AirAttack 2: Actionreiches Shoot’em Up heute kostenlos im App Store

Ihr habt Lust auf einen actionreichen Start in den Tag? Dann hätten wir das passende Spiel für euch auf Lager: AirAttack 2.

AirAttack 2

Das Shoot’em Up AirAttack 2 (App Store-Link) ist noch gar nicht mal so alt. Die Universal-App für iPhone und iPad ist erst im Dezember im App Store erschienen und kostete bisher zwischen 99 Cent und 2,99 Euro. Heute wird AirAttack 2 zum ersten Mal kostenlos angeboten und empfiehlt sich damit für einen Download. Eine der Besonderheiten, gerade in diesem Genre: Das Spiel kommt ohne In-App-Käufe aus.

Das ist auch gut so, denn der Schwierigkeitsgrad in AirAttack 2 ist so hoch, dass man sich andernfalls schon fast zu zusätzlichen Ausgaben genötigt fühlen würde. So bleibt es bei einem knackig schweren Shoot’em Up der alten Schule: Mit einem von fünf Flugzeugen steuert man mit dem Finger über den Bildschirm und muss mit Dauerfeuer alles vom Himmel holen, was nich bei Drei wieder verschwunden ist. Auch Ziele am Boden können attackiert werden, hier bieten sich die Bomben an, welche man mit einem Fingertipp auf das Display abwirft.

AirAttack 2 punktet mit einer schicken Grafik

Als sehr gelungen ist die Grafik in AirAttack 2 zu bezeichnen. Man kann sehr viele Details entdecken und das Feuer der Geschütze sowie die Explosionen der Bomben tragen ihr übriges zu einer passenden Optik bei. Auch wenn es sich um eine Mischung aus 2D und 3D handelt, sieht AirAttack 2 wirklich toll aus.

Insgesamt bietet das Spiel 22 Missionen, bei denen es immer wieder neue Dinge zu entdecken gibt. Außerdem können jeweils drei zusätzliche Aufgaben erfüllt werden, die aber teilweise sehr, sehr schwer sind. Ich gehe schon fast davon aus, dass man die meisten Missionen später mit einem besseren Flugzeug erneut in Angriff nehmen muss, um die Aufgaben erfüllen zu können. AirAttack 2 ist also definitiv nichts für Warmduscher – aber vielleicht traut ihr euch ja trotzdem…

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de