Kommentar: Apple muss mit dem nächsten iPhone wieder einen Wow-Effekt liefern

Bereits in zwei Wochen soll Apple das nächste iPhone präsentieren. Ich hoffe endlich mal wieder auf einen Wow-Effekt.

iPhone 8 Homebutton

In diesem Jahr hat das iPhone seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Acht Generationen habe ich seit dem Start im Jahr 2007 mitgenommen, nur die ersten beiden Modelle habe ich verpasst. Wenn es den App Store und das viele Zubehör nicht geben würde, wäre das iPhone in den letzten Jahren aber relativ langweilig geworden. Hoffentlich liefert Apple im September wieder ein Highlight.

Denn wenn man ehrlich ist: Seit dem iPhone 6 und dem erneut etwas größeren Bildschirm hat sich in der iPhone-Welt seit 2014 nicht viel getan. Und eigentlich heißt das iPhone 7 auch nur iPhone 7, weil es im Jahr zuvor schon ein iPhone 6s gegeben hat. Abgesehen von dem wasserdichten Design, das die Konkurrenz zum Teil schon Jahre zuvor geliefert hat, hat Apple keine echten Highlights geliefert.

Vieles spricht dafür, dass sich das mit dem iPhone 8 ändern wird, wenn es denn überhaupt so heißt. Der Home-Button soll wegfallen, das Display noch ein bisschen größer werden. Statt Touch ID will Apple in Zukunft auf Face ID setzen, eine intelligente Gesichtserkennung, die sogar im Dunkeln funktionieren soll.

Ein iPhone 7s wird mich nicht begeistern können

Aber egal, was Apple in den nächsten Wochen vorstellen wird, gemeckert werden wird ohnehin. Face ID wird sicher als Sicherheitsrisiko abgestempelt, schließlich könnten Dritte das iPhone damit ohne Einwilligung des Nutzers entsperren. Und auch über den Preis wird sicherlich wieder viel diskutiert: Über 1.000 Euro soll das nächste Top-iPhone möglicherweise kosten. PS: Die Konkurrenz ist auch nicht günstiger, das kürzlich vorgestellte Samsung Galaxy Note8 mit 64 GB Speicherplatz kostet 999 Euro.

Ich lasse die Gerüchteküche und die vielen Experten im Netz einfach reden. Was Apple uns bald präsentieren wird, können wir eh nicht beeinflussen. Klar ist aber auch: Mit einem eher unspektakulären Update, wie es Apple im Frühjahr bei den iPads gemacht hat, wird man mich in diesem Jahr ganz sicher nicht vom Hocker hauen. Wenn Apple viel Geld für neue Technik möchte, müssen mich Tim Cook & Co endlich mal wieder richtig begeistern – mit einem iPhone 7s wird das nicht gelingen.

Kommentare 76 Antworten

  1. Display ohne/kaum Ränder, induktives Laden und Home Button im Display(nicht hinten) erwarte ich als Minimum an neuen Features, wenn nicht bin ich obwohl seit’m 3GS dabei und -zig Apps, weg.
    Die Spannung steigt.

    1. Und du meinst das würde Apple interessieren ganz geschweige von Uns ? Du kannst doch kaufen was DU ! …. möchtest…. zumal immer jeder aber wirklich JEDEEEEES! Jahr diese Sprüche kommen !!! Und dann am Ende kaufen Sie doch alle !! OMG … einen schönen Tag noch ?

    2. Sehe ich wie Teddy. Ich kenne einige die nach 1-3 Jahren Android zurück wollen. Weil ihnen das alles nicht schmeckt. Viel spaß mit Android und bis bald ?

      1. Ich denke für 1k+,darf man nach 10Jahren iPhone , doch einiges erwarten, was die letzten Jahre leider nur limitiert gegeben war und die Preise sind mMn nicht mehr gerechtfertigt, aber ich bin hier erstmal raus, dass Apple einige eingefleischte Apple User nicht die Tolerantesten sind war/ist mir bewusst,kenne kein Genre, außer Apple, was so von manchen Usern über den Klee gelobt und jegliche Entscheidung irgendwie gut geheißen wird, selbst bei einem Preis von 2K würde so manch einer auch dies gutheißen.
        Egal der Markt bietet zum Glück für jeden was.

