iOS 16: Neue Möglichkeiten für Drittanbieter-Zubehör mit U1-Chip

Interaktion im Hintergrund

Apple hat während der WWDC 2022 im vergangenen Monat angekündigt, mit iOS 16 auch Drittanbieter-Accessoires mit U1-Chip zu ermöglichen, mit dem iPhone zu interagieren, selbst wenn die jeweilige App im Hintergrund läuft. Auf diese Weise sollen freihändige Benutzererfahrungen realisiert werden.

Nun gibt es neue Infos zu diesem Thema, und zwar in Form einer Pressemitteilung des Chip-Herstellers Qorvo. Dort gibt das Unternehmen an, dass die neue iOS 16-Funktion es ermöglichen wird, dass U1-fähiges Zubehör mit iOS 16-Apps zusammenarbeitet, um in Echtzeit Aktionen basierend auf dem Standort auszulösen. Beispiele dafür sind das Einschalten von Licht oder das Abspielen von Musik, wenn man einen Raum betritt. Dazu muss die betroffene App zu dem Zeitpunkt nicht aktiv genutzt werden.


Qorvo gab ebenfalls bekannt, dass der eigene Ultra-Breitband-Chip DW3110 Apples Zertifizierung durchlaufen hat und nun ins MFi-Programm aufgenommen wurde. Dies ist gleichzeitig der Startschuss für MFi-zertifiziertes, U1-fähiges Zubehör von Drittanbietern. Letztere können dann Chips von Qorvo verwenden, um Zubehör zu entwickeln, das mit U1-ausgestatteten iPhones- und Apple Watch-Modellen kompatibel ist.

U1-Chip ab iPhone 11 und Apple Watch 6 nutzbar

Auch Apple selbst bietet mit dem eigenen Zubehör standort- und richtungsbasierte Optionen, sofern man über ein iPhone mit U1-Chip verfügt. So kann man beispielsweise ein solches iPhone in die Nähe eines HomePod minis halten, um die bisherige Musikwiedergabe auf dem Smartphone drahtlos und mit haptischem Feedback an den smarten Lautsprecher zu übergeben. Ebenfalls möglich mit U1-iPhones ist das präzise Auffinden von AirTags.

Der Ultra-Breitband-Chip U1 ist ab dem iPhone 11 sowie in der Apple Watch 6 und neuer verbaut worden. Auch Apple-Zubehör wie die AirTags und der oben bereits erwähnte HomePod mini verfügen über den Chip, der eine sehr genaue Raumwahrnehmung innerhalb geringer Entfernungen ermöglicht.

Der U1-Chip von Apple, der in das iPhone 11 und neuere Modelle, die Apple Watch Series 6 und neuere Modelle, den HomePod mini und den AirTag integriert ist, nutzt die Ultra-Wideband-Technologie für eine ultrapräzise Raumwahrnehmung innerhalb geringer Entfernungen. Auf der englischsprachigen Entwickler-Website von Apple gibt es weitere Infos zu den Möglichkeiten des U1-Chips und Nahfeldkommunikation.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de