iConnectHue: Die beste App für Philips Hue bekommt neue Disco-Funktion

Ohne iConnectHue macht das smarte Licht von Philips Hue nur halb so viel Spaß. Nun gibt es in der App für iPhone und iPad eine neue Disco-Funktion.

iConnectHue-Discotainment

In unserem kleinen Hueblog haben wir schon mehrfach darauf hingewiesen: Mit iConnectHue bekommt das smarte Lichtsystem von Philips Hue ungeahnte Möglichkeiten. Mit der kostenpflichtigen Anwendung des deutschen Entwicklers Stefan Göhler bekommt man zahlreiche Optionen und Einstellmöglichkeiten, die man mit der offiziellen Hue-App nicht hat. Alleine für die Konfiguration von Schaltern und Bewegungsmeldern ist iConnectHue Gold wert.


Am Wochenende hat die praktische App für iPhone und iPad ein umfangreiches Update erhalten, das eine gänzlich neue Funktion hinzufügt. Okay, neu ist die Idee eine Disco-Visualisierung passend zur laufenden Musik nicht, der Weg der technischen Umsetzung ist aber neu. Im Gegensatz zu bestehenden Apps setzt iConnectHue nämlich auf das im Frühjahr eingeführte Hue Entertainment.

Warum sich der Entwickler für diesen Weg entschieden hat, ist schnell erklärt: Mit Hue Entertainment können die einzelnen Lampen direkt angesprochen werden und so noch schneller zwischen verschiedenen Farben und Helligkeiten wechseln. Das sorgt für verbesserte Effekte und noch mehr Abwechslung auf dem Dancefloor in eurem Wohnzimmer.

Für diese Effekte sorgt iConnectHue

Natürlich bietet iConnectHue für das Discotainment auch zahlreiche Einstellmöglichkeiten. So können nicht nur verschiedene Farben, sondern auch die Helligkeit und die gewünschten Effekte frei angepasst werden. Was mich besonders beeindruckt hat: Der manuell zu aktivierende Stroboskop-Effekt kann sogar Farbverläufe darstellen und sieht dann besonders spektakulär aus. Auch Entertainment-Bereiche lassen sich direkt in iConnectHue erstellen.

Die wichtigsten Hinweise zur Nutzung sind beinahe schon selbstverständlich: Das iPhone oder iPad mit aktiviertem Mikrofon sollten möglichst nahe an der Audio-Quelle platziert werden. Da das Discotainment ziemlich rechenintensiv ist, sollte man das Device zudem am besten an ein Ladekabel hängen, damit der Akku nicht vorzeitig zu Neige geht.

Da in die Entwicklung der Discotainment-Funktion mehrere Wochen Arbeit geflossen sind, gibt es diese Erweiterung nicht kostenlos. Mit einem einmaligen In-App-Kauf, der im Gegensatz zur eigentlichen App nicht separat auf iPhone und iPad erforderlich ist, werden 3,49 Euro fällig. Zuvor könnt ihr euch in einer kleinen Demo-Phase aber selbst ein Bild von den Effekten machen.

‎iConnectHue für Philips Hue
‎iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Stefan Gohler
Preis: 5,49 €+

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

      1. Geht es auch konstruktiv? Ich habe die App für iPhone gekauft, ärgere mich aber immer wieder, wenn ich sie auf dem iPad öffne.

  1. Na klar ist das wieder nen In App Kauf ?Die App ist ja echt ganz nett und ich kann auch verstehen das für diese Disco Funktion jetzt nen In App Kauf nötig ist aber in dieser App wird einfach jeder Mist einzeln verkauft. Selbst Animationen müssen alle einzeln gekauft werden. Das die App dann nichtmal universal sondern für iPhone und iPad getrennt verkauft wird ist einfach noch die Krönung. Der Entwickler nimmt sich überhaupt keiner Kritik an und sieht sich absolut im Recht. Für mich ist die App nach einigen herablassenden Sprüchen des Entwicklers einfach gestorben.