        1. Erklär mir bitte mal, bei welchen Generationen ein riesiger Sprung gemacht wurde. Vom 1ten zum 2ten? Sorry, aber nach 10 Jahren solltest Apple besser kennen. Selbst bei den MACs wird nur partiell was „verbessert“, ansonsten gab es schlicht und ergreifende Komponentenkosmetik auch schon vor 15 Jahren. Als Tipp, vor 10 Jahren gab es nur eine handvoll Blogger / Technikseiten die über Apple berichteten und dortmals waren Produktvorstellungen bei einer Keynote überraschend. Heute gibt es zu viele Leaks … seh es einfach etwas entspannter oder alternativ schau doch beim anderen Lager um – ist ja nicht das schlechteste was dort teils geboten wird. Über die Integration der einzelnen Geräten ist es dann ein anderes Thema ? Nice day.

    3. Warum bist Du dann noch „hier“, als ob das Merkmale sind die relevant sind, und wenn ja dann solltest you schon lange auf dem Weg sein. Fürti!

    4. Was erwartetest Du denn von einem Auto? Die gibt es schon viele viele Jahrzehnten, kosteten mehrere Zehntausende € und fahren muss man immer noch selber ?

  2. Ich nehme an, du wirst vergeblich warten. Der Smartphone-Markt hat sich über die letzten zehn Jahre eingependelt. Große Sprünge waren am Anfang normal, da keiner wusste, wohin es geht. Inzwischen zeigt aber die Erfahrung, dass eine langfristige Weiterentwicklung und Verbesserung sowohl für den Nutzer, als auch das Unternehmen besser, da stabiler ist.

    Dass das ganz normal ist, zeigen uns andere Branchen: Es gibt keine Wow-Effekte mehr bei den neuen Rechnern von Dell oder HP und auch der neue Golf ist entlockt keinem mehr einen frohlockenden Aufschrei, man vorher das Vorjahresmodel gefahren ist.

    Zu guter letzt führt dann noch die Leak-Gier dazu, dass vermutlich jede Überraschung schon vorher bekannt ist.

    An der Enttäuschung sind wir alle selbst schuld. Anstatt sich über ein sinnvoll weiterentwickeltes Produkt zu freuen, ärgern wir uns, dass die Überraschungen genau so sind, wie in den Leaks und dass weiterhin alles so (gut) funktioniert, wie wir es gewohnt sind.

    1. Da hat Despo recht. Haben denn andere die Über-neuheiten in Handys? Die E-Autos können auch nicht auf einmal 1000km weit fahren. Das sind jährlich nur 5-10% mehr durch Technologien. Wem das zu wenig ist, geht zu Android, da kommt genauso wenig neues, oder lässt halt mal 1-2 iPhones aus.

  3. Hmm, kaufst Du Dir auch einen neuen Kühlschrank, weil das Nachfolgemodell einen ergonomisch besser geformten Türgriff hat? Oder einen neuen Mac, weil der ne dimmbare Tastaturbeleuchtung hat?

    Warum stellt man ausgerechnet an Smartphones immer den Anspruch, das nächste Gerät müsse das „ultimative“ Mega-Feature an Bord haben? Mir sind kleinere Optimierungen, die tatsächlich funktionieren, allemal lieber als irgendwelche Super-Neuerungen nur um der Neuerung willen. Eine Face-ID ist prima, wenn sie tatsächlich die Sicherheit erhöht und/oder den Zugriff erleichtert (auch auf der Skipiste!). Aber selbst dann wäre sie für mich noch kein Grund, mein bislang gut funktionierendes iPhone gleich auszutauschen…

    1. Wieso erhöht eine Face-ID die Sicherheit? Es hat doch schon Tests gegeben, bei denen sich ein Gerät mit einem Foto täuschen ließ. Und ob es auf der Skipiste überhaupt funktioniert (Helm, Skibrille, Maske) wage ich mal zu bezweifeln.

      1. …deshalb lag die Betonung auf WENN (ich lass mich da gerne überzeugen). Wenn sie die Sicherheit nicht erhöht (oder gar herabsetzt), sollte man sie gar nicht erst bringen…

      2. Kann mich an die Zeit erinnern, als Touch ID im Raum stand und dortmals wurde der selbe Schmarn angenommen. Und mal ehrlich, keiner hat eine Ahnung ob es rausgebracht wird und wie deren Funktion aussieht, aber alle meinen etwas zu wissen. Sehr interessant. Und Tests zu erwähnen, welche von anderen Herstellern stammen ist doch Quatsch ?

