iOS 14.5 Beta 3: Hinweise auf AirTags & Wechsel der Standard Musik-App

Neue Software wird im März erwartet

Apple hat gestern Abend noch die dritte Vorabversion von iOS 14.5 veröffentlicht, um sie wenige Minuten später wieder zurückzuziehen. Wenige Stunden danach wurde die Version erneut zum Download freigegeben und die ersten Neurungen zeichnen sich ab.

In der „Wo ist?“-App lässt sich in der Beta-Version ein neuer Bereich „Items“ abrufen. Hier zeigt Apple einen Schlüssel, einen Rucksack und ein Fahrrad an und weist darauf hin, dass man seine alltäglichen Gegenstände tracken kann. Und das erinnert natürlich sehr stark an die immer noch nicht veröffentlichten AirTags. Diese werden ja in Kürze erwartet, mit iOS 14.5 ist man jedenfalls Software-technisch gerüstet.


Standard Musik-App mit Siri ändern

In der ersten Beta-Version von iOS 14.5 konnte man mit Siri den Standard Musik-Player ändern. In der zweiten Beta hat Apple die Funktion wieder gestrichen, um sie nun in der dritten Vorversion wieder freizuschalten.

In der aktuellen Beta von iOS 14.5 fragt Siri wieder nach, welcher Musik-Dienst den angefragt Song/Interpreten abspielen soll. Habt ihr mehrere Musik- oder Podcasts-App installiert, könnt ihr hier euren favorisierten Dienst wählen: Spotify, Deezer, Amazon Music etc.

Weiterhin fehlt aber eine Option in den Einstellungen, bisher kann man die Änderungen nur über Siri vornehmen. Sollte Apple den Wechsel der Standard-Musik-App erlauben, müssten wir demnächst auch eine entstehende Einstellung sehen.

(Foto/Quelle: 9to5Mac)

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

    1. For example, if you tell Siri to play a song, album or artist, it may ask you which service you want to use to listen to this sort of content. However, your response to Siri is not making that particular service your “default,” Apple says. In fact, Siri may ask you again at some point — a request that could confuse users if they thought their preferences had already been set.

      Apple also points out there’s no specific setting in iOS where users can configure a “default” music service, the way there is with email and browser apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de