appgefahren News-Ticker am 14. September (9 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.


+++ 16:59 Uhr – Tim Cook: Kurzes Interview bei Good Morning America +++

Apple-Boss Tim Cook hat der TV-Sendung Good Morning America einen kleinen Besuch abgestattet. Herausgekommen ist ein kurzes Video, in dem Cook die wichtigsten Details zum neuen iPhone 7 zusammenfasst.


+++ 16:20 Uhr – Spotify: 40 Millionen zahlende Abonnenten +++

Per Twitter-Nachricht hat CEO Daniel Ek bekannt gegeben, dass Spotify ab sofort über 40 Millionen zahlende Abonnenten verfügt. Zum Vergleich: Apple Music zählt aktuell 17 Millionen zahlende Nutzer.


+++ 14:36 Uhr – Philips Hue: LightStrips zum Internet-Bestpreis +++

Bei Amazon bekommt ihr aktuell die Philips Hue LightStrips für nur 53 Euro (Amazon-Link). Wenn es etwas heller sein soll, greift ihr zu den LightStrips Plus für 69 Euro (Amazon-Link). Günstiger ist aktuell kein renommierter Internet-Händler.


+++ 14:34 Uhr – Apple: Keine Reservierungen mehr +++

Apple nimmt keine Reservierungen zur Store-Abholung für das neue iPhone 7 mehr an. Erst ab Samstag um 6:00 Uhr können wieder Bestellungen für die Abholung in einem deutschen Apple Store getätigt werden.


+++ 7:24 Uhr – Apple: Neues Video zum iPhone 7 +++

Am Freitag wird das iPhone 7 ausgeliefert, heute gibt es ein neues Video zum Smartphone der siebten Generation. Hier entlang.


+++ 6:55 Uhr – Asphalt Xtreme: Erstes Video veröffentlicht +++

Zu dem kürzlich angekündigten Rennspiel Asphalt Xtreme von Gameloft gibt es jetzt das erste Videomaterial. Allerdings noch ganz ohne Autos, die Umgebung sieht aber schon einmal richtig klasse aus.


+++ 6:54 Uhr – Telekom: WLAN-Calling aktiv +++

Mit dem Start von iOS 10 hat die Telekom WLAN-Calling auf dem iPhone freigegeben, das für eine noch bessere Sprachqualität sorgen soll.


+++ 6:53 Uhr – iWork: Update veröffentlicht +++

Gestern Abend hat Apple nicht nur neue Betriebssysteme veröffentlicht, sondern auch wie auf der Keynote angekündigt seine Office-Apps aktualisiert. iWork bietet ab sofort auf allen Geräten eine Echtzeit.Kollaboration.


+++ 6:51 Uhr – iOS 10: Update brachte Probleme +++

Bei einigen Nutzern hat gestern Abend das Update auf iOS 10 Probleme bereitet, die dazu geführt haben, das betroffene Geräte zurückgesetzt werden mussten. Apple hat den Fehler bereits kurze Zeit später behoben.

Anzeige

Kommentare 33 Antworten

      1. Hmm… Nein! Ich habe gesondertes kein Profil aktiviert… Zeigt dort nur das normale Einstellungslayout… Oben drüber wie immer, ein Bild meines watchface mit dem Kopplungshinweis…

      2. Es kann natürlich sein, das der simple Umstand, das meine Watch nicht am Ladedock war, als ich es probiert habe, aber der Ladezustand der Watch war bei ~70%… Das klappt beim iPhone ja auch OTA, wenn es nicht am Strom hängt… ?

        1. Für das watchOS-Update muss die watch aber im Ladedock sein und dieses muss auch Strom liefern – egal, wieviel Kapazität deine Watch noch hat.☝?️

  1. Ich bin mit meinem iPhone 6s betroffen. Nach dem Update erscheint das Bild wo ich das iPhone mit iTunes verbinden soll. Kann nix weiter machen.
    Da ich vorher KEIN Backup gemacht habe, wären dann jetzt alle meine Daten weg?
    Das wäre eine mittelschwere Katastrophe…
    Gibt es eine Möglichkeit auch ohne zurücksetzen das iPhone wieder zum Laufen zu bringen?

