AirPods 3 Massenproduktion läuft an, AirPods Pro für nur 185 Euro

Welche AirPods habt ihr im Einsatz?

Ein neuer Bericht der asiatischen Webseite Nikkei besagt, dass die Massenproduktion für die AirPods 3 in Kürze anläuft. Ab August sollen die neuen Kopfhörer gefertigt und für einen Start in diesem Jahr vorbereitet werden.

Auf die neuen AirPods 3 warten wir schon relativ lange, frühere Gerüchte hatten sogar einen Start in der ersten Hälfte dieses Jahres vorhergesagt – was offensichtlich nicht korrekt war. Da die Massenproduktion nun startet, ist mit einem Start ab September zu rechnen. Apple könnte die AirPods 3 zusammen mit dem iPhone 13 vorstellen.


Die AirPods 3 sollen Gerüchten zufolge ein ähnliches Design wie die aktuellen AirPods Pro aufweisen und kürzere Stiele sowie Silikon-Ohrpassstücke bekommen. Weiterhin wird es in den normalen AirPods keine aktive Geräuschunterdrückung geben.

AirPods Pro in neuer Version

Auch die AirPods Pro sollen in einer aktualisierten Version auf den Markt kommen. Hier soll Apple die Stiele komplett eliminieren und ähnliches Design zu den gestern gestarteten Beats Studio Buds planen. Die neuen AirPods Pro werden erst in der ersten Hälfte des nächsten Jahres erwartet.

AirPods Pro für 185 Euro kaufen

Wenn ihr solange nicht warten möchtet, könnt ihr die aktuelle Generation der AirPods Pro im Telekom-Shop für aktuell nur 185 Euro kaufen. Apple verlangt weiterhin 279 Euro, der Preisvergleich liegt bei 192 Euro.

(Foto: Gizmochina)

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. „Welche AirPods habt ihr im Einsatz?“

    Ich habe keinerlei Airpods im Einsatz, da mir zum einen diese Stängel auf die Nerven gehen und zum anderen, was wichtiger ist, der Klang nicht ausreicht.
    Die normalen Airpods sind mir auch zu offen (es sind halt keine In-Ear Kopfhörer), denn ich stehe seit ca. 17 Jahren auf In-Ear Kopfhörer und die auch immer mit Schaumstoffstöpseln, da damit die Abschirmung und der Sitz noch besser sind.

    1. Das kommt so drauf an.
      Die Airpods sitzen meines Erachtens sehr schön im Ohr so dass man sie kaum spürt.
      Die Airpods Pro „stören“ da schon etwas mehr und rutschen auch mal.
      Aber das ist mein persönliches Empfinden!

  2. Bin gespannt, ob Apple sich hat etwas für die Leutz einfallen lassen, bei denen die bisherigen Teile nicht halten oder passen. Nur einfach eine neue Version ohne Gehäuse-Update wäre etwas wenig.

    Gab es da nicht mal eine Studie, wo es hieß, dass nur ca. 50% der Apple-inOhrbeschaller dem Kunden passen? Da kann man sich doch mal auf den Weg machen und die zweiten 50% beakcern.

  3. AirPods 2. Wenn die Dreier es den Pros nachmachen rüste ich nicht mehr nach. Bei den Pro bekomme ich Kopfschmerzen und die Stengel sind mir zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de