Februar 2019: Diese Apps gefallen uns besonders gut

Das ist unsere Auswahl

Newton Mail und Newton Calendar: Die positive Überraschung wurde Anfang Februar übermittelt. Nachdem die beiden Apps im Sommer letzten Jahres aus dem Store verschwunden sind, kann man sie seit Anfang Februar wieder installieren. Die genauen Hintergründe könnt ihr hier noch einmal nachlesen. 

‎Newton Mail - Email App
‎Newton Mail - Email App
Entwickler: CloudMagic, Inc.
Preis: Kostenlos
‎Newton Calendar
‎Newton Calendar
Entwickler: CloudMagic, Inc.
Preis: Kostenlos

Timeview: Ob man diese App wirklich benötigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Innerhalb der App kann man Regeln festlegen, nach denen alle oder ausgewählte Kalender durchsucht werden sollen. So kann Timeview beispielsweise nach allen Einträgen suchen, die das Wort „Meeting“ beinhalten und eine Dauer von mehr als 2 Stunden haben. Zwei Suchen sind gratis, die Vollversion kostet 4,49 Euro.


‎Timeview - Kalender Statistik
‎Timeview - Kalender Statistik
Entwickler: noidentity gmbh
Preis: Kostenlos+

Smojis: Ihr wollt nur eure favorisierten Emojis auf der Tastatur sehen? Dann schaut euch Smojis an. Die Tastatur von Smojis lässt sich einfach anpassen, so dass einzelne Emojis oder gleich ganze Kategorien ausgeblendet werden können. Auf die ausgeblendeten Emojis muss man natürlich nicht verzichten, wenn man sie doch einmal benötigt – aber sie werden nicht mehr im Weg sein. Besonders praktisch: Auch die Standard-Hautfarbe aller unterstützten Emojis lässt sich mit Smojis festlegen. Optional gibt es auch eine Kategorie für zuletzt benutzte und versteckte Emojis, sowie wahlweise ein helles oder dunkles Layout für die Emoji-Sammlung.

WDR AR 1933-1945: Per Augmented Reality kann man sich drei Zeitzeuginnen des Zweiten Weltkriegs nach Hause holen und ihre Geschichten anhören. Die Bedienung der App ist dabei denkbar einfach. Nach dem Download und der Installation gibt es eine kleine Einführung, danach kann man im Hauptmenü eine der drei Geschichten wählen und sie auf iPhone oder iPad herunterladen. So muss man nicht dauerhaft alle Geschichten lokal speichern und kann etwas Speicherplatz sparen. Noch mehr Infos gibt es hier.

‎WDR AR 1933-1945
‎WDR AR 1933-1945
Entwickler: WDR
Preis: Kostenlos

Snowthority: Mit dem letzten Update zeigt Snowthority noch mehr Wetterdaten an. Die Applikation liefert viele Infos, unter anderem gibt es Zugriff auf Webcams, Infos zum Berg und Pisten sowie Preise und Bewertungen. Weitere Informationen gibt es zur Infrastruktur, unter anderem die Anzahl der Clubs, Bars und Restaurants, den nächstgelegenen Flughafen oder das nächste Krankenhaus. Hier findet ihr mehr Infos. 

‎Snowthority: Ski, Schnee, Lift
‎Snowthority: Ski, Schnee, Lift
Entwickler: wetter.com GmbH
Preis: Kostenlos

Ski Buddy: Diese App werde ich im März ausführlich prüfen. Es handelt sich um einen Ski-Trecker, der Abfahrten und Liftfahrten aufzeichnen kann. Optisch sieht Ski Buddy wirklich modern und gut aus, wie sich die App in der Praxis schlägt, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

‎Ski Buddy - Your Ski Tracker
‎Ski Buddy - Your Ski Tracker
Entwickler: Casper Riboe
Preis: Kostenlos

Mein Haustier: Der Deutsche Tierschutzbund möchte allen potentiellen Haltern und Tierbesitzern mit der eigenen App Mein Haustier unter die Arme greifen und eine Möglichkeit zur Verfügung stellen, wichtige Informationen zu Hunden und Katzen kompakt zu versammeln. Auch eine Haustier“verwaltung“ kann mit der App Mein Haustier erfolgen. Der Download der iPhone-Anwendung ist kostenlos und erfordert neben iOS 9.0 oder neuer auch etwa 57 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät.

‎Mein Haustier
‎Mein Haustier
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ist bekannt, womit Ski Buddy eigentlich Geld verdient? Die entwickeln solch eine ausgefeilte App ja nicht zum Spaß. Würde die App ja gerne auch ausprobieren, hätte aber durchaus was dagegen, wenn sie meine Daten in die halbe Welt verteilt…

    1. Der Entwickler, Casper Riboe, ist 23 Jahre alt, hat in Kopenhagen IT studiert und arbeitet jetzt als Vollzeit-Entwickler bei Shape (Webseite: http://www.shape.dk).

      Quelle: http://criboe.com/about/

      Es sieht nicht danach aus, als möchte er mit seinen Apps Geld verdienen. Vielleicht nutzt er die Arbeit daran um seine Skills zu verbessern, oder er ist einfach ein leidenschaftlicher Entwickler, der gerne Apps programmiert.

      Die Datenschutzrichtlinie ist sehr überschaubar und enthält nichts auffälliges: https://skibuddy.app/privacy/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de