    1. Hallo Robin,

      wir sind ständig dabei, das Angebot bei iConnectHue weiter zu optimieren. Das es iPad und iPhone getrennt gibt, hat historische Gründe und lässt sich ohne Nachteil für existente Nutzer leider nicht aufheben.

      Es ist nicht richtig, dass Animationen einzeln gekauft werden müssen. Gleich in zweierlei Hinsicht: Es gibt ein riesiges mitgeliefertes Animationspaket, das mit der App mitkommt. Desweiteren sind es ganze Pakete, die Du erhältst – die beinhalten gleich 6 Animationen.
      Es ist Dir überlassen, ob Du diese Pakete kaufst oder nicht – es gibt Nutzer, die Animationen selbst bauen wollen und können – und andere, die dies nicht wollen (oder können). An diese Nutzer richtet sich dieses Angebot. Wenn es Dich nicht interessiert, kannst Du das Paket ganz einfach rechts einklappen. Dass Du daran einen Anstoß nimmst, dass es da ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

      Wir nehmen uns der Kritik an, und erläutern Dir, warum wir In-App-Käufe haben:
      https://iconnecthue.com/app-costs/

      Ich möchte Dir im Gegenzug die Frage stellen, ob Du etwa kostenlos arbeitest? Wir arbeiten die ganze Zeit an der App, geben Support, gehen auf neue Ideen ein. Sicher kannst Du verstehen, dass wir das für den Grundpreis dauerhaft nicht schaffen können – genauso, wie Du dauerhaft nicht für ein einmaliges Gehalt arbeiten kannst.

      Wir versuchen, unsere Nutzer zu unterstützen, und bei offenen Fragen, diese ebenfalls zu klären. Falls Du dabei etwas als „herablassend“ empfunden hast, tut mir dies leid – so war es aber nicht gemeint, und so handeln wir auch nicht.

      1. Historische Gründe, so, so. Macht einen Cut und verkauft das Ding in den ersten Tagen preiswerter. Wenn ihr clever seid, kündigt das per Einblendung in einem Zwischenupdate an. Verkauft aber bitte nicht eure Kunden für dumm. Wenn Leute nicht bereit sind euch zu unterstützen, haben und werden sie eure App nicht gekauft haben und nie kaufen. Ich habe sie „nur“ für iPhone gekauft, weil ich konsequent bin. Nutze sie allerdings nicht, weil ich offenbar zu doof dafür bin. ?

        1. Da muss ich mich auch mal mit einhängen. Also die App an sich ist ja schon nicht billig aber dann auch noch einzelne Funktionen überteuert anzubieten ist auch keine schöne Sache. Ich meine 3,49€? für eine neue Funktion die garnicht neu ist. Das würde auch für 99 Cent gehen oder einfach auch mal was kostenlos anbieten aber nein immer gleich über 2€ usw.

          1. Bietest Du Deine Arbeitskraft auch mal umsonst an? Hast Du die neue Funktion entwickelt, getestet und bietest Unterstützung bei Problemen an?
            Hier wird über Kosten für eine App gemeckert die das Hue System, welches alles andere als günstig ist, deutlich aufwertet. Wem die Kosten zu hoch sind muss die App und die InApps doch nicht kaufen!
            Nutzt die Standard App und erfreut euch an den Möglichkeiten die diese bietet!

          2. Nö aber ich orientiere mich auch an anderen Apps und da geht es auch ganz einfach. Man muss unterscheiden zwischen seriöse Verkaufsstrategie und unseriöse. Bei dieser App merkt man das die Hersteller nicht genug an ? bekommen können. Das sie einen gute Job machen das kann ja sein aber wie sie diese Anbieten ist sehr unseriös

          3. @KaM! Unseriös? @Plebejer Kostenrechnung? You made my day?
            Vielleicht solltet ihr beiden eine Firma gründen, scheinbar wisst ihr wie es geht…

          4. Zumindest weiß ich, dass mehr Firmen an falschen Kalkulationen drauf gegangen sind als an schlechten Produkten oder Dienstleistungen.

