Bose Smart Soundbar 900: Neuerscheinung mit Dolby Atmos und Spatial Audio

AirPlay 2 und Spotify Connect integriert

Der bekannte Audio-Spezialist Bose hat mit der Smart Soundbar 900 ein neues Gerät für den Heimanwenderbereich vorgestellt. Die Smart Soundbar 900 soll den User auf eine besondere Weise mitten in die Musik oder Filme versetzen. „Die Kombination aus benutzerdefinierten Arrays, Dipol-Schallwandlern und Low-Profile-Schallwandlern zusammen mit den Bose Spatial-Technologien erzeugt lebensechten Sound, den kein anderer herkömmlicher Lautsprecher in dieser Form erreichen kann“, heißt es dazu von Bose.

Während herkömmliche Dolby Atmos-Soundbars den Sound lediglich „über dem Kopf“ erzeugen, geht die Smart Soundbar 900 tiefer. Die Bose PhaseGuide-Technologie fügt weitere Dimensionen hinzu, indem sie den Klang rechts und links platziert, wo sich keine Lautsprecher befinden, und ihn dort „anheftet“. So schwebt der Hubschrauber im Film klanglich direkt über dem Kopf, während es so klingt, als ob die Schauspieler direkt im eigenen Wohnzimmer umherlaufen. Wenn keine Dolby Atmos-Inhalte verfügbar sind, sind die horizontalen räumlichen Effekte dennoch genauso effektiv, und die Bose TrueSpace-Technologie übernimmt das vertikale Klangerlebnis, indem sie Signale neu mischt, um den Soundeffekt „in der Höhe“ hinzufügt, ohne, dass ein Deckenlautsprecher notwendig ist.


Bei Filmen, TV-Sendungen oder Wiedergabelisten liefert die Bose QuietPort-Technologie eine außergewöhnliche Bassleistung quasi ohne Verzerrungen bei jeder Lautstärke. Sollte die Einrichtung oder die Platzierung der Soundbar die Audioqualität beeinträchtigen, korrigiert die proprietäre ADAPTiQ-Technologie dies automatisch und optimiert die Leistung jedes Mal für jeden Raum.

Die Smart Soundbar 900 ist nur ungefähr 5,8 Zentimeter hoch, etwas über 10 Zentimeter tief und circa 104 Zentimeter lang. Sie verfügt über ein ovales Design, ein umlaufendes Metallgitter, dichte Nähte, klare Linien und eine polierte, stoßfeste Hartglasplatte. Somit passt die Soundbar hervorragend unter Fernsehgeräte mit einer Größe von 50 Zoll oder mehr.

Einfachheit, Kompatibilität und Bedienelemente

Die Einrichtung der Bose Smart Soundbar 900 erfolgt ganz einfach mit HDMI eARC und nur einem Kabel, das an den Fernseher angeschlossen wird. Über WLAN ist der Zugriff auf Spotify Connect und AirPlay 2 kinderleicht; per Bluetooth ist die Kopplung mit einem Smartphone oder Tablet möglich. Die Soundbar kann per integrierter Sprachsteuerungen wahlweise mit Google Assistant oder Amazon Alexa bedient werden. Alexa ermöglicht auch das Annehmen und Tätigen von Anrufen sowie die Nutzung der exklusiven Bose Voice4Video-Funktion, die einen Fernseher mit nur einem Sprachbefehl auf den gewünschten Kanal oder Eingang schaltet.

Für mehr Flexibilität und weniger Kabelsalat ist die Smart Soundbar 900 kabellos mit Bose Bassmodulen und Surround-Lautsprechern für ein vollständiges Heimkinoerlebnis, mit Bose Smart Speakern für ein Multiroom- oder Whole-Home-System und mit den neuen QuietComfort 45 Kopfhörern für ungestörte Filmerlebnisse oder Private-Watch-Partys kompatibel. Das Koppeln der Geräte, das Personalisieren und das Installieren von Updates ist über die Bose Music App möglich.

Die Bose Smart Soundbar 900 ist der Nachfolger der Smart Soundbar 700 und wird ab dem 20. September 2021 in den Farben Schwarz und Weiß für 949,95 Euro erhältlich sein. Schon ab heute kann die Neuerscheinung auf der Website von Bose vorbestellt werden.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Interessant wäre noch, ob sich inzwischen was in Richtung automatische Kopplung mit der ATV tut. Bei meiner Bose 700 muss ich jedesmal manuell verbinden.

    1. Per AirPlay oder wie? ATV=Apple TV? Warum verbindest du die SB700 nicht per arc mit dem Fernseher? Funktioniert wunderbar, da muss man gar nichts mehr koppeln. 🙂

  2. Sowohl mit HDMI-Arc als auch mit optischem Kabel muss die Soundbar immer wieder als Audioquelle bei der Atv gewählt werden. Beim HomePod zB ist die Ausgabe automatisch.

    1. Wäre das dann nicht eher eine Frage, die man Richtung Apple stellen sollte? Was kann Bose dafür, wenn ATV nicht wie gewünscht selektiert?

      1. Tja, das ist die Frage, ob Bose kein kompatibles Signal sendet oder die ATV nicht mit externen Quellen verbindet. Jedenfalls nervt es und es wäre schön, wenn es Abhilfe gäbe.

    2. Was wird denn ausgewählt, wenn du das nicht änderst? Das Problem liegt vielleicht an deinem TV?
      Bei mir hängt die SB am TV (ARC) und das Apple TV an einem der normalen HDMI-Anschlüsse. Die SB wird vom Fernseher immer automatisch erkannt und gibt den Ton von TV oder HDMI-Geräten aus.
      Am Apple TV könnte ich die SB als Airplay Ziel auswählen. Wüsste aber nicht was das bringen sollte.
      Also wenn deine SB keinen Defekt hat, sollte es nicht an diesem Gerät liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de