Für Weihnachten: Acht Apple-Geschenkideen für unter 50 Euro

Es sind nur noch gut zwei Wochen bis Weihnachten. Vor einigen Tagen haben wir euch bereits einige Geschenkideen für bis zu 20 Euro vorgestellt, heute erhöhen wir das Budget auf 50 Euro.

4 OldSchool SENA Case 3 Papernomad Tootsie 1 Freiwild Sleeve 4

CoolBananas OldSchool: Eine wirklich tolle Ledertasche für das iPad und alle anderen Dinge, die man im DIN A4 Format so mit sich herumträgt. Die Verarbeitung ist klasse, der Stauraum groß und den Look kennt man noch von früher. Getragen wird die Tasche mit einem verstellbaren Schulterriemen. OldSchool gibt es auch in größeren und etwas teureren Varianten mit Fächern für MacBooks, Freddy hat dieses Modell seit mehr als einem Jahr im Einsatz. (ab 45 Euro, Amazon-Übersicht)

Sena UltraSlim: Der absolute Klassiker, wenn es um schlanke Hüllen für das iPhone geht. Echtes Leder, eine einfache Handhabung und selbst nach langer Nutzung noch eine genaue Passgenauigkeit. Besonders gut gefällt uns, dass die Hülle kaum aufträgt und man das iPhone ohne Probleme in der Hosentasche verstauen kann. Erhältlich für alle Generation und in verschiedenen Farben. (ab 25 Euro, Amazon-Übersicht)

Papernomad Schutzhüllen: Diese Taschen und Hüllen für iPhone, iPad oder Mac sind etwas für die kreativen appgefahren-Leser. Die Hüllen werden aus ökologisch abbaubaren und beschreibbaren „Papier“ hergestellt, sind aber trotzdem sehr haltbar. Im Handumdrehen und mit etwas Talent kann man die Papernomad-Hüllen in echte Unikate verwandeln. (ab 25 Euro, Amazon-Übersicht)

Freiwild Sleeve für MacBook: Egal ob 11, 13 oder 15 Zoll – von der deutschen Firma Freiwild gibt es zahlreiche Sleeves aus echter Schafwolle. Die in verschiedenen Farben erhältlichen Taschen sind wirklich gut verarbeitet, werden hierzulande hergestellt und sind in diversen Farben erhältlich. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. (ab 34 Euro, Amazon-Übersicht)

SurfacePad iPhone 3 Elgato Smart Key PowerSkin Popn 2 Scosche boltBOX

Twelve South SurfacePad: Nachdem es bei der ersten Generation noch zu Qualitätsproblemen kam, hält das SurfacePad jetzt auch nach mehreren Monaten noch völlig problemlos. Es handelt sich um eine sehr dünne Aufklapp-Hülle für das iPhone 5, 5c und 5s in drei verschiedenen Farben. Drei Ränder sind zwar ungeschützt, dafür lässt sich das iPhone zum Anschauen von Videos aber sogar aufstellen. (ab 30 Euro, Amazon-Übersicht)

Elgato Smart Key: Wir haben den interaktiven Schlüsselanhänger erst vor ein paar Tagen vorgestellt, wollen ihn aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten hier aber noch einmal erwähnen. Egal ob man sein iPhone immer mal wieder vergisst, seine Tasche vor Diebstahl sichern will oder einen Alarm bekommen möchte, sobald der Koffer am Gepäckband naht – all das und noch viel mehr ist mit dem Smart Key möglich. (40 Euro, Amazon-Link)

PowerSkin Pop’n’Charger: Es gibt ja viele Akku-Hüllen für das iPhone 5, keine ist aber so flexibel einsetzbar wie dieses Exemplar. Es wird einfach mit vielen Noppen an die Rückseite des iPhones geheftet – da ist es auch kein Problem, wenn ihr ein zusätzliches Case verwendet, es muss nicht extra abgenommen werden. Die Kapazität des Zusatz-Akkus beträgt 2.000 mAh und reicht damit für eine komplette Ladung. (47,98 Euro, Amazon-Link)

Scosche boltBox: Natürlich ist ein Lightning-Kabel kleiner und günstiger, dafür aber nicht so einfach im Rucksack verstaut. Dieses Modell von Scosche rollt das Kabel einfach im Innern einer kleinen Box auf und kann einfach aufgezogen werden – die maximale Länge des Kabels beträgt rund 90 Zentimeter. (ab 27 Euro, Amazon-Übersicht)

In den kommenden Tagen werden wir euch natürlich noch weitere Geschenkideen für die etwas größeren Geldbeutel vorstellen – bis Weihnachten ist es ja nicht mehr so weit hin.

Kommentare 2 Antworten

  1. Leute Leute, bei der CoolBananas Tasche hättet ihr dazuschreiben können, daß es sich um Kunstleder handelt. Nachzulesen auf der Homepage des Herstellers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de