Amazon Video Direct: Amazon startet Self-Publishing-Portal für Video-Macher

Amazon Video wird ausgebaut. Jeder Videoproduzent kann eigene Inhalte bei Amazon anbieten.

Amazon Prime Video

Amazon baut den eigenen Video-Dienst aus und stellt heute das Video-Self-Publishing-Portal Amazon Video Direct (AVD) vor, auf dem professionelle Vielproduzenten ihre Inhalte Amazon-Kunden bereitstellen können.


„Wir befinden uns in fantastischen Zeiten für Kreative“, sagt Jim Freeman, Vice President Amazon Video. „Es gibt heute mehr Verbreitungsoptionen als je zuvor. Dank Amazon Video Direct gibt es nun zum ersten Mal eine Self-Publishing-Option für professionelle Filmproduzenten, um ihre Inhalte innerhalb eines Premium-Streaming-Abonnements anzubieten. Wir freuen uns, es ihnen jetzt damit noch einfacher zu machen, ihr Publikum zu erreichen – und dass dieses Publikum jetzt noch einfacher großartige Inhalte finden kann.“

Mit AVD stehen Videoanbietern ab sofort folgende flexible Self-Service-Optionen zur weltweiten Verbreitung ihrer Video-Inhalte zur Verfügung:

  • Als Teil von Prime Video ohne Zusatzkosten für Prime-Mitglieder
  • Für eine einmalige Leihgebühr oder einen einmaligen Kaufpreis für alle Amazon-Kunden
  • Nur für den Vertrieb in den USA: als Zusatz-Abonnement im sogenannten Streaming Partners Programm
  • Nur für den Vertrieb in den USA: Werbefinanziert für alle Amazon-Kunden

Zusätzlich startet das AVD Stars-Programm, das Bonuszahlungen aus einem mit einer Million Dollar dotierten Fonds für die erfolgreichsten Videos bei Amazon Video Direct vorsieht. Grundlage für die Ausschüttung sind die Top 100 AVD-Titel in Prime Video, wie viele Kunden diese Videos angesehen haben, wie lange sie zugesehen haben, wie gut die Videos von Kunden bewertet wurden, die von den Videos erwirtschafteten Einnahmen und weitere Faktoren.

Zum Start mit dabei sind unter anderem Conde Nast Entertainment, How Stuff Works, Samuel Goldwyn Films, The Guardian, Mashable, Mattel, StyleHaul, Kin Community, Jash, Business Insider, Machinima und viele mehr. Die Inhalte sind ab sofort via Amazon Video abrufbar.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de