Broadcasts: Webradio-App jetzt mit Apple Watch- und Apple TV-Support

Für alle Apple-Plattformen verfügbar

Die schnörkellose und einfach zu bedienende App Broadcasts richtet sich an Freunde von Webradio-Sendern und lässt sich kostenlos unter iOS und macOS (App Store-Link) auf die jeweiligen Geräte herunterladen. Um die App in vollem Umfang nutzen zu können, wird ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 5,49 Euro fällig. Dieser schaltet unter anderem das Hinzufügen von eigenen Stationen über die Länderliste oder eine Stream-URL frei. Für den Download unter iOS wird gerade einmal 3 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 13.0 oder neuer benötigt. Unter macOS sollte man 10.15 Catalina installiert haben.

Broadcasts steht erst seit Anfang April dieses Jahres in den jeweiligen App Stores zur Installation bereit und verfügt über ein simples und bedienfreundliches Interface, in dem sich nach dem Download bereits einige voreingestellte irische Radiostationen befinden. Hat man den In-App-Kauf in Höhe von 5,49 Euro getätigt, können vom User beliebig viele Webradio-Sender über länderspezifische Listen oder über die Sender-URL hinzugefügt werden. Auch das Einsortieren in eine zuvor erstellte individuelle Senderliste bzw. Stations-Sammlung ist möglich, ebenso wie die Nutzung des mit iOS 13 eingeführten Dark Mode.


Verbesserte Synchronisation über CloudKit

Mit der kürzlich erschienenen Aktualisierung auf Version 1.3 und folgenden Bugfix-Updates hat der Entwickler von Broadcasts, Steven Troughton-Smith, seiner App nun eine noch größere Kompatibilität im Apple-Universum spendiert. Ab sofort kann die Webradio-App nämlich dank einer Apple Watch-Unterstützung auch am Handgelenk verwendet werden. Nutzer der Vollversion der App können so ihre Radio-Favoritensender auch auf der Smartwatch nutzen. Wer im Besitz einer Apple Watch mit LTE-Support ist, hat daher jetzt die Möglichkeit, Webradio auch unterwegs und ohne verbundenes iPhone zu hören. 

Mit diesem Update ist Broadcasts nun nicht nur auf dem iPhone und iPad, sondern auch auf dem Mac, dem Apple TV, über CarPlay und der Apple Watch verfügbar. Die Synchronisation zwischen den Geräten wurde zudem mit der letzten Aktualisierung über CloudKit abgewickelt, so dass der Sync nun noch schneller und zuverlässiger erfolgen soll. Auch eine “Recents”-Funktion, die die jeweils zuletzt abgespielten Radiosender aufzeigt, wurde eingebunden, ebenso wie ein Tastatur-Kurzbefehl unter macOS, mit dem sich die eigene Sender-Bibliothek durchsuchen lässt. Das Update auf v1.3 und folgend ist für alle User von Broadcasts kostenlos.

‎Broadcasts
‎Broadcasts
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de