Januar 2018: Das sind die besten neuen Apps

Fabian Portrait
Fabian 01. Februar 2018, 12:15 Uhr

Welche empfehlenswerten neuen Apps haben es zu Beginn des neuen Jahres in den App Store geschafft? Wir verschaffen euch einen Überblick.

grillrezepte 2

Mittlerweile ist die Grillsaison mehr als einen Monat alt. Wer sich für die restlichen elf Monate noch mit passenden Rezepten versorgen möchte, kann das ab sofort in Grillrezepte 2 tun - eine Anwendung aus der bekannten Community Grillsportverein. Die Aufmachung ist gelungen, die meisten Rezepte enthalten Bilder. Neben den Zutaten, die individuell nach Personenanzahl angezeigt werden können, wird natürlich auch eine Zubereitungsanleitung präsentiert. Je nach Gericht fällt diese mal etwas kürzer und mal etwas ausführlicher aus. Immerhin handelt es sich um Nutzer-Rezepte. Besonders tolle Rezepte könnt ihr als Lesezeichen speichern und wer sich einen Account im oben genannten Forum anlegt, oder sogar schon angemeldet ist, kann alle Lesezeichen mit der Webseite abgleichen.

Grillrezepte 2
Grillrezepte 2
Entwickler: Elmar Hoer
Preis: 2,29 €

Mac-Nutzer können mit Agenda zu einer neuen Notiz-Anwendung greifen. Die niederländischen Entwickler von Momenta beschreiben ihre neue Notiz-Anwendung mit den Worten, „Agenda, ein eleganter neuer Notiz-Ansatz“. Sie berichten, dass Agenda „eine datumsorientierte Notiz-App“ ist, „mit der sich Projekte planen und dokumentieren lassen. Mit ihrer einzigartigen Timeline präsentiert Agenda einen kompletten Überblick über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, um deine Projekte voranzutreiben.“ Praktischerweise lässt sich Agenda mit dem eigenen Apple-Kalender verbinden, um so wichtige Termine in einer Seitenleiste am rechten Bildschirmrand mit entsprechenden Notiz-Einträgen verbinden zu können. So hat man alle wichtigen Infos und Verabredungen stets auf einen Blick parat.

Agenda – A new take on Notes
Agenda – A new take on Notes
Entwickler: Momenta B.V.
Preis: Kostenlos+

Kleines Krankenhaus 1

Ärzte mit pieksenden Spritzen und große Krankenhäuser mit ihren Gerätschaften machen Kindern oft Angst. Mit der neuen App Kleines Krankenhaus können sie selbst aktiv werden und ihre Scheu verlieren. Insgesamt gibt es im Kleinen Krankenhaus fünf Räume zu erkunden sowie einige Gegenstände zu suchen. Eine speziell für Kinder in einem Alter zwischen drei und fünf Jahren vereinfachte Steuerung erlaubt es, mittels einfachem Antippen mit Objekten zu interagieren, und sich über Wischgesten zwischen den unterschiedlichen Szenen hin- und herzubewegen.

Kleines Krankenhaus
Kleines Krankenhaus
Entwickler: Fox and Sheep GmbH
Preis: 3,49 €+

Bike Ride AR ermöglicht es, mittels Augmented Reality-Technologie eine dreidimensionale Ansicht inklusive Höhenprofil an einem beliebigen Ort zu platzieren, beispielsweise dem Küchen- oder Wohnzimmertisch. Um entsprechende Daten angezeigt zu bekommen, können absolvierte Trainings entweder von der Drittanbieter-App Strava, über einen Upload und Synchronisation bei iTunes, oder aber über einen Bike Ride AR-Ordner in der iCloud importiert werden. Wünschenswert für die Zukunft wäre auf jeden Fall noch eine Integration von weiteren Fitness-Apps wie runtastic, Runkeeper und anderen Anbietern, oder auch eine Anbindung an absolvierte Aktivitäten mit der Apple Watch, um den Nutzern einen schnellen Zugriff auf die eigenen Trainings zu bieten.

Bike Ride AR
Bike Ride AR
Entwickler: Sascha Simon
Preis: Kostenlos+

Hueblog App Store

Auch wenn Eigenlob stinkt, darf unsere neue App Hueblog in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. Schick und übersichtlich gestaltet könnt ihr euch in der App ab sofort unkompliziert über die neuesten Themen aus dem Bereich Smart Lighting und Philips Hue informieren. Außerdem gibt es bei guten Angeboten eine Push-Mitteilung direkt auf euer Gerät, damit ihr kein Schnäppchen mehr verpasst.

Hueblog
Hueblog
Entwickler: appgefahren GmbH
Preis: Kostenlos

WhatsApp-Nachrichten mit Bildern auf der Apple Watch? Antworten schreiben und alte Mitteilungen lesen? Kein Problem mit der passenden App. Im Vergleich zu anderen WhatsApp-Lösungen auf der Apple Watch erlaubt WatchUp gleich zum Start in Version 1.0 die Anzeige von Emojis und auch Fotos in den Chats. Letzteres erfolgt entweder als kleine Thumbnail-Vorschau direkt im Chat, oder auch beim Antippen des Bildes im Fullscreen-Modus der Apple Watch. Insgesamt gesehen bietet WatchUp für gleiches Geld eine weitaus bessere und fortgeschrittene Performance als die Alternative WatchChat.

WatchUp: for WhatsApp on Watch
WatchUp: for WhatsApp on Watch
Entwickler: Christa Stuber
Preis: 2,29 €

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Unna sagt:

    Uahh, diese Aussparung am X, immer wieder hässlich…

    • Racon55 sagt:

      👍 sehe ich genauso andere Geräte wie Huawei und Samsung machen es vor das es auch anders geht. Wenn Sie dies beim neuen plus Modellen weiter führen ist dies gegen über der Kundschaft unverantwortungslos.

Kommentar schreiben