(reduziert) Amazon Fire TV Erfahrungsbericht: Apple muss liefern

Ein Blick über den Tellerrand kann nie schaden – wir haben uns den Amazon Fire TV als direkten Konkurrenten des Apple TV näher angesehen.

Amazon-Fire-TV-flat-with-remote-popcornUpdate am 18. Februar 2015: Der Preis des Fire TV ist gerade um 10 Euro gefallen. Die Set-top-Box kostet somit aktuell nur noch 89 Euro (Amazon-Link). Zwar deutlich mehr als die zum Start verlangten 49 Euro, doch diesen Sonderpreis wird es sicherlich nie mehr geben.

Artikel vom 9. Oktober 2014:
Der Ansturm war riesig, vor allem Prime-Kunden profitierten zum Vorbestellstart des Amazon Fire TV von einem dicken Rabatt. Mittlerweile kann der Amazon Fire TV für 99 Euro (App Store-Link) regulär bestellt werden, ist aber frühestens wieder ab dem 13. Dezember lieferbar. Bevor Apple uns in der kommenden Woche hoffentlich mit einem neuen Apple TV beglückt, wollen wir aber noch schnell einen Blick auf die kürzlich gestartete Konkurrenz werfen.

Die Installation des Amazon Fire TV verläuft ähnlich einfach wie die des Apple TV: An den Fernseher anschließen, mit dem WLAN verbinden, das aktuelle Software-Update laden und schon kann es losgehen. Eine praktische Sache für Einsteiger: Ein kleines Video zeigt in wenigen Minuten, welche Grundfunktionen das neue Gerät beherrscht und wie man sie erreicht.

Die Navigation durch die Menüs, die zumeist mit einer seitlichen Leiste ausgestattet sind, funktioniert sehr intuitiv. Dafür sorgt nicht nur die gelungene Benutzeroberfläche, sondern auch die schwarze Fernbedienung. Die funktioniert per Bluetooth und ermöglicht es so, das Fire TV im Wohnzimmer zu verstecken. Neben sechs Tasten und einem Cursor gibt es einen Knopf für die Sprachsteuerung: Knopf drücken, Suchbegriff sprechen und nach wenigen Sekunden wird der gewünschte Film, die TV-Serie oder auch die App angezeigt. Das funktioniert in der Tat sehr gut – sogar mit englischen Begriffen, hier sogar besser als man es beispielsweise von Siri gewohnt ist.

Die Sprachsuche zählt beim Amazon Fire TV aber sicher nicht zum wichtigsten Kaufkriterium. Im Mittelpunkt stehen Medien, die man mit der kleinen Box auf seinem Fernseher konsumiert. Dank des Zugriffs auf den Amazon-Shop hat man eine breite Auswahl an Filmen und TV-Serien, große Unterschiede zu iTunes sind hier kaum festzustellen.

Besonders interessant ist der Amazon Fire TV für Prime-Kunden, schließlich können die auf Prime Instant Video zugreifen. Die Integration der kostenlosen Filme und Serien ist hier nahtlos und perfekt gelungen, sogar für Kinder sind zahlreiche Sendungen mit dabei. Man bekommt zwar nicht immer das Neueste, das ist bei anderen Streaming-Anbietern aber ebenso. Wo wir grad bei den anderen Anbietern sind: Netflix soll in Kürze auch über den Amazon Fire TV empfangbar sein, bei Watchever oder Maxdome stehen die Vorzeichen dagegen schlecht.

Anständig gefüllter App Store

Amazon-Fire-TV-Homescreen-002Im Gegensatz zum Apple TV erlaubt Amazon auf dem Fire TV die Installation von Apps und Spielen. Während ich mich mit den Spielen aufgrund des nicht mitbestellten Gamecontrollers nicht weiter beschäftigt habe, konnte ich doch einige Apps ausprobieren.

Plex Media Center: Da man am Amazon Fire TV keine Festplatte mit eigenen Video-Dateien anschließen kann, wollte ich meinen Mac drahtlos verbinden. Dank der Plex-Software und der passenden App aus dem Amazon Store hat das auch prima funktioniert. Bei manchen Videos gab es aber nicht zu ertragende Ruckler, deren Ursache ich bisher nicht klären konnte.

Bild.de: Gut, in Sachen Nachrichten nicht unbedingt die erste Wahl, aber für Bundesliga-Highlights normalerweise prima geeignet. Auf dem Amazon Fire TV macht die Navigation durch die Bild-App aber gar keinen Spaß, zumal im Hintergrund Vollbild-Werbung inklusive Ton läuft. Und dann waren noch nicht einmal die Clips der 2. Bundesliga zu finden.

