gesehen 😉
    Ihr habt es nicht so mit dem Englischen, oder!?

    1. Ach so und da gleich wem vorwerfen das man dem Englischen nicht mächtig genug ist. Gut dass du da bist um da Klärung zu schaffen. Bitte bereichere uns mit deinem wissen

      Sei mal froh dass die sich um so eine Zeit hinsetzen und sich die Arbeit antauen. Hinter so einem live ticker steckt ganz schön viel Arbeit.

      1. Ja, du hast Recht mit der vielen Arbeit. Aber wenn man sich entschließt, einen Ticker zu machen, sollte man auch in der Lage sein, Sachverhalte richtig darzustellen. Ich unterstelle nicht, dass die Appgefahren-Leute das nicht können (ganz im Gegenteil), aber eine falsche Wiedergabe immer und immer wieder zu wiederholen, birgt die Gefahr, dass es die Leser irgendwann als Fakt hinnehmen. Also muss eine Korrektur erlaubt sein. Und wenn man sie zum wiederholten Male korrigieren muss, kann man auch mal Sprachprobleme in den Raum stellen, finde ich. Keiner sollte so permanent merkbefreit agieren, das wird einem dann nämlich auch irgendwann mal als entweder arrogant oder als dämlich ausgelegt.

  6. Bei mir überwiegt die Enttäuschung. Klar, Splitscreen, Touchpadkeyboard und Stromsparmodus sind sinnvolle Neuheiten. Aber die wirklich wichtigen und grundsätzlichen Dinge wurden erneut nicht angegangen.

      1. Multiuser-Unterstützung fürs iPad
        Bessere Telefonie-Sprachqualität fürs iPhone
        Icons auf dem Homescreen beliebig im Raster anordnbar
        optionales Bluetooth-rSAP

        1. Also ich bin ehrlich gesagt mit der Telefoniequalität sehr zufrieden. Ich nutze aber auch recht oft HD VoIP, da ich praktisch überall WLan habe. Es ist zwar etwas klarer, aber kein Meilensprung von der normalen Verbindung.

          Ob das Design von Jony Ive unter einer Rasterplazierung leidet, bin ich mir zwar nicht sicher, wäre aber der wahrscheinlichste Kritikpunkt einer freien Anordnung.

          Mehr Bluetooth Profile wären aber eine feine Sache – auch wenn die Sicherheit dadurch etwas sinkt.

        2. Ich finde die Sprachqualität ehrlich gesagt bestenfalls mittelmäßig. Ich habe zum Vergleich noch mein altes Nokia E51 von 2008. Wenn ich da meine Multisim einlege, habe ich perfekte Vergleichsbedingungen: gleiche Nummer, gleiches Netz, gleicher Anbieter, gleicher Ort, gleicher Zeit. Und wenn ich die D1 Mobilbox anrufe, habe ich auch der Gegenseite etwas gleichbleibend reproduzierbares. Und die weibliche Ansagestimme der Mailbox klingt übers Nokia hell, frisch, klar und knackig, kurzum: allzeit gut verständlich. Über das iPhone klingt es hingegen dumpfer, verrauscht und die s-Laute sind verzischelt.

          Was die Rasterplatzierung angeht, sehe ich jetzt nicht, inwiefern das den Designgedanken von Herrn Ive entgegenstehen sollte. Im Zweifelsfall würde ich hier der Usability den Vorzug geben. Es nervt einfach total, wenn man immer eine 4er-Reihe vollmachen muss um eine neue Reihe beginnen zu machen. Ohne diesen zwang könnte man die Apps sehr sehr viel übersichtlicher auf dem Homescreen anordnen.

  7. Lösung des Ukraine Konflikts, Rettung Griechenlands, Verhinderung des Klimawandels und die Verhaftung von Sepp Blatter …um nur einige zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de