iOS 12.1 steht ab sofort für iPhone und iPad zum Download bereit

Jetzt mit Gruppen FaceTime und neuen Emojis.

iOS 12 Banner

Gestern wurde es schon gerüchteweise vermutet, heute morgen hat Apple den offiziellen Start von iOS 12.1 verkündet. Und ab sofort steht das neue iOS 12.1 für iPhone und iPad zum Download bereit.

Die Neuerungen haben wir euch ja schon mehrfach vorgestellt, dennoch möchten wir die offiziellen Änderungen aus dem Update-Text auflisten.

Gruppen-FaceTime

  • Unterstützung für Video- und Audioanrufe mit bis zu 32 Teilnehmern gleichzeitig.
  • Konversationen sind mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt und bleiben privat.
  • Gruppen-FaceTime kann direkt aus einem Gruppenchat in „Nachrichten“ gestartet werden und weitere Teilnehmer können einem aktiven Anruf jederzeit beitreten.

Emojis

  • Über 70 neue Emojis, einschließlich Figuren mit rotem, grauem und lockigem Haar, Emojis für Personen ohne Haar sowie ausdrucksvollere Smileys und weitere Emojis für Tiere, Sport und Lebensmittel.

Unterstützung für Dual-SIM

  • Einführung der Dual-SIM-Funktion mit eSIM, die auf iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR die Verwendung von zwei Nummern auf einem Gerät ermöglicht.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Einführung der Tiefenkontrolle in der Kameravorschau mit iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR.
  • Verbesserte Mobilfunkverbindung für iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR.
  • Neue Möglichkeit zum Ändern oder Zurücksetzen der Bildschirmzeit für Kinder mit Face ID oder Touch ID.
  • Ein Problem mit der Auswahl des schärfsten Bezugsrahmens bei Aufnahmen mit der vorderen Kamera von iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR wurde behoben.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem mehrere Nachrichten in eine Konversation zusammengeführt wurden, wenn beide Nutzer mit derselben Apple-ID auf mehreren iPhones angemeldet waren.
  • Ein Problem mit der fehlenden Anzeige einiger Voicemails in der Telefon-App wurde behoben.
  • Ein Problem in der Telefon-App mit Anzeige von Telefonnummern ohne den dazugehörigen Kontaktnamen wurde behoben.
  • Ein Problem mit dem Aufführen von bestimmten Websites im Aktivitätsbericht der Bildschirmzeit wurde behoben.
  • Ein Problem mit dem Hinzufügen oder Entfernen von Familienmitgliedern zur Familienfreigabe wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem Beschreibungen der Luftqualität falsch gekennzeichnet sein könnten, wurde behoben.
  • Fügt eine Leistungsverwaltungsfunktion für iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus hinzu, um zu verhindern, dass sich das Gerät unerwartet ausschaltet, einschließlich der Option, diese Funktion zu deaktivieren, sollte es dennoch zu einem unerwarteten Ausschalten kommen.
  • Über die Funktion „Batteriezustand“ können Nutzer jetzt informiert werden, wenn die Funktion nicht bestätigen kann, dass sich im iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR eine echte Apple-Batterie befindet.
  • Verbesserte Zuverlässigkeit von VoiceOver bei der Kamera, Siri und Safari.
  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führen konnte, dass die Registrierung von MDM-Geräten in Unternehmen für einige Nutzer einen Fehler wegen ungültigem Profil meldete.

Wie immer könnt ihr die neue Version über die Softwareaktualisierung direkt an iPhone und iPad laden und installieren, optional kann das Update auch via iTunes eingespielt werden. Da der Ansturm direkt bei der Veröffentlichung oftmals sehr stark ist, empfehlen wir das Update erst morgen zu laden.

Kommentare 27 Antworten

    1. Nur kann ich es auf meiner Watch 4 nicht installieren. Beim übertragen zur Uhr startet es nicht, bringt nur Fehlermeldungen und jetzt beginnt der download von vorne. ?

    2. Für alle Interessierten: Der Bug, dass Mails auf der Apple Watch still zugestellt werden, obwohl die Haptik aktiviert ist, wurde auch durch WatchOS 5.1 nicht behoben ?

    1. Was soll damit sein? Es ist und bleibt überflüssig und lediglich ein weiterer Bezahlservice, den es es in Deutschland noch nicht gibt oder eventuell nie geben wird.
      Deshalb ist Deutschland weder fortschrittlicher oder rückschrittlicher als andere Länder, nur um diesem dummdreisten Argument vorzubeugen.
      Und man möge sich daran gewöhnen, dass es in Deutschland nie die Zeit geben wird, in der man immer und überall nur noch bargeldlos zahlen kann Wer dies unbedingt möchte, darf oder muss auswandern.
      Man kann tatsächlich dieses ständige Gejammer wegen des fehlenden ApplePays nicht mehr hören.

        1. Ich gebe dem Ganzen noch maximal 5 Jahre.
          Die Schwellenländer sind schon zu einem großen Teil bargeldlos.

          Selbst in Nordrussland bezahlt man im Kaff seit Jahren schon gemütlich mit Apple Pay Parkgebühren am Automaten.

  1. Leute Leute… ihr solltet alle mal tief durchatmen und entspannen. Bei meiner Frage war weder Mimimi noch irgendein Gejammer zwischen den Zeilen herauszulesen… Ich habe lediglich mal nachgefragt ob es zu ApplePay schon News gibt oder nicht. Ich persönlich interessiere mich für ApplePay und wer es nicht tut dem kann es doch herzlich egal sein. ???

    1. Die Nachfrage war dennoch überflüssig und nervig. Wenn es erwähnt worden wäre, hätte es hier sicherlich auch einen Hinweis/Bericht dazu gegeben und wenn es dich so brennend interessiert, hättest du auch selbst herausbekommen können. Bei ifun läuft das Gejammer auch schon wieder auf Hochtouren. Man könnte manchmal wirklich meinen, der Weltfrieden hängt von diesem einzigen Bezahldienst ab.

  2. Wurde mit 12.1 eigentlich auch das Problem behoben, dass der Mac das iPhone nicht mehr erkennt und daner die Verbindung mit iTunes seit Wochen nicht mehr funktioniert? Kein Backup, keine Musik, 1000e Nutzer von betroffen, scheint Apple nicht zu tangieren.

  3. Was für ein Mist mit iOS 12.1. Wenn man per Face Time angerufen wird und nicht rangeht, dann geht die 1 am App Icon nicht mehr weg, egal wie oft man die App öffnet und wieder schließt…und nich diverse andere kleine Bugs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de