FCC-Einträge weisen auf überarbeitetes MagSafe-Ladegerät hin

Stärkere Magnete?

Bei der Zulassungsstelle FCC gibt es neue Einträge von Apple, die auf ein überarbeitetes MagSafe Ladegerät hinweisen. Dass das iPhone 13 auch MagSafe integrieren wird ist sicher, womöglich gibt es in der neuen Generation auch etwas stärkere Magnete. Und hier könnte das überarbeitete MagSafe Ladekabel ins Spiel kommen.

Dabei handelt es sich um das Modell A2548, das aktuelle MagSafe Ladegerät trägt die Versionsnummer A2140. Die neuen Dokumente liefern leider keine weiteren Details, an welchen Stellen Apple nachjustiert hat. Getestet wurde das neue Ladegerät mit den iPhone-Modellen A2341, A2172, A2176 und A2342, namentlich sind das die aktuellen iPhone 12-Varianten. Gleichzeitig hat Apple das Ladegerät mit vier „New iPhones“ getestet, vermutlich mit den vier neuen iPhone 13-Modellen. Auch können weiterhin Qi-kompatible Geräte geladen werden, zum Beispiel die AirPods Pro.


Am kommenden Dienstag wird uns Apple alle offiziellen Informationen mit auf den Weg geben. Heute sollte die Event-Einladung im Laufe des Tages eintrudeln, dann ist der Termin auch fix.

(via 9to5Mac)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de