Gurman: M2 Pro Mac Mini, Apple TV mit A14-Chip, neuer HomePod und mehr

Neue Details vom Apple-Experten

Mark Gurman von Bloomberg hat in seinem neusten Power On-Newsletter zum Rundumschlag ausgeholt. Die neusten Infos zum iPhone 14 Pro mit Always-On Display und zur kommenden Apple Watch Series 8 haben wir ja schon aufgegriffen, folgend findet ihr die weiteren Aussagen Gurmans zusammengefasst.

  • M2-Macs: Das neue 13″ MacBook Pro und das bald startende MacBook Air sind die ersten Geräte mit M2-Chip. Laut Gurman plant Apple weitere Modelle mit M2, unter anderem wird ein Mac mini mit M2 und M2 Pro erwartet, das 14″ und 16″ MacBook Pro sollen mit M2 Pro und M2 Max Chips ausgestattet werden und ein neuer Mac Pro mit M2 Ultra und M2 Extreme.
  • Apple TV: Im aktuellen Apple TV kommt ja der A12 Bionic Chip zum Einsatz, im nächsten Modell soll Apple einen A14 Chip einbauen. Gleichzeitig soll der Arbeitsspeicher von 3 GB auf 4 GB steigen.
  • HomePod: Der große HomePod wurde ja eingestellt, allerdings scheint Apple das Modell nicht komplett aufgegeben zu haben. Ein neuer HomePod soll in der Entwicklung sein und über den gleichen S8-Chip verfügen, der auch in der Apple Watch 8 zum Einsatz kommen soll. Das neue Modell soll sich am Original-HomePod orientieren und über ein neues Touch-Display verfügen.
  • AR/VR Headset: Das schon länger in der Gerüchteküche kursierende Headset könnte mit dem M2-Chip und 16 GB Arbeitsspeicher angetrieben werden.
  • iPad: Das iPad Pro wird ebenfalls auf M2 umgestellt, das Einsteiger-iPad soll den A14 Chip und USB-C bekommen.

Der Zeitplan ist nicht weiter spezifiziert. Einige der genannten Produkte könnten noch dieses Jahr erscheinen, der HomePod wird beispielsweise aber erst 2023 erwartet.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de