Fast Dial: iPhone-App zur einfachen und schnellen Kommunikation mit Kontakten

Kennt ihr noch den Developer Omar Sosa? Vor kurzem haben wir seine App 22 Tage vorgestellt – nun gibt es mit Fast Dial neues App-Futter vom Entwickler.

Fast Dial 1 Fast Dial 2 Fast Dial 3 Fast Dial 4

Vielleicht kennt ihr die Situation ja auch: Man möchte den Liebsten anrufen oder der Frau Mama eine WhatsApp-Nachricht schicken, muss sich aber erst äußerst umständlich durch die ganze Kontaktliste wühlen. Mit der frisch erschienenen iPhone- und iPod Touch-App Fast Dial (App Store-Link), die derzeit zum Preis von 99 Cent im deutschen App Store bereit steht, geht es einfacher und vor allem schneller. Das nur etwa 1 MB große Programm hält eure favorisierten Kontakte zur schnellen Kommunikation bereit.

In Fast Dial lässt sich zu Beginn eine eigene Liste mit bevorzugten Kontakten anlegen. Dazu ist es natürlich notwendig, dass man der App den Zugriff auf die Kontakte-Applikation erlaubt. In der Liste von Fast Dial kann der Nutzer dann mittels spezifischer Gesten direkt auf eine Auswahl von Kontaktmöglichkeiten zugreifen. Ein Wisch nach links beispielsweise öffnet Optionen für native Apps wie Telefon, Nachrichten und Mail, ein Wisch nach rechts über den jeweiligen Namen öffnet eine Auswahl für soziale Apps wie WhatsApp, Skype, Facebook oder Twitter. Natürlich funktioniert letzteres nur, wenn man die entsprechenden Accounts oder Informationen zu den Konten in den Kontakten gespeichert hat. 

Fast Dial bietet neben dieser schnellen Kontaktaufnahme auch die Möglichkeit, über ein zweites Menü innerhalb der App Kontakte direkt anzurufen. Dabei werden die jeweiligen gespeicherten Favoriten als Foto-Kachel auf dem Screen dargestellt. Ein Tipp auf das Bild baut binnen eines festgelegten Zeitraums, beispielsweise 5 Sekunden, ein Telefonat auf. Gibt es mehrere Rufnummern zu dem Favoriten, wird vorab gefragt, welche Nummer gewählt werden soll. Außerdem lassen sich über Doppel- oder Dreifachtipps andere Aktionen wie der Versand einer E-Mail anlegen, beispielsweise, wenn die Person keine eigene Rufnummer hat.

Besonders praktisch ist auch die Funktion, dass der User gespeicherten Favoriten über eine Dritt-App beispielsweise Facebook-Pinnwandeinträge, eine Twitter-Direktnachricht oder einen Tweet mit Erwähnung des Kontakts hinterlassen kann. Auf diese Weise erspart man sich viele umständliche Klicks. Auf der anderen Seite muss jeder selbst entscheiden, ob eine App wie Fast Dial persönlich von Nutzen ist – unter anderem bietet die native Telefon-App von Apple auch die Möglichkeit, Favoriten abzulegen.

Kommentare 5 Antworten

  1. Ist doch Total unnötig die App!!! Einfach in der von APPLE vorinstallierten Telephone App. bei Favoriten die entsprechenden Kontakte einfügen und fertig. Ist Genau dass Selbe und ich Brauche nicht einmal eine zusätzliche App. laden!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de