iOS 14: Bildtitel für Fotos erlauben bessere Sortierung

Für jedes Foto einen eigenen Titel vergeben

Im Herbst wird iOS 14 und iPadOS 14 für alle zum Download freigegeben. Bis dahin werden wir euch weiterhin spannende Funktionen des kommenden Updates vorstellen. Heute: In der Fotos-App können Bildtitel eingetragen werden.

Wenn ihr ein Foto mit der Kamera knipst, werden die entsprechenden Metadaten automatisch gespeichert. Zusätzlich könnt ihr ab iOS 14 einen eigenen Bildtitel vergeben. Dafür öffnet ihr ein Foto, wischt nach oben und könnt dann im neuen Textfeld „Bildtitel“ eine Beschriftung einfügen. Die neuen Bezeichner werden dann via iCloud abgeglichen und stehen demnach auf verbundenen Geräten zur Verfügung.


Mit den neuen Bildtiteln könnt ihr eure Fotos besser sortieren und organisieren. Tippt man einen entsprechenden Bildtitel in die Suche ein, werden alle getaggten Fotos in einer Sammlung angezeigt.

Ebenfalls neu in iOS 14: Ihr könnt eure Fotosammlung filtern. Hier stehen Alle Objekte, Favoriten Bearbeitet, Fotos und Videos zur Auswahl bereit.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

      1. @Hape: Meine Aussage bezieht sich auf iOS. Ich schreibe mir da mit exif Viewer immer Notizen rein, damit ich später das Bild richtig zuordnen kann.

        1. Welches IPTC/EXIF Feld muss man unter Windows füllen, damit es unter IOS als Bildtitel erscheint? Ich suche da noch ein Tool mit dem ich den Dateinamen in den Bildtitel bringe….

  1. Ja Wahnsinn! Das ging in der Photos Mac App schon von Anfang an. Wieso die Apple Entwickler Jahre brauchen, um miteinander zu reden, erschließt sich mir nicht… 🙁

    1. Sign! Und das verkauft man uns in der Version 14 mit großem Grinsen als Innovation. Ich bin begeistert. Ist nicht anders wie mit der USB-Schnittstellen. Irgendwann fetzt es dich plötzlich weg, wenn Features kommen, die man auf anderen Systemen oder Geräten schon seit dem Gerätestart hatte. Zumindest hat Apple den Monochrom-Bildschirm auf dem iPhone übersprungen und ist gleich mit Farbe ins Rennen gegangen – ich wisch hier mal ne Träne weg.

      Und trotzdem empfinde ich den Umgang und die Sortiermöglichkeiten mit Fotos auf dem iPhone/iPad als schrecklich, wenn man bedenkt, dass Apple gerade das iPhone 11 uns als DIE Fotomaschine verkauft. Hat da keiner mitbekommen, dass nach dem Abdrücken ein Datei entsteht, die man irgendwie managen muss? Ich meine, Bearbeiten geht wieder recht gut, aber dazwischen fehlt es irgendwie.

  2. Wäre mal schön wenn man bei geteilten Alben die Bilder nach Aufnahmedatum sortieren könnte sodass eine Timeline entsteht, egal wer gerade welche Bilder gepostet hat.

  3. Privat Bilder und Videos die man immer zugeschickt bekommt sind durcheinander wäre natürlich besser wenn man Ordner erstellen kann wo man privates mit fremdes aussortieren könnte

  4. Die Mac-App unterstützt schon längst den Bildtitel und zeigt ihn auch in der Übersicht an. Es ist sehr schade, dass die Fotos iOS App sich mit der Anzeige der Metadaten so zurückhält. Suchen kann man ja danach.

  5. Ist ja lachhaft was die bei Apple fabrizieren!!!!! Ich persönlich brauche diese ganzen Ordner wie „Orte“, „Personen“ etc. nicht… Dafür würde ich mich mal freuen, wenn die Sortierung bei der iTunes-PC-Synchronisation funkionieren würde und es iOS schaffen würde die richtige Foto-Reihenfolge anzuzeigen, egal mit welchem Gerät die Fotos aufgenommen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de