Cally Höhlen 2: Kostenloses Retro-Jump’n’Run mit extrem hohem Schwierigkeitsgrad

Zu Spielen mit Retro-Grafik kann man stehen, wie man will. Das neue Cally Höhlen 2 setzt auf genau dieses Prinzip. 

Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2

Mehr schlecht als recht hat der Developer Jordan Pearson seinen englischsprachigen Titel „Cally’s Caves 2“ für den deutschen App Store angepasst. Cally Höhlen 2 (App Store-Link) lautet die deutsche Übersetzung des am 1. Juni dieses Jahres erschienenen Jump’n’Run-Games. Das Spiel kann gratis auf iPhone, iPod Touch oder iPad geladen werden und benötigt knapp 44 MB an Speicherplatz auf dem Gerät. Dank der iOS-Voraussetzungen, die mit iOS 4.3 sehr niedrig angesetzt sind, lässt sich Cally Höhlen 2 auch noch auf älteren iDevices installieren, die nicht mehr auf aktuelle Software-Versionen updaten können.


Wie zu Beginn schon erwähnt, ist Cally Höhlen 2 in das Genre eines Retro-Jump’N’Runs einzuordnen. Zwar sind die Grafiken auf meinem Testgerät, einem iPad 4, gestochen scharf – aber eben in einer Retro-Umgebung angesiedelt und typischerweise mit größeren Pixeln versehen. Der Entwickler von Cally Höhlen 2 warnt bereits in der App-Beschreibung vor dem hohen Schwierigkeitsgrad seines Spiels, „Dieses Spiel ist hart. Nur die mutigsten Spieler mit extrem schnellen Reflexen sind in der Lage, es bis zum Ende zu spielen und Callys Eltern zu retten.“ Die zahlreichen Google Translate-Übersetzungsfehler wurden im Zitat bereits korrigiert.

Und Entwickler Jordan Pearson hat mit dieser Aussage wahrlich nicht untertrieben: Zu Beginn nur ausgestattet mit einer Pistole und einem Schwert, macht sich die kleine Cally auf den Weg, ihre entführten Eltern, die vom Ober-Bösewicht Herbert in eine gefährliche Höhle verschleppt worden sind, zu retten. Gespielt wird über eine Steuerung mit virtuellen Buttons zum vor- und zurücklaufen, A zum springen, B zum abfeuern der Pistole und X für die Nutzung des Schwertes. Die beiden Pfeiltasten zum vor- und zurücklaufen sind allerdings meines Erachtens nach etwas zu groß geraten und nicht wirklich praktisch zu handhaben – schon gar nicht auf einem größeren iPad-Screen.

Cally Höhlen 2 ohne Werbung kostet faire 89 Cent

Dank vieler unangenehmer Gegner und extrem schwierigen Passagen mit großen Abgründen und hohen Sprüngen segnet der Gamer öfters das Zeitliche, als ihm lieb ist. Unterwegs heißt es außerdem, kleine Münzen, Diamanten und Herzen einzusammeln – letztere werden oft durch das Eliminieren von Gegnern ausgeschüttet und sind in kniffligen Leveln extrem praktisch. In Cally Höhlen 2 gibt es insgesamt 104 knifflig-schwere Level, 16 verschiedene Waffen, 20 Gegnertypen und 6 Boss-Fights zu erleben. Ähnlich wie bei einem RPG können die Gamer ihre Waffen im Spielverlauf zusätzlich erweitern, um ihre Schlagkraft und Effektivität zu erhöhen.

Auch wenn Cally Höhlen 2 kostenlos im deutschen App Store downloadbar ist, verdient der Developer durch eingeblendete Werbebanner am Spiel mit. Wer diese dauerhaft entfernen und Zugriff auf Extras wie giftige Patronen und Diamanten haben will, ist auf einen einmaligen In-App-Kauf von 89 Cent angewiesen – für ein Game mit über 100 Leveln immer noch ein guter Preis. Abschließend bekommt der Spieler noch eine Anbindung an das Game Center von Apple geboten, über das sich Bestenlisten zur Gesamtspielzeit und Erfolge einsehen lassen können. Cally Höhlen 2 ist sicherlich kein Spiel für jedermann, aber Jump’N’Run-Fans werden bestimmt ihre Freude an den schwierigen Leveln haben.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Fettes Spiel.
    Sieht ein bißchen aus wie eine Kreuzung aus Turrican und Giana Sisters mit einem Schuss Commander Keen.
    Die Controls lassen sich erstaunlich gut bedienen, hätte ich kaum für Möglich gehalten.
    Schön, dass auch so coole atmosphärische Retro-Spiele vorgestellt werden, wo doch vieles im Mainstream eher seicht angehaucht und auf möglichst gefällig/beliebig mit einer Prise Humor gemacht ist. Ich glaube, die Schatten der Vergangenheit sind zu fern für viele um als Pol/Fixpunkt zur Orientierung zu dienen und den gedanklichen Spielraum zu vergrößern. /Klugscheißermodus off
    Noch ein Vergleich, chices Amiga-Game: Midnight Resistance.
    Rock on.

  2. Naja, mich haut da Spiel nicht wirklich vom Hocker. Es ist nett für zwischendurch, aber sonst wär es nichts für das ich freiwillig Geld ausgeben würde. Übrigens ist das Spiel bei mir zu 100% auf Englisch, was auch gerne so bleiben darf. Lieblose übersetzungen bei Apps kann ich nicht leiden.

  3. Erstaunlicherweise ist es für mich trotz der skurilem Story und Namen momentan das beste JumpnRun Spiel, das ich auf dem Ipad kenne. Hatte mir in letzter Zeit viele verschiedene gekauft und geladen, aber keines kommt an die Spannung und dit Flair von Cally Caves 2 heran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de