Besseres Multitasking: iPadOS 16 soll zum echten „Laptop-Erlebnis“ werden

Neue Details durchgesickert

In wenigen Tagen wird Apple erstmals einen offiziellen Einblick in iPadOS 16 gewähren. Vorab meldet sich jetzt Mark Gurman von Bloomberg noch einmal zu Wort und geht von größere Änderungen bei der iPad-Software aus, um auch die Pro-Nutzer und Nutzerinnen zufriedenzustellen.

Während iPadOS 15 nur kleinere Änderungen spendiert bekommen hat, soll iPadOS 16 ein größerer Update werden. Unter anderem soll es eine neu gestaltete Multitasking-Oberfläche geben, die geöffnete Apps besser darstellen und der Wechsel zwischen Apps noch einfacher funktionieren soll. Gleichzeitig soll man auch die Fenstergröße von Apps ändern können, sowie „neue Möglichkeiten, mehrere Apps gleichzeitig zu verwalten.“


Das Update von iPadOS 16 könnte spannender als iOS 16 für das iPhone werden. Apple möchte iPadOS in Bezug auf Multitasking und Fensteranpassung zu einem echten „Laptop-Erlebnis“ machen.

Bleibt abzuwarten, welche Funktionen und Änderungen Apple für iPadOS 16 geplant hat. Montag ab 19 Uhr wird Apple erste Details auf der WWDC-Eröffnungskeynote bekannt geben.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Würde dir sagen holt dir lieber ein M1 Macbook aber die haben da ja auch die iOS App deinstallation deaktiviert. (wahrscheinlich aus angst vor Piraterie/Alternative Zahlungsquellen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de