Browser-Vergleich auf dem iPad

60 Kommentare zu Browser-Vergleich auf dem iPad

Schon öfters wurde danach gefragt – nun zeigen wir euch einen kleinen Vergleich.

Zum Test angetreten sind: Mercury, Atomic und iCab Mobile. In dem Video seht ihr die gängigsten Funktionen und könnt euch einen ersten Eindruck vom Layout machen. Natürlich können wir euch nicht alle Features des jeweiligen Browser vorstellen, doch wir haben versucht, die beliebtesten und meist gebrauchten Funktionen zu erwähnen.


Unser Fazit: Alle drei Browser haben ihre Stärken und Schwächen, doch für uns liegt immer noch iCab Mobile (App Store-Link – 1,59 Euro) auf Platz 1. iCab bietet deutlich die meisten Einstellmöglichkeiten und Funktionen an, ist sehr schnell und sieht zudem noch gut aus. Auf den zweiten Platz würden wir Mercury (App Store-Link – 79 Cent) einstufen, den letzten Platz belegt der Atomic Web Browser (App Store-Link – 79 Cent). Ein großer Nachteil von Atomic ist, dass dieser nur auf Englisch verfügbar ist.

Anzeige

Kommentare 60 Antworten

  1. „Ein großer Nachteil von Atomic ist, dass dieser nur auf Englisch verfügbar ist.“

    Mal ernsthaft: Wer ein iPhone oder ein iPad nutzt und die paar Brocken Englisch nicht versteht, der muss permanent die Schule versäumt haben. Wenn man altersmäßig ü60 liegt, dann wäre es vielleicht noch als Nachteil zu sehen, dass Atomic nur in Englisch verfügbar ist.

    1. Da hast du leider falsche Vorstellungen… Es ist erschreckend wieviele junge Leute nicht bzw. nicht gut (genug) Englisch sprechen. (Von Deutsch will ich lieber gar nicht reden.)
      Und obwohl ich keinerlei Probleme mit englischsprachigen Apps habe, sind mir komplett deutsche lieber. ;0)

        1. Zudem wir uns jawohl auch nicht im eigenen Land auf Fremdsprachen umstellen lassen müssen!!! Läuft eh fast alles nur noch auf englisch…. Da meinen manche, warum die deutsche Sprache nicht gleich ganz begraben?! So ein Blödsinn…
          Als nächstes lernen wir dann noch türkisch oder was???
          Irgendwo reichts dann auch!

      1. Das die deutsche Sprache lieber ist, das ist immer so. Aber als ich mir den Test durchgelesen habe, habe ich inhaltlich genau das gedacht was kpunktfischer schon geschrieben hat. Wer ein iPhone besitzt, der sollte auch englisch beherrschen. Kein Fachwissen oder so, aber das normale Grundwissen reicht da schon aus.

        Dass es auch genügend Leute aller Altersstufen gibt, die das nicht beherrschen ist offensichtlich. Diesen Leuten sollte man besser kein iPhone oder Ähnliches in die Hand geben. 😉 Sorry, aber wer mit der Technik geht, muss auch mit der Zeit gehen.

        1. Ähm,wir sind immer noch Deutsche und leben in Deutschland und sprechen Deutsch!
          Warum muss ich also zwangsweise Englisch können und Apps in Englisch akzeptieren ???
          Weil die Amis das wollen oder wie ?

          1. Tja, dann solltest du die auch ein deutsches Gerät eines deutschen Herstellers, das komplett in Deutschland gefertigt wurde kaufen.
            Ich denke allerdings, die Auswahlmöglichkeiten tendieren gegen Null… 😉

          2. Schon klar was du mir damit sagen willst,aber ich denke schon du weißt genau das ich das SO nicht meinte 🙂

          3. Gibts schon steht halt Terra drauf statt Apfel und ist eben Windows drauf statt mac. Muss nur suchen und nicht immer gleich motzen. Konstruktiv war das naemlich von dir nicht

          4. @Kritisierend
            Gut, Ironie ist halt nicht jedermanns Sache, aber meinst du, dass das Terrapad komplett in Deutschland gefertigt wird, nur weil die Firma Wortmann ihren Sitz in Deutschland hat? Das geschieht ja nicht mal bei urdeutschen Automobilunternehmen.
            Und Windows ist, so glaube ich mal gehört zu haben, auch kein deutsches Betriebssystem… 😉

          5. Das du den letzten Teil so deuten musst war mir klar 😉

            Auf %-schiebereien muss man sich nicht einlassen, wenn eh klar ist um was es geht.

            So viel ironie wie bei Kommentaren angewandt wird? Wenn du es nicht richtig kennzeichnest, dann wird es ernst genommen.

