Google Maps kann ab sofort im Inkognitomodus genutzt werden

Neues Update jetzt installieren

Anfang Oktober haben wir euch schon darüber informiert, dass der Inkognitomodus demnächst in die iOS-App von Google Maps (App Store-Link) integriert wird. Zwei Monate später ist es nun soweit. Das Update auf Version 5.3.2 bringt den neuen Inkognitomodus mit.

Doch was genau ist der Inkognitomodus eigentlich?

Sie können Ihre Privatsphäre in Google Maps jetzt noch besser schützen. Verwenden Sie einfach den Inkognitomodus, wenn Ihre Aktivitäten, z. B. die Orte, nach denen Sie suchen oder zu denen Sie navigieren, nicht in Ihrem Google-Konto gespeichert werden sollen.

Wenn der Inkognitomodus aktiviert ist, sind folgende Vorgänge auf dem Gerät in Maps nicht mehr möglich:

  • Browser- oder Suchverlaufsdaten in Ihrem Konto speichern oder Benachrichtigungen senden
  • Den Standortverlauf oder geteilten Standort aktualisieren
  • Maps basierend auf Aktivitäten personalisieren

Den neuen Inkognitomodus könnt ihr schnell aktivieren beziehungsweise deaktivieren. Tippt einfach auf euer Profilbild und wählt hier im Menü „Inkognitomodus“ aus.

‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Kommentare 4 Antworten

    1. eben, um den incognito-Modus zu nutzen, muss man sich zuvor anmelden – macht Sinn ! ^^

      ich handhabe das genauso, man verzichtet dadurch halt auf einige andere Bequemlichkeiten – aber die haben sonst eben ihren Preis: Deine Daten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de