Durchgespielt: The Bug Butcher oder Action am laufenden Band

Fabian Portrait
Fabian 09. November 2016, 13:01 Uhr

Ich habe mal wieder ein Spiel durchgespielt. In dieser Woche kann ich euch The Bug Butcher wärmstens empfehlen.

The Bug Butcher 2

Was macht man an einem kalten Vormittag, wenn mitten in der Woche rein gar nichts im Büro zu tun ist? Keine spannenden neuen Apps, keine Lust auf neues Zubehör und schon gar keine Freude am schon wieder reinigungsbedürftigen Teppichboden. Na klar: Ein Spiel auspacken, das man noch nicht durchgespielt hat. Letzteres konnte ich heute bei The Bug Butcher (App Store-Link) erfolgreich ändern und euch die Universal-App natürlich noch einmal ans Herz legen.

Empfohlen habe ich euch den Arcade-Shooter für iPhone und iPad bereits im Oktober. Mittlerweile kann ich sagen: Die 4,99 Euro für das Spiel haben sich absolut gelohnt, so viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr mit einem Shooter. Und noch dazu gibt es neben den 30 Leveln im Arcade-Modus, die ich im mittleren Schwierigkeitsgrad erfolgreich absolviert habe, noch einen Panik-Modus für zusätzliche Herausforderungen.

The Bug Butcher verbindet Humor mit Action

The Bug Butcher erzählt seine kleine, lustige Geschichte auch in deutscher Sprache, lediglich einige wenige Schaltflächen sind nicht oder nicht ganz korrekt übersetzt, was sich aber glücklicherweise nicht auf den Spielspaß auswirkt. In The Bug Butcher schlüpft ihr in die Rolle von Harry, der ein Forschungslabor mit der Hilfe eines Professors von ziemlich gemeinen und ziemlich vielen Ungeziefern befreien soll.

In den Leveln ist vor allem eines wichtig: Dauerfeuer. In The Bug Butcher ballert man völlig ungehemmt durch die Gegend - oder besser gesagt immer gerade nach oben. Während man schießt, läuft man mit zwei Pfeiltasten nach links und rechts und versucht die durch die Gegend hüpfenden, fliegenden oder an der Decke krabbelnden Zombie-Insekten kalt zu machen. Zwischendurch gibt es noch fünf größere Boss-Gegner, was die Sache nicht unbedingt einfacher macht.

The Bug Butcher Durchgespielt

The Bug Butcher punktet vor allem mit seinen vielen Details. Wer besonders viele Insekten hintereinander zur Strecke bringt, lädt einen Multiplikator auf. Damit sammelt man nicht nur mehr Punkte, sondern lädt auch seine Super-Waffe schneller auf. Mal ist man für kurze Zeit unbesiegbar und schnell, mal friert man die Gegner für einige Sekunden ein. Zusätzlich liegen immer wieder kleinere Power-Ups am Boden, die in Kombination sogar noch wirkungsvoller werden.

Eines habe ich in den vielen Stunden mit The Bug Butcher gelernt: Um auch die letzten Level zu schaffen, muss man zwischendurch zurück ins Hauptmenü und die gesammelten Münzen dort gegen Upgrades eintauschen. Die von einem Nutzer im App Store geschilderten Probleme mit dem Einlösen der Münzen konnte ich auf meinem iPad Pro nicht feststellen. Besonders klasse: In The Bug Butcher kann man nicht mit In-App-Käufen nachhelfen.

Ganz zur Seite legen werde ich das Spiel übrigens noch nicht, denn immerhin habe ich noch nicht in allen Leveln alle Sterne geholt. Wenn mir mal wieder langweilig ist, werde ich das aber auf jeden Fall nachholen!

The Bug Butcher
Preis: 4,49 €

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. mimo sagt:

    ist doch im Grunde wie Space Invaders. Die Grafik ist ganz lustig aber das Spiel bringt nichts neues. Von mir gibt es 2 von 5 Sternen.

Kommentar schreiben