          6. Lernt man Englisch nicht mehr in der Schule? Mal ganz davon abgesehen, das unsere eigene Sprache durchsetzt von englischen Wörtern ist. Wer sich vor der englischen Sprache verschließt, hat in bestimmten Berufen kaum eine realistische Chance einen wirklich guten Job zu bekommen. Aber das geht hier wohl zu weit. Bezogen auf die App meinte ich, dass ich es fragwürdig finde sie auf Grund der Sprache abzuwerten.

          7. Nur weil etwas Fakt ist (in diesem Fall die Dominanz der Englischen Sprache) und deine darauf bezogene Argumentation das es daher zu akzeptieren und nötig ist,heißt noch lange nicht das es dadurch auch richtig ist….
            Ich finde sehr wohl das es ein Kritikpunkt sein kann und in eine Bewertung einfliessen kann das eine App. die man täglich benutzt und Geld kostet nicht in Deutsch ist!

          8. Meinetwegen, dann wertet die App eben aufgrund der Sprache ab. Ich genieße unterdessen all die schönen englischsprachigen Apps, die nie eine deutsche Lokalisation bekommen werden.

            @xXINighthawKIXx: Engstirnigkeit ist KEINE positive Eigenschaft…

          9. Ich hab’s auf die laptopsparte bezogen oder hast du ein pad mit mac gesehen? 🙂

          10. Da es hier um Browser auf dem iPad geht, dachte ich auch, dass du das Terrapad meintest.

      2. Also ich habe lieber komplett englische Apps als komplett deutsche Apps mit sehr schlechter Übersetzung.

      3. Programmiert würd auf Englisch es ist die Weltsprache (Bis jetzt) man verwendet es täglich auch ohne es zu merken finde das nicht so schlimm mal im ernst in die settings geht man eh meist nur einmal rein und stellt den Browser nach seinen Vorlieben ein und dann hat sichs

        1. War noch nicht fertig wollte noch sagen das wenn jemand kein englisch kann kann das sicher ein anderer aus dem Freundes und Bekanntenkreis oder der Familie.

        1. Schneller Tab wechsel, Downloadfunktion, vernünftige Settings, Vollbildfunktion, Mehrzwecksuche (nicht nur googel oben rechts) und und und… Das sind für mich überzeugende Argumente…

  2. Terra läuft auf meinem iPad 1 sehr schleppend.
    Was die Diskussion englisch- oder deutschsprachige Apps angeht: mein 10 jähriger Sohn geht mit der Zeit und recherchiert für die Schule gerne auch mal vom iPad aus, seine 4.Klasse Kenntnisse in Englisch sind aber noch stark begrenzt. Daher sind deutschsprachige Apps ein absolutes Muss für uns.
    /ironiemodus an „Sprechen denn alle amerikanischen Mercedes- und BMW-Fahrer deutsch? /ironiemodus aus

    1. Es gibt natürlich immer Ausnahmen, die Regel ist es sicher nicht, dass ein 10jähriger ein iPad hat.
      Allerdings: dein Vergleich ist ein wenig an den Haaren herbei gezogen…

    2. Wenn er doch so gerne mit der Zeit geht, dann könnte man ihm auch so Begriffe wie „Settings“ und „Bookmarks“ kurz erklären. Dann hat er zu seiner eigentlichen Recherche noch etwas englisch gelernt.

      P.S. Ich hoffe du schickst deinen Sohn nicht mit dem ipad in die Schule, denn da hört bei mir der Spaß auf. 😉

      Schönen Abend @ All

    3. Seeeehr guter Vergleich!

      Das liegt aber auch an den deutschen Herrstellern. Italienische Autos haben begeisternde italienische Namen, mit ein bisschen Kreativität könnte man auch schöne deutsche Namen finden. Außetdem sollten deutsche entwicklungen und erfindungen deutsche namen kriegen.

  3. Habe ja vor kurzem schon geschrieben, dass ich Safari in der Regel immer noch am meisten mag und iCab z. B. nutze, um die PC-Version der Seite zu sehen. Komischerweise schaffe ich das mit iCab bei T-Online.de nicht. Dir Seite ist langgestreckt und eine Passworteingabe ist gar nicht möglich. Kennt noch jemand das Problem? Habe alle möglichen Browser IDs probiert.

  4. iCab liegt wegen der Funktionen _eigentlich_ auch bei mir vorne und lange habe ich ihn eingesetzt. Bin aber inzwischen auf Mercury umgestiegen, da der insbesondere beim Start (wenn man letzten Schließen einige Tabs offen hatte) spürbar flotter ist. Praktisch alle iCab Plugins habe ich durch Bookmarklets auch im Mercury zur Verfügung.

