12 Tage: 30 Euro bei Wörterbuch von Langenscheidt sparen

An Tag 7 der 12-Tage-Geschenke-Aktion kann man stolze 29,99 Euro sparen, denn die Applikation „Englisch – Deutsch Wörterbuch“ (App Store-Link) wird sonst zu diesem Preis angeboten.

Wie immer kann man den kostenlosen Download nur heute tätigen, also schlagt schnell zu. Heute gibt es die dritte App der Aktion 12 Tage Geschenke und die Ersparnis ist die bisher größte der gesamten Aktion.


Langenscheidt ist bekannt für gute Wörterbücher und bietet rund 73.000 Einträge mit 365.000 Stichwörtern, Wendungen und Übersetzungen. Wie man schon aus dem Namen folgern kann geht es um die Sprachen Englisch und Deutsch – beide Übersetzungsrichtungen sind möglich.

Bei der Ausgabe gibt es zusätzlich Angaben zur Grammatik und Schreibvarianten sowie Hinweise auf besondere Redewendungen und Sinnzusammenhänge. Des Weiteren kann man sich Stichwörter von Muttersprachlern vorlesen lassen, damit man die richtige Aussprache lernt.

Außerdem sind Vokabelkarten, eine Suche, die Funktion „Ähnliche Wörter“ oder aber auch einen Verlauf, der alle Einträge protokolliert, in die App integriert worden. Wer bisher keine 30 Euro für ein Wörterbuch auf iPhone und iPad ausgeben wollte, hat jetzt die Möglichkeit den Download kostenlos zu tätigen – Danke Apple!

Anzeige

Kommentare 40 Antworten

  1. Gefällt mir auch, ist echt nützlich, und man spart echt ne Menge Geld. Hab ich mir direkt heute Nacht geladen.

    Ach ja, Frohes Neues Jahr 🙂

      1. Nö, es war gestern schon den ganzen Tag kostenlos. Eine andere App hat es schon gestern früh als Schnäppchen gemeldet und ich hab’s so gegen 9 Uhr geladen.

        1. Ja ich weiß ^^
          Ich habe sie auch seid gestern..
          Aber wie dir bestimmt vorher schon aufgefallen ist, waren bis jetzt alle Geschenke bereits am Vortag gratis zu haben. Sie wurden aber trotzdem nur für die 12 Tage Aktion reduziert. Es ist nur etwas früher gemacht worden, damit es halt pünktlich ist und nicht so wie letztes Jahr wo um 1 Uhr manchmal die Geschenke noch nicht gratis waren 😉

  2. Sehr praktisch:) also bis jetzt fand ich die 12 Tage App echt klasse. War eigentlich jeden Tag was brauchbares drin:)

    Euch Wünsche ich hier im übrigen

    1. Ja, Harenberg Englisch Tag für Tag, ist nicht schlecht aber 4,99 Euro. Gibt eine Testversion. Ich überlege schon eine Woche, ob ich das Geld investiere. Frohes Neues.

  3. So nebenbei die App „Gartenvögel“ wird kostenlos angeboten. Das könnte auch einige Interessieren denn die App ist durchaus gut gemacht.

  4. Wer die Rezensionen liest sollte lieber zu einer anderen App greifen, denn anscheinend ruht sich hier der Verlag auf seinen doch sehr bekannten Firmennamen aus. Und die Downloadmenge ist auch sehr hoch.

    An alle noch ein schönes, glückliches und gesundes neues Jahr 2012!!

      1. Ja kann schon sein und ich gebe auch gern zu, dass ich mir die App auch herunterladen aber danach umgehend ins Nirwana schicken werde 

        Ich nutze eigentlich durchweg M’s Dictionary und die genügt mir vollkommen. Habe ich seinerzeit auch für lau bekommen. Gab’s Anfang/Mitte 2011 jeden Freitag umsonst. Vielleicht gibt es die Aktion dieses Jahr wieder.

    1. Die Rezensionen sind aber nicht so toll. Da ich schon ewig das LinguaDict Pro nutze (gab’s auch schon öfter kostenlos), habe ich Langenscheidt noch nicht geladen. Wie ist es denn so? Stimmen die negativen Rezensionen?

      1. Lade es doch einfach herunter und teste es. Wenn es nicht gefällt, wieder löschen. Wo ist das Problem?
        Leider habe ich noch keine anderen Sprach Apps und somit keine Vergleichsmöglichkeit.

  5. Habe es gerade geladen und werde es gleich wieder löschen. Bei so vielen guten Apps im Dictionary-Bereich braucht man nicht noch so einen Simpelst-Translator. Kann jedem nur mal M’s Dictionary ans Herz legen. Es gibt auch eine lite Version, die lediglich die Suchergebnisse auf 50 und den Verlauf auf 10 Einträge reduziert. Hier werden, beim Antippen der einzelnen Ergebnisse auch gleich die Konjugationen der Verben etc. angezeigt. Und mit knapp 5,5 MB ist das Ganze noch recht speicherplatzfreundlich. Auf den Langenscheidt-Dictionary kann man auch für lau getrost verzichten.

      1. Und was bietet der Langenscheidt, was der M’s nicht hat? Wichtig ist natürlich immer wofür man die Programme benötigt. Für „ernsthaftes“ übersetzen, was auch immer du darunter verstehst, würde ich ohnehin nicht auf solche Apps zurückgreifen. Fürs Studium habe ich bspw. den Ex-word von Casio benutzt. Aber das lässt sich natürlich mit so einer App kaum vergleichen.

        1. Naja.. Es fängt schon mal mit den Verbtabellen, mit den ganzen Flexionen und Konjugationen an. Des Weiteren sind beim M’s oft nicht die gebräuchlichsten Wortformen oben. Gebt doch mal ‚run‘ ein. Die naheliegenste Übersetzung ‚laufen‘ kommt erst an 30.-40. Stelle. Die Subst. Form kommt nur an 4. Stelle. Das Langenscheid unterscheidet sauber nach Substantiv, transitives und intransitives Verb. Man findet hier direkt die gewünschte Bedeutung. Auch schonmal die Verbtabelle angeschaut? Also ich finde es einen Frevel das M’s überhaupt mit dem Langenscheid zu vergleichen. Zum ernsthaften Nachschlagen ist das M’s wirklich nicht zu gebrauchen.

  6. Also die Rezessionen im Appstore sind echt Schrott. Wer wirklich ernsthaft mit dem Wörterbuch arbeiten will (z.B. Student) kommt um das Langenscheid nicht rum. Persönlich gefallen mir die Advanced Wörterbücher von Pons besser, da ich die Oberfläche etwas modern finde. Das gibt es derzeit auch zum Sonderpreis von 9,95 Euro. Das Langenscheid ist aber qualitativ auch spitze, also ladet es Euch sofort!

  7. Ich bleib bei der Google Translate App. Dank der hatte ich damals ne 2 in Englisch mündlich, weil ich immer unter dem Tisch die Wörter als erster wusste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de