Apple TV: Neue Remote-App kann von Entwicklern getestet werden

Registrierte Entwickler können ab sofort die neue Remote-App für die Steuerung des Apple TV ausprobieren. Wir haben bereits alle Informationen für euch.

Remote app iphone apple tv

Aktuell führt eine Suche nach „Apple TV Remote“ im App Store noch zu keinen wirklich zufriedenstellenden Ergebnissen. Zwar gibt es interessante Apps wie beispielsweise CiderTV (App Store-Link), Apple selbst hat aber aktuell keine eigene App auf Lager. Das könnte sich bald ändern, denn immerhin wurde auf der WWDC bereits eine neue Remote-App angekündigt. Diese kann ab sofort von registrierten Entwickler auf Herz und Nieren getestet werden, denn die Remote-App steht ab sofort im geschlossenen Developer Center zum Download bereit.

Überraschend ist bereits die Tatsache, dass man auf den Endgeräten keine Beta-Versionen benötigt, denn die Remote-App für das Apple TV funktioniert auch mit iOS 9.3.2 und tvOS 9.2.1 völlig problemlos. Denkbar ist also sogar, dass Apple die Remote-App bereits vor dem Start der neuen Betriebssysteme im Herbst veröffentlicht.

Remote-App für das Apple TV bietet unter anderem eine Tastatur

Die neue Remote-App bietet beinahe alle Optionen, die man auch von der neuen Touch-Fernbedienung für das Apple TV der vierten Generation kennt. Einzig allein eine Funktion ist zumindest momentan noch nicht integriert: Die Steuerung der Lautstärke. Menü-, Home-, Siri- sowie Play-Button sind aber selbstverständlich mit dabei und unterstützen alle Gesten wie Doppelklicks oder Halten.

Besonders groß fällt die Touch-Oberfläche aus, die weit mehr als die Hälfte des iPhone-Bildschirms in Anspruch nimmt. Ähnlich wie bei der richtigen Fernbedienung quittiert die neue Remote-App Eingaben sogar mit kleinen Vibrationseffekten, das gefällt uns ausgesprochen gut.

Ein weiterer großer Vorteil der neuen Remote-App für das iPhone: Dank des Bildschirms kann die Darstellung frei angepasst werden. Bei Texteingaben wird problemlos eine Tastatur eingeblendet, außerdem werden die zwei Aktionsbuttons bei Spielen etwas besser angeordnet. Wenn ihr sehen wollt, was die neue Remote-App für das Apple TV noch auf Lager hat, könnt ihr einen Blick auf das folgende Video werfen.

Kommentare 3 Antworten

  1. Einfach mal Fire TV App angucken, gibt es seit paar Jahren und ist ähnlich, nur halt für die Amazon Box.
    Die App kommt deutlich zu spät, es war für mich mit Grund warum ich mich gegen das AppleTV entschieden habe. Negativ: Größe, alle Spiele Pflicht mit Remote, Remote statt App, kein USB-C zum Laden, Amazon Prime fehlt, kein 4K, Preis zu teuer, nicht als Mini Rechner für Pages oder in der Art nutzbar, Siri klappt meistens nicht weil Filme im Englischem Titel stehen.

    1. Nur an der App machst du das fest?

      Mir fehlt da auch immer noch die Lautstärken Regelung, also nicht viel besser als die alte Remote App,
      Die anderen Dinge wären jetzt nicht so tragisch: 4K? Benutze ich nicht, da auf meine Entfernung nicht mal 1080p einen Mehrwert bringt. Amazon Prime? Das ist wirklich schade, aber ich behelfe mir indem ich es von iPad oder iPhone via AirPlay streame. Umständlich, aber was soll man dazu sagen.

      1. Nicht nur an der App mache ich das Fest, finde an dem Produkt ist vieles machbar was Apple nicht gemacht hat. Es gibt kein Mehrwert gegenüber Amazon Fire TV. Für mich persönlich wurde einfach ein unfertiges Produkt verkauft. Zum Thema der Remote App. Jeder hat ein Smartphone und Co da müsste sowas direkt zum Start dabei sein für ein Technik Unternehmer der alles „simpel und durchdacht“ Sachen verkaufen mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de