9-Euro-Ticket: Bundestag macht den Weg frei

Bald im DB Navigator buchbar?

Erst vor wenigen Tagen hatten wir über den Vorstoß der Deutschen Bahn und ihren Vorbereitungen zum geplanten 9-Euro-Ticket der Bundesregierung berichtet. Die Deutsche Bahn hat entsprechende Vorarbeit geleitet und steht quasi in den Startlöchern, um das im Zuge der Energiekosten-Entlastung verabschiedete 9-Euro-Ticket möglichst bald auf der eigenen Website sowie in der DB Navigator-App (App Store-Link) zum Kauf anbieten zu können.

Bevor sich das 9-Euro-Ticket jedoch buchen lässt, waren noch einige Hürden zu bewältigen: Der Bundestag und Bundesrat müssen dem Vorhaben in dieser Woche erst zustimmen. Zuvor hatten bereits drei Bundesländer Bedenken angemeldet und drohen mit einer Blockade der Abstimmung im Bundesrat: Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern.


Nun ist der erste Schritt in Richtung des 9-Euro-Tickets gemacht worden: Wie auf der Website des Deutschen Bundestages zu lesen ist, hat selbiger am Donnerstag die Einführung des 9-Euro-Tickets mit Stimmen von SPD, Grünen, FDP und der Linken beschlossen. Bevor das Vorhaben aber durchgesetzt werden kann, ist zudem die Zustimmung des Bundesrats am heutigen Freitag notwendig.

Bundesweit günstig im Regional- und Nahverkehr reisen

Die Pläne der Regierungsparteien sehen vor, dass sich innerhalb Deutschlands im Juni, Juli und August Monatskarten zum stark vergünstigten Preis von neun Euro erwerben lassen sollen, mit denen man deutschlandweit alle Bahnen und Busse im Regional- und Nahverkehr nutzen kann. Der Bund will die ausfallenden Einnahmen mit einem Zuschuss von 2,5 Milliarden Euro ausgleichen.

Die Deutsche Bahn als großer Mobilitäts-Anbieter hatte bereits vor einigen Tagen angekündigt, auf den Start des 9-Euro-Tickets vorbereitet zu sein. Ab dem 23. Mai soll man auf der DB-Website sowie in der DB Navigator-App das Ticket buchen können, entweder als Monatsticket oder auch als Komplettpaket für die geplanten drei Monate. Auch in Reisezentren in Bahnhöfen und an Fahrkartenautomaten soll sich das 9-Euro-Ticket erwerben lassen. Auf dieser Infoseite der Deutschen Bahn werden zudem wichtige Fragen zum Thema beantwortet.

‎DB Navigator
‎DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Da hinkt ihr aber etwas hinterher. Der Bundesrat hat heute Vormittag die Zustimmung erteilt. Die ersten Verkehrsunternehmen haben die Buchung des Tickets bereits freigegeben. Hier in Berlin konnte ich bereits das Ticket über die BVG Ticket App erfolgreich buchen. Vorteil, man bekommt es in die Wallet rein und hat es so auch direkt auf der Watch. Falls mal das Handy streiken sollte.

  2. Ich hab es jetzt auch schon in der SSB App gekauft. Da es völlig egal ist wo man es kauft, ist es doch auch völlig egal, ab wann welche App es unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de