AirReceiver: Im Vergleich mit dem Apple TV hat die TV-Box von Amazon einen entscheidenden Nachteil – sie unterstützt kein AirPlay. Mit einer kleinen App kann man das nachrüsten. Auch hier: Einfache Installation und Einrichtung, aber ein paar Haken und Ösen. Während Fotos, Musik und die meisten Apps problemlos übertragen wurden, gab es per AirPlay zum Beispiel Probleme mit der YouTube-App.

Amazon Fire TV – das Fazit: Apple muss nachlegen

Mein Fazit nach einer Woche: Wer Prime-Kunde ist und das Video-Angebot von Amazon nutzt, kommt am Amazon Fire TV nicht vorbei. Die kleine Box ist dem jetzigen Apple TV – abgesehen von AirPlay – in quasi allen Belangen überlegen. Apple wäre gut damit bedient, uns in der kommenden Woche etwas schickes für das heimische Wohnzimmer zu präsentieren.

Kommentare 50 Antworten

  1. Da wird aber außer nem optischen Update nicht viel kommen.

    Wie schaut’s mit Medien über das Netzwerk vom Nas aus, dlna, iTunes Freigabe, USW. Geht das alles nur über plex und geht die Sprachsuche auch bei plex?

  2. Also ich hab’s noch für 49€ bestellt, bekommen und (obwohl ich Geek bin) das Apple TV vom Netz genommen. Per App Zukauf geht sogar Screen Mirroring! Ich finds gut und schade das Apple hier pennt.

  3. Ich hab ein FireTV als Prime-Kunde ergattern können. Weil ich einen halbwegs aktuellen Fernseher besitze, sind diese Funktionen wie zum Beispiel der Zugriff auf die Prime-Videos nicht so wichtig.
    Aber mit AirReceiver kann ich das FireTV als AirMirroring Empfänger verwenden und den Bildschirm meines MacBooks, iPads oder iPhones auf die Glotze beamen. Das hat zwar ein Lag von wenigen Sekunden, macht aber Laune. 🙂

  4. Kann die Einschätzung nur bestätigen, haben in der Familie eine appleTV/ipad3 und eine FireTV/Fire Tablet. Kein Ruckeln bei FireTV, weder bei Filmen, noch bei Musik (über WLAN!). iTunes lässt sich von einem Fire Tablet mit einer App auch Remote steuern, eine echte Konkurrenz wenn man ein Prime Abo hat. Jetzt muss apple nachlegen.

  5. Ich muss sagen, ich als Amazon Prime Kunde komme auch sehr gut mit der vorinstallierten Amazon Instant Video auf meinem Samsung Smart TV klar. Somit wäre für mich ein Amazon Fire TV absolut überflüssig, zumal ich ein Apple TV besitze. Der Satz dass man als Prime Kunde nicht am Fire TV vorbeikommt würde ich also gerne dementieren. Vielen Dank trotzdem, für diesen Aufklärungsbericht. es ist immer wieder schön, solche eigenen Meinungen und Erfahrungen anderer Leute zu lesen.

    1. Dem stimme ich zu, zumal man mit der Prime App von iPhone oder iPad problemlos über Airplay die Videos auf dem Apple tv angucken kann ohne ruckeln oder andere Störungen, ebenso mit der Plex App. Sehe die Vorteile des Fire noch nicht:)

      1. Das mit Airplay kann ich leider bei mir nicht behaupten. (Schwache WLAN Infrastruktur wegen zwei Repeatern) mal sehen wann ich da was neues anschaffe

    2. Amazon Instant Video läuft auch auf der PS(4). Von daher gibt es für die Anwendung schon noch ausreichend Ausweichmöglichkeiten. Allerdings sollte Apple wirklich nachlegen… wird zumindest mal Zeit.

    1. Übrigens: Beim DireKT kann man in den Systemeinstellungen die Installation von Drittanbieterapps erlauben und so theoretisch Android Apps am Fernseher nutzen. XBMC ist bereits verfügbar, auch wenn der Entwickler derzeit noch davon abrät, das System zu installieren.
      Aber jetzt muss man nur noch mal für sich selbst wiederholen: FireTV kann Android Apps von außerhalb des Stores installieren, ohne irgendeine Form von Jailbreak oder Root. Und jetzt vergleiche mal, wie lange es bereits Apple TV gibt und wie lange die kleine Amazon Box…
      Mit FireTV hat man grenzenlose Möglichkeiten.

