Chameleon Run: Bunter und guter Plattformer wird erstmals kostenlos angeboten

Das empfehlenswerte Spiel Chameleon Run ist jetzt kostenlos verfügbar. Wie lange die Aktion gilt, wissen wir jedoch nicht.

Chameleon Run 1

Im  April dieses Jahres ist Chameleon Run (App Store-Link) im App Store aufgeschlagen und wurde sogar mit dem Preis „Apple Design Award“ ausgezeichnet. Der sonst 1,99 Euro teure Autorunner, nein es geht nicht um Autos, ist jetzt erstmals ohne Entlohnung verfügbar. Der Download ist 93,2 MB groß und funktioniert auf iPhone, iPad und Apple TV.


Chameleon Run ist ein super schneller Autorunner, in dem Farben eine sehr wichtige Rolle spielen. Die wichtigste Regel in diesem Spiel ist nämlich, dass man nur dann auf einer Plattform laufen kann, wenn man die gleiche Farbe hat. Die Chamäleon-Funktion löst man ganz einfach mit einem Fingertipp auf die linke Seite des Displays aus. Die Farbe wechseln kann man aber nur, wenn man springt – und das funktioniert mit einem Fingertipp auf die rechte Seite des Bildschirms.

Chameleon Run 2

In jedem der insgesamt 19 Leveln von Chameleon Run muss man nicht nur das Ziel unbeschadet erreichen, sondern auch mehrere Aufgaben erfolgreich erfüllen. So müssen Münzen und Kristalle eingesammelt sowie der Lauf ohne einen einzigen Farbwechsel absolviert werden. Diese Aufgaben können nicht in einem einzelnen Versuch geschafft werden, so dass man ein Level in Chameleon Run definitiv mehrfach spielt.

Und auch wenn man alle drei Aufgaben erfüllt hat, ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Um in jedem Level drei Sterne zu erhalten, muss eine bestimmte Zeit unterboten werden. Auch hier sind oftmals mehrere Versuche notwendig, zumal man bei einem Farbwechsel kurz vor der Landung einen Boost erhält, mit dem man noch etwas schneller läuft. Das ist aber gar nicht so einfach und erfordert definitiv einiges an Geschick.

‎Chameleon Run
‎Chameleon Run
Entwickler: Noodlecake
Preis: 2,29 €

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de