Agenda: Alternative Notiz-App für macOS kommt mit einem simplen, eleganten Interface daher

Auch wenn Apple selbst eine eigene Notiz-App für iOS und macOS werksseitig mitliefert, lohnt durchaus der Blick über den Tellerrand hinaus. Agenda für den Mac gehört zu den neuesten Alternativen.

Agenda Mac 1

Agenda (Mac App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen Mac App Store und kann dort gratis heruntergeladen werden. Zur Installation auf dem Rechner wird mindestens macOS 10.12 oder neuer fällig, ebenso wie 26 MB an benötigtem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden, Agenda lässt sich vorerst nur in englischer Sprache nutzen.

Die niederländischen Entwickler von Momenta beschreiben ihre neue Notiz-Anwendung mit den Worten, „Agenda, ein eleganter neuer Notiz-Ansatz“. Sie berichten, dass Agenda „eine datumsorientierte Notiz-App“ ist, „mit der sich Projekte planen und dokumentieren lassen. Mit ihrer einzigartigen Timeline präsentiert Agenda einen kompletten Überblick über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, um deine Projekte voranzutreiben.“

Praktischerweise lässt sich Agenda mit dem eigenen Apple-Kalender verbinden, um so wichtige Termine in einer Seitenleiste am rechten Bildschirmrand mit entsprechenden Notiz-Einträgen verbinden zu können. So hat man alle wichtigen Infos und Verabredungen stets auf einen Blick parat. In einer sortierten Spalte am linken Bildschirmrand lassen sich Kategorien und Projekte festlegen, Einblicke in heute fällige Aufgaben bekommen und auch eine Suchfunktion nutzen.

Premium-Version von Agenda kostet einmalig 19,99 Euro

Agenda Mac 2

Das Layout der Notizen kann vom Nutzer auf vielfältige Art und Weise angepasst werden. So gibt es unter anderem Überschriften, Listen, Tags, Einzüge und mehrere Charakteristika für Schriften wie Durchgestrichen, Fett und Kursiv. Die Notizen lassen sich zudem als Text- oder Markdown-Dokument exportieren.

Für letztere Funktion wird allerdings die Premium-Variante von Agenda benötigt, die einige Zusatzfeatures bereit hält und für einmalige 19,99 Euro per In-App-Kauf erworben werden kann. Dazu zählt neben dem Kopieren und Exportieren im Markdown-Format auch das Entfernen eines Wasserzeichens auf exportierten PDFs und Ausdrucken, das Erstellen und Editieren von Kalendereinträgen direkt aus der App heraus, sowie die Möglichkeit, Suchbegriffe zu speichern. Letzteres empfiehlt sich vor allem, wenn regelmäßig nach bestimmten Wörtern, Notizen oder Projekten gesucht wird. Wer eine hübsche und umfangreich ausgestattete Alternative zur eher spartanisch wirkenden Notiz-App von Apple sucht, sollte sich Agenda daher durchaus einmal genauer ansehen.

‎Agenda.
‎Agenda.
Entwickler: Momenta B.V.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de