Audio Defence – Zombie Arena: Zombie-Shooter mit innovativem Soundkonzept

Großartig, was sich Entwickler so alles einfallen lassen. Audio Defence – Zombie Arena ist wirklich ein ganz besonderes Spiel.

Audio Defence 1 Audio Defence 2 Audio Defence 3 Audio Defence 4

Audio Defence – Zombie Arena (App Store-Link) ist vom Titel und Gameplay gesehen ein gewöhnlicher Zombie-Shooter. Allerdings macht das Spiel von einem höchst ungewöhnlichen Konzept Gebrauch, um für ein ganz neues Spielerlebnis zu sorgen: Man wird im ganzen Game nämlich keinen einzigen Zombie auf dem Screen des iPhones oder iPads sehen, man wird sie nur hören.


Zum Einsatz kommen bei Audio Defence nämlich binaurale 3D-Sounds, die die Nutzung der App mit einem Kopfhörer unabdingbar machen. Über eine gyrosensor-basierte Steuerung dreht man sich um die eigene Achse und hört die Zombies aus verschiedenen Ecken auf sich zukommen. Schnelligkeit und gutes räumliches Gehör sind notwendig, um den Zombie direkt vor die eigene Nase zu bekommen und dann mittels angezeigter Buttons auf dem Screen des iDevices mit einem gezielten Schuss zu erledigen.

Zwei Game-Modi und 14 verschiedene Waffen

Aus diesem Grund lässt sich Audio Defence auch ganz einfach mit geschlossenen Augen mit dem iPhone oder iPad vor sich spielen, sofern man sich die entsprechenden vier Symbole auf dem Bildschirm eingeprägt hat. Neben einem Button zum Abfeuern einer Waffe gibt es die Möglichkeit, selbige nachzuladen, die Waffe zu wechseln oder auch eine Melee-, d.h. eine Nahkampf-Waffe einzusetzen.

Untermalt werden die insgesamt 14 Challenges und ein Endlos-Modus, der im späteren Spielverlauf freigeschaltet werden kann, von 14 verschiedenen Waffen, 11 Zombie-Typen und den fiesen, leider nur auf Englisch gesprochenen Kommentaren des Spielleiters Dr. Bastard, der unter anderem ankündigt, weitere Zombies (die sogar Namen haben!) freizulassen. Zusammen mit der bedrohlichen Atmosphäre und den unschönen Geräuschen der umherwandernden Zombies entsteht so ein ganz spezielles, befremdliches Spielerlebnis, das man nur schwer beschreiben kann.

Glücklicherweise haben sich die Entwickler von Audio Defence dafür entschieden, ihren Titel nicht auch noch mit In-App-Käufen zu versehen. So bekommt man zwar im Spiel immer wieder die Möglichkeit, die eigenen Waffen weiter aufzurüsten oder kleine Upgrades zu erstehen, diese werden aber über selbst verdiente Münzen und Diamanten finanziert. Spielen lässt sich das 4,49 Euro teure Spiel, das zudem über eine Game Center-Anbindung verfügt, mit Geräten ab dem iPhone 4S und dem iPad 2.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de