    2. Weil für einige das iPhone sowas wie ein Penisersatz ist. Statt am Schwanz zu rubbeln, muss es halt der Neuste, geilste mit Featuren überladene Handvibrator mit 5G und selfiefunktion sein. Heißer Dampf und tote Fliegen.

  4. So..warum müssen sie einen WOW liefern.. damit Schulkinder wieder auf dem Schulhof was zum zeigen haben? Mein vorschreibet hat Recht, die Erwartungen die sich jeder oder alle zusammen aufbauen…zerplatzen und Apple ist dann wieder mal schuld. Ich bin der Marke mit diverser Hardware nicht nur mit dem iPhone seit Jahren treu und bereue es nicht, genau so wie die Leute denen ich Apple empfohlen habe. Es geht mir dabei um die Technik und das Zusammenspiel des ganzen,und die Zufriedenheit spielt ein großen Teil dabei mit ein.
    Also wenn ein iPhone kommt mit netten kleinen Neuerungen , überlegt man einfach ob es für einen selbst ok ist und kauft, oder man lässt es einfach? das ist ja zum Glück jedem selbst überlassen!
    Aber immer diese Vorderungs-haltung ist ja nun auch nicht das gelbe vom Ei(Phone) ?

  5. Da geb ich dir recht. Ich werde noch ein paar Jahre warten, mal sehen wie es so in 2-4 Jahren aussieht dann merkt man erst richtig die Unterschiede und nicht jährlich.

  6. Diese ständige Erwartungshaltung halte ich für überzogen, die Aktionäre aber offenbar nicht.
    Habe mir erst kürzlich ein neues iPhone gekauft, bin vom 6 auf das 7 Plus umgestiegen und total zufrieden. Persönlich erhoffe ich mir eine neue Apple Watch. Nutze noch die erste und merke doch, dass beim Laufen das große iPhone ziemlich stört. Ein besserer Akku wäre wünschenswert. Habe zwar kein Problem damit, jede Nacht zu laden. Es nervt allerdings, dass trotz geringer Nutzung der Akku abends teilweise noch bei ca. 50% ist, teilweise aber schon um 18 Uhr wieder an den Strom möchte.

  7. Bin mit meinem iPhone 6 noch mehr als zufrieden. Man muss (egal von was) nicht immer das neueste kaufen, aber es ist dich schön, wenn es immer wieder was neues gibt, damit man es kaufen kann, wenn man es wirklich braucht. Ich tausche mein 6er erst aus, wenn es notwendig wird. Und dann bleibe ich, wie auch schon in der Vergangenheit Apple treu. Warum soll man zur Konkurrenz gehen, wenn man rundum zufrieden ist?
    Und die Preise? Bis jetzt hat mich Apple immer überzeugt, einen adäquaten Gegenwert zu erhalten. Wer hingegen billig kauft, kauft bekanntlich zweimal.

  8. Es wird einfach mal Zeit neue Features zu inkludieren. Apple verwaltet die letzten Jahre das iPhone nur noch und das zum maximalen Preis. Klar, ist niemand gezwungen sich ein Gerät zuzulegen, aber dennoch kann ich die Erwartungshaltung verstehen. Auch iOS 11 ist wieder nur eine marginale Verbesserung und Weiterentwicklung. Die Stärke von Apple ist wirklich nur noch ein funktionierendes Ökosystem und die Symbiose aus Hard- und Software. Mehr aber auch nicht. Stärkere Chips im inneren und eine besser Kamera sind kein wirklicher Grund mehr upzudaten. Und so geht es doch seit Jahren.

