Juli 2016: Das sind unsere Favoriten aus dem App Store

Wieder einmal neigt sich ein Monat dem Ende und wieder einmal wollen wir euch vier Apps und vier Spiele aus dem App Store vorstellen, die uns besonders gut gefallen haben. Sind eure Favoriten auch dabei?

tvshows banner

tvshows: TV-Serien sind eine richtig tolle Sache und sorgen immer wieder dafür, dass man einen Abend ganz gerne mal auf der Couch verbringt. Doch insbesondere dann, wenn man mehrere Serien zeitgleich verfolgt, kann man schnell durcheinander kommen: Was hat man schon gesehen? Welche Episode ist neu? Und wann läuft die TV-Serie eigentlich im Fernsehen? Hilfestellungen bei all diesen Fragen gibt es in der iPhone-App tvshows, die kostenlos im App Store zum Download bereit steht. Anders als viele Anwendungen dieser Art stammt tvshows von einem jungen deutschen Entwickler-Team aus Berlin. Das hat den Vorteil, dass tvshows nicht nur komplett übersetzt ist, sondern auch perfekt auf die hiesigen Verhältnisse zugeschnitten ist, was TV-Sender und Ausstrahlungstermine anbelangt. Und auch sonst macht tvshows aus technischer und praktischer Sicht einen guten Eindruck. (App Store-Link)


Super Stickman Golf 3 1

Super Stickman Golf 3: Dieses tolle Spiel kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Ja, richtig gelesen. Aber wer die Spiele von Noodlecake Studios kennt, der wird wissen, dass dieser Publisher dem Nutzer das Geld nicht aus der Tasche zieht. Und auch in Super Stickman Golf 3 ist das Bezahlmodell sehr fair umgesetzt, zumal es im Pro-Shop ein Premium-Upgrade für 2,99 Euro gibt, mit dem man das Spiel quasi zur Vollversion macht. Aber auch ohne Bezahlung spielt sich Super Stickman Golf 3 sehr gut. An den grundlegenden Regeln hat sich im neuen Teil natürlich nichts verändert: In dem komplett deutschsprachigen Spiel muss der Ball weiterhin ins Loch befördert werden. Dazu bestimmt man zunächst den Winkel und dann die Stärke des Schlags. Sobald der Ball in der Luft ist, kann man nun sogar den Spin verändern und dem Ball so hoffentlich den erforderlichen Drall verpassen, damit er im Loch landet oder nicht in eines der vielen Hindernisse rollt. (App Store-Link)

OutBank iPad

Outbank: Über keine andere App wurde in diesem Monat so viel diskutiert. Wir finden: Der Neuanfang der Banking-Anwendung kann sich sehen lassen, auch wenn noch einige wichtige Funktionen fehlen. So sind aktuell beispielsweise noch keine Überweisungen möglich, diese Möglichkeit soll aber der Update nachgereicht werden. Außerdem soll Outbank zum Finanzassistenten werden, der die Umsätze aller Konten automatisch analysiert und Einnahmen sowie Ausgaben kategorisiert, ohne dass der Nutzer etwas dafür tun muss. Was aktuell bleibt ist eine schlanke und übersichtliche Banking-App, die von Privatanwendern kostenlos genutzt werden kann: Die neue Banking-App ist sowohl auf iPhone als auch auf dem iPad sehr übersichtlich und schlank gestaltet und überzeugt mit viel Geschwindigkeit. Auch die neue Synchronisation zwischen den verschiedenen Geräten war bisher sehr zuverlässig. (App Store-Link)

Dead Venture 2

Dead Venture: Kein anderes Spiel hat mir persönlich in diesem Monat mehr Spaß gemacht und aktuell bekommt ihr es sogar zum halben Preis. Im Mittelpunkt stehen dabei verschiedene Autos, die aufgemotzt werden können, um sich gegen eine wilde Zombieherde zu behaupten. Ein wenig hat mich das Spiel an den Klassiker Earn to Die erinnert, allerdings ist man nicht in einer 2D-Welt unterwegs, sondern kann sich frei in einer dreidimensionalen Umgebung bewegen. Sein Können beweist man zunächst im Story-Modus, der aus acht Kapiteln besteht, die jeweils in mehrere Missionen unterteilt sind. Die Spieldauer dürfte sicherlich bei rund vier Stunden liegen, zusätzlich gibt es einige Extra-Missionen im Survival-Modus und Time Trial. (App Store-Link)

Prisma

Prisma: Diese Foto-App ist in diesem Monat im App Store richtig durchgestartet und soll bald um eine Video-Funktion ergänzt werden. Die kostenlose iPhone-App Prisma nutzt die von Google entwickelte Technik Deepdream. Die Gratis-App spürt sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede im Bild auf und kann so mit mehreren Filtern wirklich tolle Effekte erzielen. Zur Anwendung stehen diverse Kunst- und Foto-Effekte bereit, die die Fotos in einer Art Prisma-Darstellung verwandeln. Prisma bietet aktuell 34 Effekte, mit denen ihr eure Bilder in Kunstwerke umwandelt. So werdet ihr zum Picasso oder Munk, denn mit nur einem Klick könnt ihr genau diesen Stil auf eure eigenen Fotos anwenden. (App Store-Link)

