Flight of the Amazon Queen: Apple bewirbt Abenteuer-Game in den „besten neuen Spielen“

Wie in jeder Woche gibt es von Seiten Apples neue Empfehlungen für Apps und Spiele. In dieser Woche ist auch Flight of the Amazon Queen dabei.

Flight of the Amazon Queen 1 Flight of the Amazon Queen 2 Flight of the Amazon Queen 3 Flight of the Amazon Queen 4

Flight of the Amazon Queen (App Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum Preis von 3,99 Euro zum Download auf iPhone und iPad bereit und benötigt zur Installation neben 471 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer. Das Abenteuer-Spiel kann komplett mit deutscher Sprachausgabe absolviert werden und bietet optionale Untertitel in verschiedenen Sprachen.

In Flight of the Amazon Queen, das ganz eindeutig als Premium-Titel ohne weitere In-App-Käufe konzipiert worden ist, befindet man sich im Jahr 1949 und schlüpft in die Rolle des Protagonisten Joe King, einem Piloten, der die Filmdiva Faye Russell für ein Foto-Shooting in den Amazonas fliegen soll. Es kommt natürlich, wie es kommen muss – längst nicht alles läuft nach Plan, und die beiden finden sich schon bald mitten im Dschungel des Amazonas wieder.

Die Macher von MojoTouch und Red Sprite Studios haben diesen für iOS adaptierten Titel auf dem bekannten Point-and-Click-Spiel des gleichen Titels basiert, das erstmals 1995 für MS-DOS und später auch für Amiga veröffentlicht wurde. Neben den Entwicklern von Interactive Binary Illusions waren zu der Zeit auch die Publisher von Renegade Software am Launch beteiligt. Das Spielkonzept von Flight of the Amazon Queen ist laut Angaben der iOS-Beteiligten sehr an den Adventure-Spielen von LucasArts angelehnt und wurde bereits damals mit einer Bewertung von 85% von Gaming-Portalen als „Pflichtspiel“ deklariert.

Über 100 Schauplätze in Flight of the Amazon Queen

Die neue, als „20th Anniversary“-Edition bezeichnete iOS-Variante von Flight of the Amazon Queen verfügt über das Original-Gameplay und weist optional auch die gleiche Grafik des Klassikers auf, die sich in den Einstellungen des Spiels aktivieren lässt. Zusammen mit Joe King und seinem Ford Trimotor-Frachtflugzeug, der „Amazon Queen“, hat man also allerhand knifflige Situationen zu bestehen. Die Macher des Spiels sprechen von „über 100 exotischen Standorten“ sowie „über 40 wilde, individuelle Charaktere“, mit denen man interagieren kann, zudem gibt es witzige Dialoge, die von bekannten Sprechern mit einer Prise schwarzem Humor vertont worden sind.

Das Gameplay von Flight of the Amazon Queen ist dabei typisch im Point-and-Click-stil gehalten: In der näheren Umgebung heißt es, Objekte anzusehen, aufzunehmen, mit ihnen zu interagieren, Personen anzusprechen oder Gegenstände aus dem Inventar anzuwenden. Ist man doch einmal auf der falschen Fährte, hilft ein kleiner Tipp-Button am oberen rechten Bildschirmrand, der aufzeigt, mit welchen Objekten in der jeweiligen Szene man interagieren kann.

Grafisch sollte man sich trotz der Möglichkeit, einen laut App Store-Beschreibung „verblüffenden neuen HD-Grafikmodus“ nutzen zu können, nicht auf aktuelle grafische Schönheiten gefasst machen. Selbst im High-Res-Modus merkt man Flight of the Amazon Queen deutlich das Alter von nunmehr 20 Jahren an – aber Fans des Spiels wird dieser Umstand wohl allein aus Nostalgie-Gründen rein gar nicht stören.

Kommentare 9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de