          5. @Isso Du solltest nicht nur die Arbeitskraft sehen sondern auch mal Apps mit Apps vergleichen. Das keiner umsonst arbeiten will das ist wohl jeden klar. Es gibt auch Apps die umsonst angeboten werden und die überleben auch. Schon alleine sich für Licht Szenen bezahlen zu lassen grenzt an Frechheit. Das ist ein Aufwand von 5 Minuten.

          6. Mich zahlen aber auch keine 100.000.000 potenzielle Geldgeber. Man merkt vielen Entwicklern an, das sie programmieren können, aber von Kostenrechnung nicht den geringsten Schimmer haben.

          7. Da muss ich KaM aber recht geben. Es wird einfach für jeden Mist hingelangt und es gibt Grundsätzlich nie ne Funktion umsonst. Bei anderen Kauf Apps funktioniert es ja auch, dass nen paar Dinge zum Kauf angeboten werden, es aber auch mal einfach neue Funktionen als Update gibt. Ich würde heute auch einfach keine App mehr kaufen die nicht aktiv weiterentwickelt wird. Deswegen will ich aber nicht jedes mal neu bezahlen müssen. Der Entwickler muss halt einfach anhand seiner monatlichen Verkaufszahlen nen Preis festlegen der seine Kosten deckt und sollte nicht jedes mal wieder Dinge zum Kauf nachschieben. Am meisten nervt mich aber nach wie vor der getrennte Verkauf von iPhone und iPad App. Das ist einfach einfach dreist! Da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt.

  2. Abseits von Features und Preis: Diese App ist die absolute Usability-Hölle… hässlich, unübersichtlich und schlicht kaum bedienbar. Ein echter Beweis, dass mies designte Apps nicht nur im PlayStore vorkommen. Der Funktionsumfang ist okay aber es macht keinen Spaß ihn zu nutzen.

    1. Hallo Ernstl,

      das ist schade, dass Dir iConnectHue nicht gefällt. Wir arbeiten ständig daran, die Probleme unserer Nutzer zu verstehen und die App zu verbessern. Daher kann ich persönlich „Usability-Hölle“, und auch „mies designt“ zwar nicht nachvollziehen, empfinde es auch als sehr pauschalisiert, aber wir sind offen für Verbesserungsvorschläge.

      Wenn Du ein bestimmtes Problem an einer bestimmten Stelle siehst, kannst Du gern mithelfen: Wähle „Kontakt“ vom Menü, dann wähle „Ich habe eine Idee“, und sende uns Deinen Vorschlag. Vielen Dank!

  3. Also ich nutze die App eigentlich am meisten und die originale Hue App dafür gar nicht. Die Disco Funktion als Einmalkauf anzubieten ist doch ok, für die die das wirklich nutzen wollen sind 3,49€ auch nicht zu viel. Alles muss heute immer kostenlos sein… das die Entwickler das nicht umsonst machen sollte eigentlich jedem klar sein. Ich bin froh das es die App gibt und hoffe sie wird auch in Zukunft weiterentwickelt.

    1. Unterschreib ich so…

      Und an die „alles muss umsonst nachgeschoben/angeboten werden“ Fraktion:
      Gemessen an den Kosten einer ordentlicher Hueinstallation (Welche durch die App bedeutend besser und einfacher zu einem funktionierenden System wird) sind die Euro‘s für die App im Gegenwert von nicht mal einer Lampe geschenkt!

      Ein Starterset kann man (inzwischen) eben auch noch mit der Hueapp handeln.

      Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich heute wie damals, so eine App zu Verfügung habe.
      Die Discosache habe ich auch gekauft obwohl ich sie wahrscheinlich eher selten nutze?
      Einfach weil ich es kann und von der Kohle nach Abzug allen Kosten hoffentlich ein Päckchen Kaffe für die Entwickler drinn ist ?

      ✌️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de