Bloxiq: Hübsch anzusehendes 3D-Puzzle arbeitet mit verschiedenen Fingergesten

Mit Har•mo•ny 3 haben wir euch heute schon ein Puzzle-Game um Farben und Musik vorgestellt. Ein anderes Gameplay erlebt man hingegen in Bloxiq.

Bloxiq 1 Bloxiq 3 Bloxiq 2 Bloxiq 4

Bloxiq (App Store-Link) wird aktuell von Apple in der iPhone-Rubrik „Die besten neuen Spiele“ beworben und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Das Puzzle steht in deutscher Sprache bereit, erfordert 126 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.0 oder neuer. Auch eine Anpassung an das iPhone 6-Display ist bereits erfolgt, dafür muss man allerdings auf eine Installation auf dem iPad verzichten – was bei einem 3D-Puzzle ganz besonders schade ist.

Die Vorgehensweise von Bloxiq ist prinzipiell ganz einfach: In jedem der insgesamt 100 verfügbaren Level müssen über spezielle Fingergesten vorgegebene Ziele erreicht werden, die vor jeder Welt ausgegeben werden. Oft heißt es, farblich passende Blöcke aus dem großen 3D-Block zusammen zu bringen, um diese so vom Spielfeld zu löschen und das Level zu bestehen.

Das Besondere an Bloxiq ist dabei das Gameplay mitsamt seiner Steuerung: Über ein Halten eines Buttons am linken unteren Bildschirmrand können die Blöcke gleichzeitig mit anderen Fingern verschoben werden, und dies in horizontaler oder vertikaler Richtung. Bei Nichtgedrückthalten des Buttons kann sich der Spieler durch Drehen des Würfels über selbige Wischgesten einen Überblick über die aktuelle Situation im Level verschaffen.

iPod Touch- und iPad-Nutzer können Bloxiq nicht nutzen

Damit man zu Beginn nicht völlig hilflos allein gelassen wird, bekommt der neue Nutzer von Bloxiq ein kleines Tutorial spendiert, in dem die wichtigsten Moves und Ziele erklärt werden. Im späteren Spielverlauf wird das Gameplay dann immer differenzierter, und so kommen auch Sondersteine wie Bomben, Schlösser und versteckte Blöcke zum Einsatz. Bereits nach kurzer Zeit bekommt man es auch mit mehreren Ebenen zu tun, die für zusätzliche Schwierigkeiten sorgen.

Man sieht, Bloxiq ist kein einfaches Spielchen, das man „mal eben“ zwischendurch bequem lösen kann – hier ist Konzentration, Aufmerksamkeit und logisches Denken gefragt. Leider haben sich die Entwickler bisher dagegen entschieden, eine Universal-App für ihr Puzzle-Spiel anzubieten: Gerade auf dem größeren Screen des iPads dürfte dieser Titel noch mehr Spaß machen. A propos Spaß: Durch die rechenintensiven Grafiken sollte man das Spiel nur auf Geräten nutzen, die mehr als 1 GB RAM verfügen. Das iPhone 4S und die iPod Touch-Generationen fallen damit leider aus dem Raster heraus.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de