    1. …ist dieses von Dir beschriebene „funktionierende Ökosystem und die Symbiose aus Hard- und Software“ nicht allein schon Grund genug? Wo gibt es das sonst, ein System, das funktioniert, auch wenn man nicht ständig irgendwelche Geräte updated/austauscht, und bei dem man auch mit zwei oder drei Jahre altem Equipment noch ein gutes Gefühl hat? Zu meinen (vergangenen) PC-Zeiten hatte ich bisweilen schon nach ein paar Monaten den Eindruck, technisch irgendwie nicht mehr up-to-date zu sein, weil die Hersteller fast im Monats-rhytmus mit einem neuen Gerät auf der Matte standen. Bei Apple kannst Du kaufen und hast dann erst mal ein paar Jahre Ruhe (wenn Du möchtest ;-)…

    2. Was sollte iOS 11 denn können? Fang doch bei Apple an, wenn du die Mega Ideen jedes Jahr hast. Wir alle würden uns freuen und dir den Erfolg gönnen.

      1. Ein Blick in die Jailbreak-Szene reicht dafür aus, um zu sehen was eigentlich möglich wäre. Gestensteuerung, Themes, Springtomize, LockscreenX uvm. Braucht nicht jeder, ich würde mir aber viele Tweaks, eingebettet ins iOS wünschen.

          1. Du hast gefragt, ich habe geantwortet und wer sagt etwas von Abstürzen und Androidgeschwindigkeit? Aber Hauptsache etwas geschrieben.

          2. Es hat einfach Gründe, dass es all diese Dinge nicht einfach so gibt, nur weil alle auf dem Schulhof danach schreien. Apple legt Wert darauf, dass das Software-Ökosystem stabil bleibt, und das ist den meisten Apple-Nutzern (zumindest aber den seriösen) sicher lieber als eine Extrem-Featuritis.
            Wenn es mit JB all diese für dich tollen Dinge gibt, dann nur zu, ist doch deine Entscheidung.
            Mir reichen die langsamen und dafür fundierten und stabilen Weiterentwicklungen völlig aus.

          3. Was soll das Geschreibsel mit dem Schulhof? In meinen Ausführungen geht es allein um meine persönliche Meinung. Und wenn ich der Meinung bin, ich hätte gerne das ein oder andere Feature, dann ist das so. Wenn andere das nicht möchten oder auch ewig nur marginal Verbesserungen zum Premiumpreis haben möchten dann ist das auch so. Hier ist ein Forum, da kann und soll man seine eigene Meinung kund geben. Wenn einem das nicht passt, sollte man sich vielleicht woanders rumtreiben.

          4. Auch du lässt die Meinung Anderer nicht gelten, siehe deinen Kommentar zu „Abstürzen und Androidgeschwindigkeiten“.

            Und auch ich habe nur meine Meinung kundgetan; diese Jailbreakerei ist Schulhof-Gebaren, ernsthafte Anwender sind froh über grundsolide Technologie, Hard- wie Software-seitig.

          5. Du bist der tolle ernsthafte Anwender und ich bin derjenige der einige Feature vom Jailbreak nur für den Schulhof benötigt. Alles klar. Selten so ein Dünnpfiff gelesen, aber ist mittlerweile im Netz ja normal.

          6. Da muss ich dich leider enttäuschen, solche Leute wie du können mich nicht treffen. Dafür steckt Neid it leider null Substanz dahinter. Aber rede dir das ruhig ein, du brauchst das bestimmt. Schönes kleines Restleben noch, du wirst es nötig haben.

  9. Auch ich hatte den Sprung von 6 auf 7+ gewagt und wurde bis heute (u.a wegen der Kamera) nicht enttäuscht.

    Die Preispolitik hingegen finde ich bedenklich und für mich persönlich unverschämt. Seit meinem ersten iPhone 4S sind die Preise gefühlt ins astronomische gestiegen.
    Wenn man bedenkt, wie viele echte Hardware-Features inzwischen dazugekommen sind (Touch ID, 2.Linse, Mehrfarbenblitz, größeres Display und natürlich schnellerer Prozessor), dann die Preisdifferenz zum heutigen iPhone durch die Anzahl der Features teilt könnte man schnell du zu dem Schluss kommen, dass sich Apple mit jeder neuen iPhone Generation eine immer goldenere Nase verdient.
    Gier frisst Hirn.
    Bei mir ist definitiv über 999,99 € die akzeptabler Schmerzgrenze erreicht.
    Da behalte ich mein 7+, Bis es auseinanderfällt oder wegen iOS15? nicht mehr lauffähig wird.
    Wenn alle Stricke reißen, habe ich zum telefonieren noch mein (und bei der Polizei allseits beliebtes) Nokia 6230i ??