  5. Vielen Dank für den Test, ich persönlich nutze nebenbei Terra und bin damit auf dem ipad2 sehr zufrieden. Mich hat die Geschwindigkeit, der Preis und die Tatsache vom vorhandenen Passwortschutz überzeugt. Die Einstellmöglichkeiten der anderen Browser sind aber so manigfaltig, das ich sie mir mal genauer anschauen muß.

  6. Gerade noch vergessen, gibt mir einer der Browserndie Möglichkeit besuchte Seien als Pdf zu speichern? Ich brauche die Funktion, ein PDF Drucker würde es auch tun. Jemand eine Idee?

  7. Hi,
    ich war mit dem atomic eigendlich recht zu frieden. Nach eurem Test habe ich mir Mercury in der VOllversion besorgt, da ich dieses nicht nachladen der Taps bei Aktivierung klasse fand. Nun bin ich allerdings wieder zum Atomic und Stelle fest, dass bei dem die Tabs ebenfalls gar nicht nachladen, wenn ich sie wechsel..zugegeben…ich hatte auch in Erinnerung, dass dies so ist, es scheint sich allerdings seit dem letztem Update geändert zu haben. Als Online-Videorecorder-Nutzer, ist für mich am wichtigsten, dass die Browser downloaden oder streamen können. Da muss ich leider sagen, dass bei einer nicht direkten Ansteuerung der Datei, wie bei Save.tv Mercury weder streamt, noch downloadet. Atomic kann streamen und downloaden zumindest ohne Dateibenennung. Zum Downloaden muss ich daher nach wie vor Downloads HD nutzen, obwohl ich hoffe, dass Spirit Browser bald Universal wird, da mit dem Browser downloads solcher Dateien auch möglich sind und gut funktionieren.

    Liebe Grüße

  8. Bin weiterhin ein safarinutzer.
    Jeder Link und jede Webseite wird automatisch im Safari geöffnet, warum sollte ich mir da Mehraufwand machen.

  9. Ich nutze Terra und Safari, wobei Safari für mich Standard ist. Der Grund ist XMarks, denn ich verwende alle Lesezeichen über Xmarks Premium und hier wird automatisch Safari geöffnet. Sollte man ein Hersteller in der Lage sein sich mit Xmarks Premium zu syncen, so könnte sich dies ändern.

  10. @ Appgefahren:

    In eurem Video ärgert ihr euch das Atomic die Tabs resettet. Ihr müsst im Atomic bei LowMemory Conditions Reset Tabs ausmachen. Dann gehen auf dem iPod Touch 4 bis zu 9 eurer Artikel + Startpage auf ohne neu geladen werden zu müssen (ich hab die Niveau Debatte gelesen muss hier aber trotzdem sagen dass ihr euch die Settings halt mal anschauen solltet. Ihr könnt doch Enlgisch !). Desweiteren kann man im Atomic im Vollbildmodus außer Gesten sich auch am unteren Rand „Knöpfe“ (sind sehr klein und stören den Vollbildmodus nicht wie bei anderen Browsern) einblenden lassen zum aufrufen der Tableiste oder der Adresszeile oder oder oder. Man kann desweiteren Einstellen ob man die Statusbar sehen will (im Fullscreen oder Normalmodus oder bei beiden und die Farbe wählen Grau oder Schwarz). Ich könnte hier jetzt ewig weiterschreiben weil ich dieses Problem „welcher Browser ist der beste“ auch schon hatte und am Schluss waren auch diese 3 übrig. Ich habe mich für den Atomic entschieden unter anderem weil ich Englisch kann und dann bietet der Browser eine Superschlanke sehr gut konfigurierbare Oberfläche (wie heists auf Englisch: best usability :D) und ist Meiner Meinung nach am schnellsten beim darstellen von Inhalten mit vielen Bildern. Es ist der einzige Browser bei dem mich kein Bedienelement, keine Animation oder sonst was beim Betrachten einer Seite stört während diese noch lädt.

    Als Fazit würde ich sagen das der Atomic die meisten Einstellungen bietet, eine sehr eine gute Performance hat und meiner Meinung nach den besten Vollbildmodus von allen Browsern bietet den man mit Swipe-Gesten und den „Knöpfen“ perfekt so einstellen kann wie man es mag.
    Atomic auf Platz 1. und iCab…… naja irgenwie auch ^^ sind halt die beiden besten da enscheidet dann der Gehschmack.

    (Der Mercury nervt mit seiner aufgeblähten Tab und Adresszeile und irg wie ist der auch nicht übersichtlich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de