„FAST Speed Test“ von Netflix misst Internetgeschwindigkeit besonders schnell

Ihr wollt einfach und schnell die Geschwindigkeit eurer Internetleitung messen? Mit der neuen und kostenlosen App „FAST Speed Test“ ist das kein Problem.

FAST Speed Test

Netflix ist bekannt für das Streaming von Filmen und Serien. Schon vor einigen Monaten haben sie fast.com ins Leben gerufen. Direkt nach dem Aufruf der Webseite wird die Internetgeschwindigkeit gemessen – schnell und unkompliziert. Damit der Zugriff noch einfacher wird, ist der Dienst jetzt als App verfügbar. FAST Speed Test (App Store-Link) kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, ist 800 KB groß und werbefrei.


Die Funktionalität der App erklärt sich fast von selbst. Auch hier startet der Speedtest direkt nach dem App-Start. Gemessen wird allerdings nur der Download, der Upload wird nicht berücksichtigt. Warum Netflix FAST Speed Test anbietet? Der Streaminganbieter möchte allen Nutzern und Kunden eine schnelle und werbefreie Möglichkeit bieten, die Geschwindigkeit des Internetanbieter abzuschätzen.

FAST Speed Test ist sicherlich kein Tool für Netzwerktechniker, die sich auch um den Ping, die Latenz und Co. kümmern. Ich selbst mache ebenfalls ab und an einen Speedtest. Zum Beispiel im Hotel, im Flugzeug oder im vernetzen Auto. So weiß mann direkt, wie schnell das Internet ist, ob man sich ein kleines Video angucken kann oder die Geschwindigkeit doch nur zum Abruf von Mails ausreicht.

‎FAST Speed Test
‎FAST Speed Test
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos

Netflix-Update ist schon etwas älter

netflix datenverbrauch

Auch die Netflix-App (App Store-Link) wurde vor wenigen Stunden aktualisiert, allerdings gibt es die im Update-Text beschriebene Funktion schon seit Mai dieses Jahres. In den App-Einstellungen könnt ihr nämlich den Streaming-Datenverbrauch über mobile Netzwerke zwischen niedrig, mittel, hoch und unbegrenzt einstellen. Abschließend die Frage an euch: Wie schnell ist euer Internet? Liefert euer Anbieter bei euch die volle Geschwindigkeit? Hier im Büro müssen wir mit 34 Mbit/s auskommen, bei mir Zuhause erreiche ich die vollen 50 Mbit/s.

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Bislang musste ich mit versprochenen 12 Mbit und realen max 8 Mbit auskommen, aber nachdem die Telekom netterweise Glasfaser bei mir verbuddelt hat, hab ich nach dem Wechsel dahin letzte Woche grandiose 109 Mbit.
    Endlich Netflix und Co in HD!!

  2. Hier, nordöstlich der Grenze zu HH, bekommen wir Glasfaser gelegt; angeschlossen werden wir aber erst Ende 2017 sein.
    Z.Z. erreiche ich hier z.H. glatte 30 mbit.

  3. NRW hat Unitymedia in großen Teilen. Deshalb 210 mbps ?. Selbst die Telekom kann hier nicht so flächendeckend diese Geschwindigkeit anbieten.

  4. Wir hatten jahrelang statt versprochenen 16Mbits sage und schreibe 2Mbits. Nach einem Wechsel nun seit ca. 2-3 Jahren 45Mbits. Damit läuft alles einwandfrei. Mehr brauche ich nicht.

    1. Ich musste 5 Jahre mit 384kbit/s also ca 50kb/s auskommen. Teil das nochmal durch teilweise bis zu 6 Personen und bis zu 15 Geräte im Netz und du gehst nur noch übers gedrosselte Handynetz ins Internet weil das schneller ist 😀

      Dann ist jemandem aufgefallen dass der Netzausbau für das Dorf doch keine 5 Millionen kostet, weil zufälligerweise ein Glasfaserkabel der deutschen Post durch den Ort läuft. Mit ein paar 100.000 Euro wurden dann bei allen 50 MBit angeschlossen. Kann jeden mit solchen Geschwindigkeiten mal dazu raten beim Tiefbau seiner Stadt nachzufragen was so alles unter der Erde ist, vllt hat man ja Glück 😛

  5. Leider ist die Geschwindigkeitsmessung der fast Seite etwas langsam, bei 150 macht sie dicht, mehr zeigt sie bei mir nicht an obwohl ich, wenn ich über Speedtest.net teste auf meine tatsächlichen 215 komme. Die Netflixserver scheinen nicht die schnellsten zu sein 🙂

  6. Wir haben 200 Mbps bei Kabel Deutschland. Läuft bis jetzt einwandfrei und wird nur durch unsere Powerline Adapter im Obergeschoss auf ca. 120-150 Mbps reduziert. Ist jedoch immer noch eine Spitzenleistung. Am iPhone bekomme ich über meinen 2,4Ghz Router um die 50-110 Mbps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de