    2. Jein! Hab ich auch (atv2+jb) aber xbmc läuft definitiv zu langsam auf dem ATV. Nutze nur noch infuse. Firetv hat glaube ich schnellere Hardware, sodass dort (irgendwann?) das bestimmt flüssiger läuft. Ansonsten wäre sowas wie der bananaPI noch eine alternative.

  6. Eine SetTop Box die einen der vier aktuellen Streamingdienste anbietet. Wer hat sich sowas überlegt? Gut, Netflix kommt bald, aber eventuell will nicht jeder schreckliche Serien ausschließlich auf Deutsch gucken, und würde gerne Watchever nutzen.

    1. Das ist aber vermutlich eher die Schuld von Watchever als von Amazon.
      Außerdem könnte man einfach mal probieren, die Standard-Android-Watchever-App per Sideload zu installieren, falls es die überhaupt gibt.

    2. Bei Amazon gibts auch O Ton, da muss man nur ein Stück suchen, find ich auch nervig. Bei Netflix find ichs gut, da kann man beim gucken einfach die Tonspur auf englisch wechseln.

  7. Also das so hervorgehobene mit Plex habe ich es geschafft … Das mache ich seit einem Jahr mit meinem ATV 3 schon 🙂 und rennt auch super mit Blue Ray Filmen …. 🙂

  8. Apple ist auf dem absteigenden Ast. Das ist Fakt. Apple TV ist deutlich zurück, das ipad lebt von den vielen apps speziell fürs tablet und das iPhone hat eine tolle Kamera und kaum virenprobleme aber selbst das iphone6 ohne plus ist mit 4.7 zoll ja genauso groß wie mein lg g2 mit 5.2 zoll und das 6plus ist so riesig das ist lächerlich. Mein iPad Air behalte ich gerne aber ein iphone6 mit 64 z.B für 799 oder 899 ich lach mich schlapp….

  9. Fire, Apple TV? Ich empfehle uneingeschränkt den Raspery Pi mit Openelec(XBMC). Billig, Streamt vom NAS, einfache Bedienung und AirPlay fähig.

  10. Für mich muss Apple gar nicht nicht nachlegen – FireTV hat ganz klar mein ATV3 abgelöst und wird wegen des offenen Systemaufbaus auch nicht mehr vom ATV ersetzt werden.

    @Starchild: Raspberry ist zwar ne spassige Lösung, hat aber auf Dauer für >=1080p im WLAN leider nicht die Power…

  11. Für mich sind derlei „Konsolen“, also Amazon TV, Google TV oder Apple TV, auch die Zukunft der Spielekonsolen. Klar, ein Amazon TV hat nicht die Rechenleistung einer Playstation 4 – aber sie spricht eine viel größerte Zielgruppe an.
    Nämlich Casual Gamer. Und Leute, die wenig bis kein Geld für Spiele ausgeben wollen. Dank der App Stores kann man sich Millionen von günstigen Apps herunterladen, darunter zahlreiche Knaller, die man bereits von Smartphones und Tablets kennt – perfekt.

  12. Man kommt dran vorbei. Ich schaue diverse Anbieter über meine PS 3. warum brauche ich also als Prime Kunde unbedingt das Fire Tv.
    Auch geht auf der PS 3 Maxdome, Watchever, etc. warum soll man sich also unbedingt für jeden Anbieter ein extra Gerät anschaffen?

  13. Mein Sony Fernseher hat auch eine Amazon App drauf, aber die Bedienung und die Performance sind echte Geduldssache. Zumal auf dem Smart TV vor jedem Abspielen erst mal ein Geschwindigkeitstest gemacht wird. Beim FireTV drückt man drauf und es geht sofort los. Das ist wirklich von Vorteil. Ich werde es zusätzlich zum Apple TV behalten.

    Die angepriesene Fernbedienung finde ich nicht so doll. Liegt zwar gut in der Hand, aber das Klickgeräusch der Tasten ist viel zu laut. Wenn ich mal Zeit habe richte ich mir das auf meiner Harmony ein. Auf die Sprachsuche kann man sehr gut verzichten.