    1. Naja, wenn man überall liest, vorher ein Backup zu machen ist es halt fahrlässig das zu ignorieren. Da dir das jetzt auch nicht weiter hilft (aber fürs nächste Mal ?), hier die gute Nachricht:
      In den meisten Fällen (so auch bei mir) lässt sich das Update auf iOS 10 dann über iTunes einspielen und zwar ohne Datenverlust! Dazu aber vorher iTunes auf die neueste Version aktualisieren und nach Verbindung des iPhones „aktualisieren“ wählen.

  2. Denke nicht, mein 6S+ hatte es auch erwischt. Nach unzähligen versuchen u. Kabel Tausch hat es heute morgen geklappt, allerdings war es dann platt. Habe aber Backup, mit ein wenig Glück hast Du ja einen Teil Deiner Daten in der Cloud, legen ja einige Apps ja Sicherungen ab.
    Werde nachher mal gucken was aus dem Backup zugebrachten ist u. dann das Gerät sauber aufsetzen.

  3. Mein iPad Pro 9.7 ist auch betroffen. Da ich aber alle Daten in der Cloud habe muss ich nur die Apps versuchen zu finden die installiert waren. Schadet aber glaube ich auch nicht falls mir nicht mehr alle einfallen sollten. Spart Speicherplatz. ?

  4. WLAN Calling verbessert meines Wissens nach doch nicht die Sprachqualität sondern ist die Möglichkeit über WLAN teils kostenfrei zu telefonieren.
    Oder?

  5. Ah ok man muss zuerst die Netzwerkeinstellungen aktualisieren und dann kommt die Funktion unter dem Menüpunkt Telefon hinzu. Ist bei mir erste passiert 😉

  6. iOS 10 hat zwei Versuche gebraucht, nach dem Zurücksetzen lief alles wie erwartet
    Watch OS hat sich erst nach dem Neustart des iOS 10 Handys auf die Uhr laden lassen

    1. Nicht nur einfach ein Backup, sondern am Besten ein lokales Backup, das auch verschlüsselt ist (in iTunes mit Passwort versehen). Dann erst werden im Backup bekannte WLANs mit deren Passwörtern und mehr gespeichert. Und sowieso ist dies oft schneller, falls doch ein komplettes Zurücksetzen mit Wiederherstellung aus dem Backup nötig wird.

      1. Übrigens: Ein lokales Backup dauert nicht lange, wenn man regelmäßig (mind. ein Mal in der Woche) durchführt, was beim Synchronisieren per Kabel in der Regel automatisch geschieht. Zudem ist ein iCloud-Backup „nicht verschlüsselt“ (technisch zwar schon, aber Apple hat den privaten Schlüssel dafür und kann wegen NSLs z.B. stillschweigend der NSA das nicht verschlüsselte Backup übergeben).

  7. Ich verstehe nicht so ganz warum solche Probleme wie bei iOS 8,9,10 immer wieder auftauchen. Auf meinen Geräten hätte ich alle Beta Versionen von Anfang an installiert und alles hat (bis auf kleinere Probleme) super funktioniert. Auch die finale Version hat bei mir keine Probleme verursacht.

  8. Apple Music und Spotify – eine Geschichte für sich. Ich habe im Rahmen einer Promotion (12 Monate für 99 Euro über PayPal) Apple Music noch mal eine Chance gegeben.

    Leider konnte ich als mobilcom-debitel Kunde im Telekom Netz nicht die kostenlose sechs Monate nutzen.

    Wie denn auch sei. An dem Chaos hat sich immer noch von Beginn an nichts geändert. Neu hinzugefügte Songs können in Playlists nicht als erste angezeigt und wiedergegeben werden.

    Darüber hinaus ist der Punkt für komplette Alben eine totale Katastrophe. Fügt man beispielsweise einer Playlist einen Song hinzu, wird sodann das Album mit nur diesem Song in den Bereich Album einsortiert. Dort hätte ich jedoch wie bei Spotify lediglich gerne meine tatsächlich favorisierten Alben.

    Sehr schade fand ich auch, dass Apple Music wohl bei einer bestimmten Inaktivität (also wenn das Abo gekündigt wird), alle Playlists usw. löscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de