    1. Nicht nur für die Hardware sind die Preise so erhöht worden, denke ich allein daran wie günstig früher die App’s waren und dazu noch fast alle ohne jegliche Werbung daher kamen, so dreht sich mir der Magen um was die App’s im durchschnitt heute kosten und dann trotzdem immer mehr Werbung enthalten?

  10. Mir würde es schon reichen wenn die Dinger nicht dauernd klappern/knacken würden und häufig kaputt gehen. Die Qualität hat ganz klar nachgelassen. Ich mag Apple und liebe das gesamte System, daher nutze ich alles von Apple. Aber vergleicht mal ein Samsung Tablet Display mit dem des aktuellen 10.5 iPads. Das ist wesentlich fester, lässt sich nicht irgendwo runterdrücken und knackt auch nicht an diversen stellen bei etwas festerem Druck. Apple muss die Qualität verbessern.

    1. Wenn Apple die Verarbeitungsqualität verbessern würde müssten wärst Du dann bereit nochmal 100€ obendrauf zu zahlen?

      NEIN ICH GLAUBE NICHT DAS DIR DAS PASSEN WÜRDE…

    2. Was ist das denn nun wieder für ein Quatsch? Bei mir ergibt dieser Vergleich (Samsung Tablet meiner Schwägerin gegen unsere IPads Air 2 und 2017) genau das gegenteilige Ergebnis.
      Da muss nix verbessert werden…

  11. Ich denke auch das durch die ganzen leaks der WOW Effekt flöten geht. Das ist sehr schade. Doch die Leute sind es selber schuld wenn sie drauf anspringen. Für mich steht fest, ich weder mit dieses Jahr ein neues iPhone holen. Denn mein 5S ist schon etwas in die Jahre gekommen. Von daher wird es langsam Zeit für ein neues. Ganz egal mit oder ohne WOW!?✌?

    1. Und da schon im Vorfeld klar war das iOS 11 ab dem iPhone 5s unterstützt wird sehe ich keinen Bedarf unbedingt 1000€ für ein neues auszugeben

    1. Japp außerdem lässt sich der Verkauf neuer iDevices durch Apple leicht ankurbeln, frei nachdem Motto:

      „Mit jedem neuen iOS, zieh’n wir die Bremse fester yes“

      Und spätestens nach 3-4 Jahren laufen selbst die einfachsten App’s nicht mehr da diese ein iOS voraussetzen welches nicht mehr auf den alten Geräten installiert werden kann…

      So geht das mit dem Kohle scheffeln

      1. Bei welchem anderen Hersteller bekommst du diese 3-4 Jahre denn, trotz regelmäßiger (Sicherheits)Updates? Na? Richtig, bei keinem Einzigen! Apple lässt seine alte Hardware extrem lange mitlaufen und pflegt diese.
        Und wenn dann mal ein Software Feature nicht mehr auf dem alten Gerät angeboten wird, hat das meist handfeste technische Gründe. Aber um das zugeben zu können, müsste man ja mal technische Dokumentationen lesen.
        Da ist Rumjammern einfacher.

  12. Ne, denke Apple lebt nur noch vom Namen uns zieht mit anderen Herstellern höchstens noch gleich. Innovation Null, Preise extrem hoch, die Leute kaufen trotzdem weiter und Apple verdient sich dumm und dämlich.

  13. Für mich wird das iPhone des nächsten Jahres erst wieder interessant. Mein 6s+ läuft 1a – bin allerdings auf iOS11 gespannt, denn seit letzter Woche habe ich das iPad (2017) und dort wird es sicherlich dank iOS11 einen großen Sprung geben. Über die hohen Preise der iPhones kann ich mich dann nächstes Jahr ärgern…?

  14. Intelligente Gesichtserkennung die sogar im Dunkeln funktionieren soll
    ?
    Na aber das ist nun im heutigen Zeitalter wirklich kein Meilenstein mehr…

    Was aber definitiv als Meilenstein bezeichnet werden könnte wäre ENDLICH MAL EINE BAHNBRECHENDE ALLES VERÄNDERNDE
    AKKU-TECHNOLOGIE mit der ein aktuelles Smartphone mal endlich nur noch 2 Max. 3x wöchentlich an’s Netzteil muss!