    1. Hi,
      bezüglich Sony Smart TV Fernbedienung. Meine Sony Infrarot FB steuert tatsächlich auch die Fire TV Box. Scheinbar wird das Signal irgendwie durch den TV in die Box durchgeleitet. Google mal nach Steuerprotokoll CEC.
      Beste Grüße
      Z

  14. Für mich ist das momentan alles nix. Ich möchte auch einfach mal auf Bilder oder Musik von einer USB Platte oder einem NAS zugreifen. Solange das mit den Geräten nicht vernünftig möglich ist, oder nur über Jailbreak etc bleib ich lieber bei meinem Raspberry mit Raspbmc (XBMC).
    Das einzige was mir dort fehlt ist ein Mirroring von iPhone, iPad, Macbook und da funktioniert Apple TV wohl am besten.

  15. FireTV ist wie erwartet, extrem einfach zu installieren und zu bedienen (beides besser als bei AppleTV). So sieht die Fernbedienung vielleicht nicht ganz so chic aus wie beim Apfel, liegt aber wesentlich besser in der Hand, ist mit Bluetooth und die Sprachsuche funktioniert excellent.

    Beim Streamen startet der Film absolut sofort, während beim AppleTV immer erst eine gewisse Datenmenge geladen werden muss bjs es los geht.

    Ich habe Instant Video bisher meist über die PS3 genutzt und bin froh das ich diese laute Monstrum dafür nicht mehr anmachen muss. Die App auf dem iPad in Kombination mit dem AppleTV hat bei mir nie stabil funktioniert, genauso wenig wie ich vernünftig Musik von iPhone oder iPad aufs AppleTV bekomme.

    Das ist übrigens etwas was mir noch fehlt, meine bei amazon gekauften Musik bzw. bei Audible erstandenen Hörbücher ohne Umwege zu streamen.

    Für 49 Euro sensationell, aber auch für 99 deutlich besser als AppleTV.

  16. Außer fürs teure Prime Instant Video nicht wirklich zu gebrauchen. Zocken wird damit wohl nicht wirklich jemand. Dazu: USB nicht für Speichermedien nutzbar, kein Abspielen von lokalen Medien oder Anschluss ans Heimnetzwerk ohne Umweg möglich, kein Browser, aktuell nicht rootbar, stark beschränkte App-Auswahl etc. etc.

    Da bleibe ich lieber bei meiner Android 4.4 TV Box (Orbsmart S82). Die ist nicht komplett auf das Amazon-Angebot zugeschnitten und XBMC & Netflix ist auch schon vorinstalliert.

  17. Gibt es denn schon Infos wann der fire TV Stick in de verfügbar sein wird?
    Hab ein fire TV an meinem alten Sony das ist klasse, aber da ich beim Samsung vom Smart TV enttäuscht bin wäre ein zweites fire TV sinnvoll.

  18. Ich bin überzeugter FireTV Nutzer. Instant Video kann ich zwar auch über XBox oder direkt am TV sehen, die Bedienung ist auf FireTV aber spürbar am komfortabelsten. Auch Netflix kann ich hervorragend darauf nutzen.
    Eine nette Zugabe ist die Möglichkeit auf dem TV Android Apps und Spiele zu nutzen. Über die Gratis-Aktionen bei Amazon sammelt sich da ja was an…ein Teil auch nutzbar am TV.

    Schade nur, dass gerade bei Apps/Spielen der Speicher schnell ausgeht…und sich nicht erweitern lässt.

    Apple TV hat für mich da ein wenig „Modergeruch“ angesetzt. Schon seit Monaten nicht mehr angeschaltet….

  19. Mir ist zu Ohren gekommen, dass man das Gerät nicht ausschalten kann und ebenso nicht die Spracherkennung. Wenn es nun auch noch stimmt, das der Entwickler gerade das größte Datenerfassungssystem für das CIA baut, dann viel Spaß mit diesem Spion. ?

  20. Ich hatte leider die Aktion für Prime Kunden verpasst. Ich ärgere mich heute noch drüber. Werde aber noch ein bisschen auf eine bessere Aktion warten. 🙂

  21. Man kommt nicht am Fire TV vorbei? Ich schon. Habe die Amazon Prime App im TV oder streame die Inhalte einfach via AirPlay auf den TV. Fertig ist die Laube. Als Amazon Prime Kunde komme ich also sehr gut ohne Fire TV aus. Es ist für mich auf keinen Fall ein Muss.

  22. Habe die Primeaktion auch verpasst, allerdings ist mein PC per HDMI-Kabel an den Tv angeschlossen, sodass ich dennoch alles auf dem PC wiedergeben kann. Das einzige was mich stört ist, dass ich für jede neue Folge einer Serie aufstehen muss…Gibt keine Playlist oder Staffelwiedergabe, oder bin ich zu blöd das zu finden?
    LG Shanaii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de