Yoink, ScreenFloat & Transloader: 3 produktive Mac-Apps im Preis gesenkt

Drei praktische Helfer für den Mac gibt es aktuell preisreduziert.


Der unabhängige Entwickler Matthias Gansrigler ist im Mac App Store mit einigen produktiven Applikationen vertreten. Aktuell lassen sich drei Mac-Apps günstiger erwerben. Wir stellen euch die praktische Tools kurz vor.

Yoink

Yoink (Mac Store-Link, 4,99 → 2,99 Euro)
Yoink ist eine Drag-and-Drop-Hilfe für den Mac. Man kann sich Yoink, das als kleine, optional einblendbare Leiste am linken oder rechten Bildschirmrand vorliegt, in etwa als Abstellfläche oder Tablett für Dateien vorstellen. Die Files werden einfach aus dem entsprechenden Ordner gezogen, auf die Yoink-Fläche gelegt, und verbleiben dort, bis der Nutzer den Zielordner oder Ablageplatz geöffnet hat. Dann kann die Datei bequem aus dem Yoink-Fenster gezogen und abgelegt werden.

ScreenFloat (Mac Store-Link, 6,99 → 4,99 Euro)
Mit ScreenFloat wird die Verwaltung von Screenshots vereinfacht. Dass man per Tastenkombination einen Screenshot erstellen kann, ist ja nicht unbedingt bemerkenswert. Einzigartig ist dagegen die Tatsache, dass ScreenFloat das Bildschirmfoto nicht in einer Datei verschwinden lässt, sondern als oberste Ebene auf dem Bildschirm anzeigt – ganz ohne störende Ränder oder Menüs. So hat man die Möglichkeit, einen Teil des Bildschirms zu fotografieren, dann zu einer anderen App zu wechseln und den vorherigen Screenshot trotzdem nicht aus den Augen zu verlieren.

transloader

Transloader (Mac Store-Link, 5,99 → 3,99 Euro)
Mit der Produktivität-App lassen sich Download-Links, die man beim Surfen mit iPhone oder iPad gefunden hat, ganz einfach an den Mac weiterleiten. Der Vorteil: Der Download auf dem Mac wird dann automatisch ausgeführt. Erst vor wenigen Wochen gab es ein Update für die iOS-Version mit einem Widget, auch wurde das Layout an das iPhone 6 angepasst. Die Companion-App für iPhone und iPad ist weiterhin kostenlos.

Kommentare 9 Antworten

  1. Zu Yoink muss ich fragen, kann man auf dem Mac nicht zwei Fenster gleichzeitig geöffnet halten und mehrere Dateien gleichzeitig ziehen? Ich meine spielt es eine Rolle außer das ich die Datei zweimal in die Hand nehmen muss?

    1. Schaue dir einmal das Filmchen auf der Homepage an. Die Stärken liegen bei sammeln von ‚Dateien‘ aus verschiedenen Ordner, die dann gemeinsam woanders hin sollen.

      1. Das ist mir ja klar, ich nehme drei Dateien da, und vier Dateien dort lege sie bei Yoink ab, und greife sie dann nochmal um sie in den Zielordner zu packen.
        Hmm, ich lege sie lieber gleich in den Zielordner ab 🙂

  2. also mir nützt das sehr!
    Beim Erstellen meiner Fahrradtouren auf ‚my maps‘ erzeuge ich KLM-Dateien, die ich dann in GPX-Dateien konvertieren muss, um sie schließlich in BOSCH ebike-connect zu importieren.
    Da konnte ich bisher schon mal den Überblick verlieren!
    Danke für den Tipp!

  3. Yoink hilf mir vor allem bei mehreren Spaces bzw. wenn ich Programme im Fullscreen Modus verwende. Yoink schwebt immer über allem. Man kann also mehrere Dateien sammeln, diese auf Yoink ablegen und dann in einem anderen Space/einer Fullscreen App ablegen. Ist aber letzten Endes eine Frage der persönlichen Arbeitsweise

    1. Ah, okay. Das heißt das beim Mac die Dateien wie bei IOS in dem Programm verarbeitet werden. Und direkt in anderen Programmen abgelegt werden.
      Bei Windows gibt es das nicht, bräuchte ich wohl auch nicht unbedingt da ich es gewohnt bin mit mehreren Explorer Fenstern zu arbeiten. Das beantwortet meine Frage nach dem Mehrwert dieses Programms die ich gestellt hatte. 🙂

      1. Nein, so ist es nicht. Apps im Fullscreen Modus sind im Prinzip ganz normale Fenster wie du es von Windows auch kennst. Sie belegen nur den ganzen Bildschirm und werden deshalb als ein extra Space angezeigt. Spaces kannst du dir wir zusätzliche Monitore vorstellen, allerdings auf Softwarebasis. Man wischt dann zwischen den einzelnen Spaces hin und her

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de