Apple Magic Mouse für nur 49 Euro im Angebot

10 Kommentare zu Apple Magic Mouse für nur 49 Euro im Angebot

Auch heute gibt es vor unserem Adventskalender noch eine kleine News – die Apple Magic Mouse kostet aktuell nur 49 Euro.

Apple Magic Mouse

Wir gehen davon aus, dass dieses Angebot nicht mehr lange gelten wird, daher solltet ihr euch bei Interesse beeilen und direkt zuschlagen. Die Apple Magic Mouse wird für 49 Euro (Amazon-Link) verkauft, der Versand erfolgt dabei direkt von Amazon selbst. Im Preisvergleich bekommt man die Touch-Maus aktuell nicht unter 59,90 Euro inklusive Versand.


Wir bei uns in der Redaktion haben die Maus seit Jahren im Einsatz und sind mehr als zufrieden. Ergonomie-Preise wird Apple mit der flachen Flunder zwar nicht gewinnen, dafür sind die Verarbeitungsqualität und die Möglichkeiten aber enorm.

Apple selbst hat schon zahlreiche Gesten selbst integriert, neben dem Scrollen auch das Wischen durch Seiten oder Expose oder Mission Control.

Wenn ihr euch die Magic Mouse zulegt, solltet ihr euch auf jeden Fall noch die Freeware Better Touch Tool zulegen. Dort kann man individuelle Gesten und Klicks erstellen, die sich auch von App zu App unterscheiden können. Ein wirklich praktisches Tool, das eine gute Maus noch besser macht.

Zuletzt noch ein paar Grundlagen: Die Magic Mouse wird über Bluetooth mit dem Mac gekoppelt und mit zwei AA-Batterien betrieben. Meine Empfehlung sind vier Akkus, die man im Wechsel einsetzt und zwischendurch auflädt. So hat man keine Sorgen, wenn der Saft mal ausgeht.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich habe diese Maus auch und bin auch sehr zufrieden 🙂 eine Alternative zu den 4 Akkus wäre der Mobee Magic Charger, der die Maus durch Induktion wieder aufläd, wenn man die Maus auf seine Vorrichtung stellt…

  2. Das ist die schlimmste Maus, die ich je hatte. Wir haben 15 Stück davon auf der Arbeit im Einsatz. Alle hassen die Maus, weil sie ständig, fast im Minutentackt die Verbindung verliert und dazu auch noch Batterien ohne Ende frisst. Auch wenn ich ein Applefreund bin – die Magic Mouse käme mir nicht nochmal ins Haus

    1. Ja, absoluter Schrott das Ding, nur für Leute die mal ne halbe Stunde surfen wollen. Ergonomisch ist die ein absoluter Reinfall, das Gleitverhalten kommt einem Reibeisen gleich, die Akkus sind permanent leer und mit dem Touch Müll ist präzises Scrollen unmöglich. Um einen hippen Arbeitsplatz simulieren zu können reicht sie aber.

  3. So schön und innovativ sie auch ist, für grafische Arbeiten einfach ungeeignet. Hab mir statt dessen eine Cyborg geholt. Nicht von Apple aber trotzdem zufrieden.

  4. Ich habe eine Logitech Funkmaus (USB)am MacBook, die hält 2 Jahre lang mit den gleichen Batterien. Wahnsinn. Nachteil ist natürlich, dass der USB Anschluss belegt ist, macht aber nichts, denn falls ich wirklich mal einen zweiten benötige, kann ich immer noch den USB-Funkempfänger ausstöpseln und das Trackpad benutzen.

    Wie wirkt sich denn dauerhaft angeschaltetes Bluetooth am Macbook Pro auf die Batterielaufzeit aus?

  5. Technisch find ich die Maus auch klasse, aber bedientechnisch ist mir das zu… Da fehlt mir glatt ein Adjektiv.
    Hab meine Magic Mouse auch wieder verkauft und nutze lieber die logitech g500, das ist (bis auf die Gewichte Option) eine der besten Mäuse die es gibt immer noch 🙂 aber das Magic Touch Pad ist durch nichts zu ersetzen

  6. In Verbindung mit dem mobee charger, spuckt die Maus immer falsche Werte aus was den geladenen Akku angeht. Für große Hände wie meine sowieso ungeeignet. Bin wieder zurück zu logitech.

  7. Hatte bisher nur 1 mal die Maus in der Hand und muss sagen dass jede 5 Euro-Maus besser in der Hand liegt. Für 50 Euro bietet Logitech Mäuse die um Welten besser sind.

  8. Ich bin ganz zufrieden mit ihr… Es war zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber jetzt klappt es super. Ich möchte sie nicht mehr missen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de