iPhones 2020: 5,4″-Modell mit iPhone 8-Größe und Face ID-Support?

Japanischer Mac-Blog mit neuen Gerüchten

Um das erwartete iPhone-Lineup für 2020 gibt es immer wieder Spekulationen und Gerüchte seitens verschiedener Quellen. Nun wartet der japanische Mac-Blog Macotakara mit neuem Material zum erwarteten Nachfolger des iPhone SE auf. 

Offenbar, so wird aus einem Bericht von 9to5Mac deutlich, hat das japanische Magazin während der CES 2020 in Las Vegas Gespräche mit Apple-Zulieferern geführt und kommt zu dem Schluss, dass Apple ein überarbeitetes iPhone 8-Modell mit Face ID entwickeln könne. Das Gerät solle dann zusätzlich zum im Frühjahr dieses Jahres erwarteten Modell mit Touch ID erscheinen und auch über eine „viel größere“ Kamera als das iPhone 8 verfügen. 

„Die Gehäusegröße kehrt zum iPhone 7 zurück, und die Displaygröße liegt zwischen der iPhone 11-Serie und der iPhone XS-Serie. Durch die Verwendung einer TrueDepth-Kamera vergrößert sich die Vertikelbreite des aktiven Bereichs für das Display und wird somit 5,4 Zoll groß […]“, wird Macotakara zitiert. 

Ob man diesen neuen Gerüchten Glauben schenken darf, sei dahingestellt. 9to5Mac sieht in den Aussagen einige Unstimmigkeiten und glaubt, dass der japanische Blog einige Gerüchte aus der Vergangenheit, unter anderem vom Analysten Ming-Chi Kuo, durcheinander bringt. Kuo hatte für das Jahr 2020 ein 5,4″-iPhone mit Face ID als Nachfolger des iPhone SE prognostiziert. Wie immer werden wir wohl frühestens im Frühling mit den ersten neuen Modellen rechnen können – bis dahin heißt es abwarten.

Kommentare 1 Antwort

  1. Und ich habe gehört dass man mit den neuen Geräten immer noch telefonieren kann.
    Ob das tatsächlich so eintritt, wir müssen uns wohl noch einige spannende Monate gedulden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de