Eve Window Guard: HomeKit Fenstersensor mit Einbruchserkennung ab sofort bestellbar

Mehr Funktionen als herkömmliche Sensoren

Eve ist für HomeKit-Liebhaber ein Begriff. Auch wir nutzen zahlreiche Eve-Produkte in unseren HomeKit-Setups. Anfang des Jahres haben wir euch schon erste Informationen zum Eve Window Guard (Amazon-Link) geliefert, ein neuer Fenstersensor mit Einbruchserkennung, ab heute kann man ihn endlich ordern.

Während einfache Fenster- und Türkontakte lediglich den Status offen oder geschlossen erkennen, kann der Eve-Sensor auch den Status „gekippt“ wiedergeben. Außerdem kann ein Erschütterungssensor einen möglichen Einbruchversuch erkennen. Was ich persönlich besonders klasse finde: Der Sensor verschwindet komplett im Fensterrahmen und ist nicht sichtbar.


Wie schon beim Eve Smoke hat man sich auf eine Kooperation mit einem erfahrenen Partner eingelassen. Diesmal stammt der Sensor selbst von der Firma Eimsig, die den gleichen Kontakt für 149 Euro + Versand vertreiben. Amazon listet die Eve-Variante aktuell für 170 Euro – hier stimmt der Preis noch nicht ganz.

Egal ob 150 oder 170 Euro – für einen Fenstersensor ist das ziemlich viel Geld. Wer gleich mehrere Fenster oder Türen damit ausstatten möchte, muss tief in die Tasche greifen. Zudem solltet ihr prüfen, ob der Sensor in Reichweite einer HomeKit-Steuerzentrale ist, um auch Mitteilungen außerhalb der Bluetooth-Reichweite zu erhalten.

Der Eve Window Guard bietet mehr als simple Fenstersensoren, ist dafür aber auch ziemlich teuer. Wenn dadurch ein Einbruch verhindert wird, hat sich die Investition aber sicher gelohnt.

Eve Window Guard - Fenstersensor mit Einbruchserkennung für Home App, Bluetooth, Apple...
26 Bewertungen
Eve Window Guard - Fenstersensor mit Einbruchserkennung für Home App, Bluetooth, Apple...
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Fenster offen, geschlossen oder gekippt ist
  • Sichern Sie Ihr Zuhause – der patentierte Einbruchsensor erkennt Glasbruch und Manipulation

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

    1. Ich kenne jetzt nicht das Produkt und spekuliere mal: In der Sicherheitstechnik gilt, dass der Zustand einwandfrei erkennt werden soll. Daher werden bei Fenster Aufdruckbolzen verwendet, die verhindern, dass ein Fensterflüger nur angelehnt wird und später ggf. einen Falschalarm auslöst. Das beschriebene Produkt könnte also ein Kontakt mit entgriertem Aufdruckbolzen sein. Könnte sein, aber ich glaube das nicht 😉

      Gekippte Fenster sind offene Fenster. Entweder man überwacht das Fenster auf Verschluss oder nicht. Im Ausland wurden Bewohner in der Nacht über gekippte Fenster angegriffen – ja das geht.

      Grundsätzlich gilt: Wer sein Eigenheim sichern möchte, sollte das einem Fachmann überlassen. Alles Andere ist DIY-Spielzeug.

  1. Total überteuert!
    Homematic IP optischer Fenstersensor kostet unter 50€. Das System ist dann z. B. mittels ioBroker integrierbar mit anderen Systemen.

  2. Was kann das denn, was der Eve Door nicht kann? Außer vielleicht besser aussehen/unsichtbar sein und über 100€ mehr kosten?

    1. Steht exakt im Text: Status „gekippt“ erkennen, anhand von Vibrationen einen möglichen Einbruchsversuch erkennen und die von dir genannten Punkte. Ob einem das 100€ extra pro Fenster wert sind sei mal dahin gestellt, aber der Preis wird mit Sicherheit noch fallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de