Roads of Rome New Generation 1

Roads of Rome – New Generation: Auch der neueste Teil des Zeitmanagement-Spiels weiß zu überzeugen. Nach mysteriösen Naturgewalten sind die Provinzen rund um Rom zerstört und müssen mit der Hilfe des Spielers wieder aufgebaut werden. Auch im neuesten Teil von Roads of Rome schickt man seine Arbeiter mit Fingertipps über den Bildschirm, lässt sie Holz hacken, Brücken bauen und Wege wieder herstellen. Alles im Kampf gegen die Zeit, denn bis die Nacht anbricht, sollten die Arbeiten erledigt sein. Insgesamt bietet Roads of Rome: New Generation 41 Level, die sich auf mehrere Episoden verteilen und natürlich immer umfangreicher werden. Um es in der gewünschten Zeit zu schaffen oder sogar einen Bonus zu erzielen, kommt es bereits nach einigen Leveln auf die richtige Taktik an: Welchen Weg räumt man zuerst frei, welche Hütten baut man zuerst auf? Ist ein Sägewerk wichtiger als ein Schweinebauer? (App Store-Link)

Garmin Navigon neu

Navigon: Die Navigations-App für iPhone und iPad hat ein komplett neues Bezahlmodell erhalten, das vor allem bei Neukunden für Vorteile sorgt. Das neue Navigon kann zunächst einmal sieben Tage ohne Einschränkung genutzt werden. Danach kann man die App einen Monat lang für 4,99 Euro oder ein Jahr für 29,99 Euro nutzen. Zusätzlich besteht die Option der unbegrenzten Freischaltung für 79,99 Euro. Bedenkt man, dass man dafür nicht nur eine Europa-Karte, sondern auch Nordamerika, Australien und Neuseeland sowie alle Extra-Funktionen erhält, ist das sogar günstiger als in den bisherigen Navigon-Apps, die man für die drei Regionen einzeln kaufen musste. (App Store-Link)

Day of the Tentacle Remastered 3

Day of the Tentacle Remastered: Die grundlegende Geschichte des Spiels können wir kaum besser zusammenfassen als die Entwickler selbst: „Day of the Tentacle wurde 1993 von LucasArts veröffentlicht und war der Nachfolger zum bahnbrechenden Maniac Mansion. Das Spiel ist ein verrücktes Zeitreise-Puzzle-Adventure im Zeichentrickformat, in dem drei ungewöhnliche Freunde zusammenarbeiten müssen, um ein böses, lila Mutantententakel daran zu hindern, die Weltherrschaft an sich zu reißen“, heißt es im App Store. Der Einstieg in das Spiel fällt relativ einfach aus. Day of the Tentacle Remastered startet mit einem kleinen Rätsel, bei dem man eigentlich nicht viel falsch machen kann. Schon in den ersten paar Räumen merkt man aber schnell, mit wie viel Liebe zum Detail das Spiel gestaltet ist: Es lässt sich quasi alles anschauen, anfassen und ausprobieren, wobei es mehr als nur ein paar kleine Überraschungen gibt. Versprochen wird eine Spieldauer von über zehn Stunden. (App Store-Link)

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Gerade mal ein Bild umwandeln hat funktioniert, danach kam die Meldung „schlechte Internetverbindung“. Fazit 1: die App benötigt ständigen Internetzugang….ich nehme mal an, dass die Fotos zur Bearbeitung ins Netz hochgeladen werden….2. Trotz sehr gutem W-LAN will die App nicht tun was sie soll….also gelöscht

  2. Gibts eigentlich noch die Quartalsmäßigen Zusammenfassungen (Classics) im appgefahren Appmagazin oder liegt das aufgrund der Arbeiten an der neuen App auf Eis?

    1. Steht momentan ein wenig hinten an. Aber wir schauen, dass wir im August auf jeden Fall eine kleine kostenlose Ausgabe für das Magazin bereitstellen können.

  3. Wie könnt ihr outbank und navigon zu euren Favoriten zählen, wo die Marketingstrategie sowas von daneben ist, was auch die Bewertungen an geht.

  4. Abstossend: Wenn man sich das Spielprinzip von ‚Dead Venture‘ im Hintergrund von Niza anschaut, dann habe ich etwas Mühe mit dieser Empfehlung.

  5. Wie ich in dem Bericht zu der Navigon – Software schon geschrieben habe:

    Amerika und Australien usw. sind in diesem Preis nicht enthalten und müssen separat gekauft werden.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de