  15. Aber Apple rechtfertigt die Preiserhöhungen ja z.B. mit der doppelten oder dreifachen Speichergröße bei jedem neuen iPhone Nachfolger:

    Dieser ist aber für den Nutzer nicht wirklich spürbar von Vorteil wenn man mal recherchiert wie extrem groß selbst die einfachsten App’s heutzutage im Gegensatz zu früher geworden sind!

    Beispiel: Die PayPal App
    Leute jetzt mal ehrlich, eine Mini App ohne jeglichen grafisch Aufwendigen Inhalt wie z.B. bei Spielen verbraucht nun SAGE UND SCHREIBE 162MB?

    So groß waren früher nichtmal aufwendig gestaltete Spiele

  16. Immer wie lustig wie ein Beitrag über ungelegte Eier die Leser (wenn es den keinen Bots sind) so in Stimmung bringt. Hat der Schreiber kein anständiges Futter mehr, wird halt am besten über etwas vom iPhone gelabert und er kann sicher sein, dass die Lemminge reagieren werden. Ja, dass zeichnet einen Blog mit Fachverstand aus.

    1. Wieso? Wenn die Gerüchteküche stimmt (und davon kann man aus den Erfahrungen der letzten Jahre ausgehen) lösen bei mir persönlich diese ach so tollen Features wie Gesichtserkennung (evtl. sogar Homebutton hinten) absolut keinen Wow-Effekt aus, wie übrigens schon seit Jahren keine iPhone-Vorstellung ein Muss-Haben-Gefühl bei mir ausgelöst hat.
      Apple verkommt offenbar zur „Featuritis“ wie Android ohne Sinn und Verstand, anstatt die wahren und wichtigen Möglichkeiten von iOS und Hardware auszuschöpfen. Dünner und leichter auf Kosten der Akkuleistung, Features wie Live-Fotos als Spielerei gefangen im eigenen System, iMessage und Sticker für Kindergeburtstage, Hardware und Design dreimal aufgewärmt etc. etc.
      Bei den Macs ist es übrigens auch nicht besser, da gibt man z. B. einen der genialsten Anschlüsse (Magsafe) und streicht zudem alle anderen Anschlüsse außer USB-C.

      Apple wird bei mir mit dem neuen iPhone auch nicht punkten können, nur weil es ein „randloses“ Design geben wird; die Vergrößerung des Displays bei annähernd gleichbleibender Gehäusegröße ist mindestens seit 3 Jahren überfällig, das nun als Innovation zu verkaufen ist einfach nur lächerlich.
      Nein, einen Wow-Effekt wird es dieses Jahr mit dem (bisher nur von Blogs wie diesen) herbeigeredeten „Jubiläums-iPhone“ wird es nicht geben. Tim Cook ist und bleibt ein BWL-Verwalter, mehr nicht. Ideen hat der keine.

  17. Also face id wird denke ich DAS Feature sein. Allerdings: dann muss Apple auch nachweisen, dass es um einiges sicherer ist als Touch ID! Denn die funktioniert bestens, ebenfalls im Dunkeln! Ansonsten ist es nur Schnickschnack, weil es halt geht. Und damit begeistert man nur android fanboys.
    Wirklich randlos ist es ja nicht,, wenn dieleaks stimmen. Und falls das kabellose laden wirklich nur auf qi Standard Beruht ist das auch Mist! 3 Jahre nach der Konkurrenz, und qi ist eben einfach Mist, weil man es nicht nutzen kann während dem Laden. Wenn dann richtig kabellos ! Aber lassen wir uns überraschen .. vielleicht kommt ja wirklich mal wieder ein one more thing…
    Was mich etwas stutzig macht, ist, dass Cook gerade ein fettes Aktienpaket verkauft hat… würde er das machen, wenn er einen großen Erfolg für den Herbst vermuten würde…??

  18. Zum Thema Apple braucht mal wieder einen WoW Effekt:

    Fabian? Wo bleibt denn der WoW Effekt in der Appgefahren App?

    Zum Beispiel das von vielen lang ersehnte editier Feature welches in der alten App so gut funktionierte?

