Jellies: Schnelles Geschicklichkeits-Game sorgt für ordentlich Action auf dem Bildschirm

Auch wenn das Wochenende wohl bei vielen Usern wieder von der Fussball-WM geprägt sein wird, haben wir mit Jellies noch eine kleine Beschäftigung, beispielsweise für die Halbzeitpause, gefunden.

Jellies 1 Jellies 2 Jellies 3 Jellies 4

Die Geschichte hinter Jellies (App Store-Link), das als Universal-App zum Preis von 1,79 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann, ist eine äußerst verrückte. Die fiesen Jellies haben dem Protagonisten Bob, einem Fischer, des Spiels die Finger abgebissen – und diese können nur durch den Spieler wieder eingefangen werden. So wischt und tippt man sich durch eine Vielzahl von Leveln, um dem armen Bob die Finger wieder zurück zu holen.

Jellies benötigt für die Installation auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad knapp 47 MB an Speicherplatz und mindestens iOS 6.0 oder neuer. Eine deutsche Sprachversion existiert bis dato noch nicht, da das Game aber auch erst am 26. Juni im App Store veröffentlicht wurde, besteht durchaus noch Hoffnung, dass diese Lokalisierung nachgereicht wird. Jellies ist nicht mit dem iPhone 3GS, dem iPod Touch der 4. Generation und dem iPad 1 kompatibel.

Obwohl Jellies in erster Linie in das Genre der Casual Games einzuordnen ist, zeugen die hochmodernen und eher minimalistisch gehaltenen Grafiken gar nicht von einem schnell in den App Store geworfenen Titel. Schon im Hauptmenü geht es kunterbunt und fröhlich zu, und auch im eigentlichen Spiel bekommt man es mit farbigen Jellies mit scharfen Zähnen zu tun.

Jellies dauert nur 60 Sekunden

Das Ziel von Jellies ist es, auf dem Screen umher schwimmende kleine Kreaturen gleicher Farbe miteinander zu verbinden, und diese damit vom Bildschirm zu löschen. Dies geschieht über einfache Fingergesten. Extrapunkte gibt es, wenn man über die Verbindung gleichfarbiger Jellies auch gleich andere Kreaturen im Inneren einschließt, beispielsweise, wenn man mit dem Finger ein Quadrat oder Dreieck bildet. Im späteren Spielverlauf kommen dann auch zusätzliche Bonus-Gegenstände wie Bomben oder Elektroschocks dazu, um den Jellies richtig auf den Pelz zu rücken.

Da der Spieler im Hauptmodus des Spiels nur 60 Sekunden pro Partie Zeit hat, heißt es, schnell zu wischen und zu verbinden, um eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Erschwert wird das Unterfangen durch die ruckartigen Bewegungen der Jellies, die an umher schwimmende Fische im Aquarium erinnern. Ein weiterer Game-Modus, in dem ohne Zeitlimit unendlich gespielt werden kann, lässt sich für 89 Cent per In-App-Kauf oder durch eine Facebook-Empfehlung an zwei Freunde freischalten.

Ein wirklich fairer Wettbewerb im Game Center ist aber trotzdem nicht garantiert, denn Jellies hält noch weitere In-App-Käufe bereit. So können verschiedene Bonus-Items oder auch zusätzliche Zeit im Paket erstanden werden. Nichts desto trotz ist das kleine Casual Game nicht nur eine Freude für die Augen, sondern macht auch noch unglaublich Spaß – sofern man seine Highscores nicht mit anderen Spielern im Game Center vergleichen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de