WWDC 2019: Apple stellt mit iPadOS eigenes Betriebsystem für Apple-Tablets vor

Das müsst ihr wissen

Kurz vor der Keynote ist das neue iPadOS schon durchgesickert. Die ersten Details gibt es folgend.

  • Apps können mehrfach genutzt werden. So kann man die Notizen-App zwei mal nebeneinander öffnen und getrennt von einander an eigenen Notizen arbeiten. Auch Drittanbieter werden unterstützt.
  • Expose: Alle Apps werden in einer Art Gallery-Ansicht aufgelistet.
  • Split-View und Multitasking: Alles funktioniert schneller und einfacher.

Dateien

  • Neue Spalten-Ansicht mit Quick-Actions.
  • Ordner können in iCloud Drive mit anderen Personen geteilt werden.
  • SMB-Fileshring wird unterstützt.
  • USB-Sticks und SD-Karten werden gelesen und in der Dateien-App angezeigt.
  • Fotos von Kameras können direkt imponiert werden.

Safari

  • Browsing: Auf dem iPad wird nicht mehr die mobile Seite, sondern die Desktop-Seite anzeigt.
  • Es gibt einen neuen Download-Manager.
  • 30 neue Tastatur-Shortcuts.
  • Eigene Fonts: Im App Store können Fonts heruntergeladen werden.

Multitouch

  • Text markieren funktioniert ohne doppeltes Tippen. Es gibt keine Lupe mehr.
  • Mit Wischgesten kann man Abschnitte direkt löschen oder einfügen. Mit drei Fingern kann man den letzten Schritt rückgängig machen.

Apple Pencil

  • 20ms Latenz wurde auf 9ms reduziert
  • Werkzeugleiste wurde optimiert und ist einfacher zu erreichen.
  • Mit MarkUp kann man jetzt noch einfacher Anmerkungen vornehmen.

iPad OS wird natürlich noch viel mehr Funktionen erhalten. Diese werden in den nächsten Wochen und Monaten näher beleuchtet.

Kommentare 10 Antworten

    1. Könnte ja noch kommen, es sollen ja viele weitere Funktionen in nächster Zeit dazu kommen. Würde mir ja noch ein richtiges Dateisystem wünschen, wo Apps auch Dateien ablegen könnten 🙉

  1. Vom Hocker reißt das neue iPadOS mich und viele andere nicht. Das meiste kann die Konkurrenz schon längst und von einem Laptop Ersatz ist Apple weiter entfernt denn je. Das iPad ist und wird wohl auch in naher Zukunft das bleiben was es ist, nur ein Tablet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de