WWDC 2020: Neuerungen für HomeKit und tvOS

Neue Inhalte und Kooperationen

Auch im Smart Home und auf dem Fernseher gibt es einige Neuerungen von Apple. Während der Präsentation wurden einige zusätzliche Features, die vor allem die HomeKit-App unter dem neuen iOS 14 betreffen, vorgestellt.

So gibt es nun im Header der HomeKit-App eine Anzeige der meistgenutzten Geräte, die ins eigene Zuhause eingebunden sind. Auch solche, die die Aufmerksamkeit des Nutzers benötigen, beispielsweise mit Updates, werden dort ab sofort angezeigt. Beim Hinzufügen von neuen Geräten schlägt HomeKit nun passende Automationen vor, die vom Nutzer übernommen werden können. Auch Adaptive Lighting für smarte Lampen mit Farbwechsel wurde integriert, ebenso wie eine Gesichtserkennung, die mit dem HomePod funktioniert. So wird beispielsweise angesagt, welche Person sich gerade an der Haustür befindet


In der Apple Alliance werden nun weitere Kooperationen mit anderen Herstellern, beispielsweise Amazon, Google, IKEA, signify, Silicon Labs, Somfy, Texas Instruments, Zigbee, Comcast und SmartThings, eingegangen.

tvOS mit Multi-User-Support und Bild-in-Bild

Unter tvOS gibt es nun erstmals einen Multi-User-Support: Mit Profilen kann jeder Nutzer seinen eigenen Spielfortschritt speichern. Auch Bild-in-Bild hält nun Einzug auf den Big Screen. So kann man eine zweite App im kleinen Fenster anzeigen. Bei Apple TV+ wird die neue Serie Die Foundation im nächsten Jahr veröffentlicht: Sie ist ein neues Apple TV+ Original und wird exklusiv bei Apple angeboten.

Kommentare 2 Antworten

  1. Was ist denn mit der Integration von weiteren Sensoren z.B. Fenster Sensor Kipp-Funktion… Oder Geräte Staubsauger, Ventilatoren usw?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de