1Password bekommt neuen Login-Manager & Einmal-Passwörter

Das aktuelle Update für 1Password wurde bereits angekündigt und wurde nun sowohl für iOS als auch OS X freigegeben.

1password

Der sichere und teure Passwort-Manager 1Password hat per Update neue Funktionen erhalten. Version 5.2 steht kostenfrei für alle Bestandskunden zum Download bereit und kümmert sich um die Erstellung und Verwaltung eurer Passwörter.


Mit dem Versionsupdate gibt es ab sofort eine neuen „Login Creator“, der das Erstellen neuer Passwörter für diverse Dienste vereinfacht. So wird automatisch ein Login generiert, der sofort in 1Password hinterlegt und abgespeichert wird. Schneller gehts wirklich nicht.

Zudem führen die Entwickler mit den Einmal-Passwörtern einen Service ein, der auch schon von Apple beim Zugriff von Drittanbieter-Apps beim iCloud Drive einsetzt. 1Password erstellt ein einmaliges Passwort zur Authentifizierung der Zwei-Faktor-Anmeldung.

1Password wird immer weiter verbessert

Zudem kommen weitere Verbesserungen hinzu: Wer sein Master-Passwort in der Mac-Version ändert, kann dieses aufgrund der Synchronisation auch direkt an iPhone und iPad verwenden. Auch am Layout haben die Entwickler von AglieBits geschraubt und einige Ansichten optimiert und übersichtlicher gestaltet.

Auch wenn 1Password in der Anschaffung etwas teuer als die Konkurrenz ist, sind die Entwickler sehr fleißig, entwicklen stets neue Funktionen und versuchen die bestmögliche Software abzuliefern. Die iOS-Version für iPhone und iPad ist ein 58,9 MB großer Gratis-Download, wobei die Vollversion per 9,99 Euro teuren In-App-Kauf freigeschaltet werden muss. Die Mac-Version kostet aktuell 49,99 Euro, hier gibt es die Windows-Variante.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Daran denken, dass die ICloud-Sync-Funktion beim Mac nur funktioniert wenn die App via App-Store gekauft wird. Beim Kauf über die Herstellerwebseite funzts leider nicht…

    Hoffe zudem, dass es bald wieder eine Preisaktion gibt… Ist ja eigentlich schon überfällig 😎

      1. Bullshit! Dazu hätte ich gerne mal dein SCHUFA-Score gesehen, denn du scheinst dein? Geld ja mit vollen Händen rauszuwerfen.

        1. Nö, werfe nix raus. Mein Schufa Score ist auch unkritisch, denn ich Kauf nix auf Pump.
          Nur jeder der ein gutes Produkt liefert, steht auch eine ordentliche Vergütung zu. Ich möchte ja für meine geleiste Arbeit auch am Monatsende gut bezahlt werden.
          Jede Firma muss auch seine Angestellten bezahlen, insofern kann nicht alles nur 99 Cent kosten oder noch schlimmer kostenlos sein.
          Ganz üble Mentalität was in Deutschland herrscht.
          Einfach mal am Wochenende weniger Alkopops saufen, dann kann man sich auch mal ne App kaufen 🙂

    1. Mit anderen Browsern halbautomatisch, 1password muß als function aufgerufen (und evtl freigeschaltet) werden.

      Ich hab ihn mal für umme bekommen, das war ok…….

    2. Mit anderen Browsern halbautomatisch, 1password muß als function aufgerufen (und evtl freigeschaltet) werden.

      Ich hab ihn mal für umme bekommen, das war ok…….

      Mit win geht der sync über Dropbox.

    3. iOS: Mit Safari einfach auf das Symbol mit dem Pfeil nach oben klicken, und nach rechts scrollen und dann auf das 1password Symbol 😉 auf meinem 4S kommt aber erstaunlich oft vor das die Seite neu lädt weil da anscheinend ein Problem war (bin mir jedoch ziemlich sicher dass das auf anderen iPhones eher selten der Fall ist.)

      Mac: 1passwrd Plug in für Safari installieren oder einfach über das 1password Icon in der menubar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de