    Es wurden mit erscheinen der neuen Appgefahren App etliche Feature’s einfach weg rationalisiert und trotzdem dazu auch noch ein Kostenmodell eingefügt was letztendlich für jeden bedeutet

    „Mehr bezahlen für weniger Umfang“

  19. Porsche wäre mit dem 911 nicht so erfolgreich, wenn sie alle paar Jahre ein völlig neues Design vorstellen und immer die allerneuesten Technologien reinpacken würden. Gerade Kunden teurer Produkte ist – von den Technik-Nerds abgesehen – eine kontinuierliche Entwicklung, die man als Nicht-Experte nachvollziehen kann, lieber. Das wird Apple natürlich berücksichtigen

  20. Mal ernsthaft. Wer erwartet von Alien 8 noch einen WoW Effekt? Wer erwartet im zweiten gar dritten Teil noch einen WoW Effekt?

    Von Sequels erwartet man sie wiedererkennt und das sich Story und Charaktere weiterentwickeln.

    Und just so ist es mit dem iPhone, wie mit allen Dinge die nachfolgen.

    Wer einen WoW Efdekt erwartet wie beim iPhone oder iPad, der sollte auf eine neue Kategorie warten wie z.B. das Apple Auto oder die Apple Kloschchlüssel.

    Alles andere ist Hirngespinst, dient aber der Aufmerksamkeit und peitscht die User ein.

    Ein wenig Weiterentwicklung „journalistisch“ würde Appgefahren gut zu Gesicht stehen. Der Nutzen nimmt immer weiter ab… imho.

  21. Meiner Meinung nach muss Apple sich öffnen.
    Es muss möglich sein andere Apps als Systemstandard einzustellen.
    Es kann, gut bei Apple schon ^^, doch nicht sein das ich noch nicht mal einen anderen Musikplayer als Standard App einstellen kann. Mit den entsprechenden Schnittstellen wäre das auch Sicherheitstechnisch sicherlich kein Problem.

    Der sogeannte Wow Effekt kann und wird nicht hardwareseitig kommen. Erst wenn das Display ein eingebautes Ceranfeld zum Wasser kochen hat …

    iOS muss sich ändern, und das wäre dann, weil es ein echter Paradigmen Wechsel wäre, ein Wow Effekt.
    iOS besteht in der Form, mit kleinen Anpassungen, jetzt schon seit Zehn Jahren und wird nicht erneuert. Immer nur was dran gefrickelt, was geändert und irgendwie, wie beim Thema dunkles Theme, halbgar implementiert.

    Selbst die Wallpaper bei den Plusgeräten lassen sich nicht vernünftig setzen.
    Das liegt vermutlich daran dass das alte iOS gar nicht die möglichkeiten hat derartiges zu verwalten und es halt nicht vernünftig implementiert werden kann.

    Wenn Apple punkten will, und ja das muss es, dann nur über die Softwareseite. Da muss man eifach feststellen das iOS überaltert ist.
    Alles was im moment richtig gut ist wird doch meistens über Apps von Drittanbietern bereit gestellt.
    Was bietet denn iOS mir an Funktionen für die ich auf das Betriebssystem zurück greifen möchte?
    Ich kann Telefonieren … ja. Aber schon der Kalender ist ein Witz, und die Termindarstellung im Widget erst recht.
    Die Kontakte Verwaltung ist effektiv nicht vorhanden und auf dem Stand von 2005.
    Das Mail Programm ist schlicht überholt, fertig. Da braucht man auch nichts mehr verbessern.
    Da sind andere Meilenweit weiter.

    Also Apple könnte schon Wow! Bin ich mir sicher. Sie müßten nur mal anfangen iOS zu erneuern.

  22. Ich denke einen „WOW-Effekt“ hinzubekommen wird für Apple recht schwierig werden, was aber zum grössten Teil den immer genauer werden Leaks zu „verdanken“ ist. Die letzten iPhones brachten immer nur das, was in Internetportalen schon Wochen vorher breit getreten wurde, klar das dann keiner mehr „wow“ sagt, weil die „Insider“ uns ja jedes Jahr aufs neue die wirkliche Vorfreude nehmen. Im übrigen erwarte ich in erster Linie ein Telefon, was absturzfrei und zügig das macht, was es soll, und nicht voller unausgereifter Features steckt die zwar nicht recht funktionieren, aber hauptsache Innovativ sind 😉

  23. weder Apple noch der Wettbewerb werden es hinbekommen große Knaller oder Effekte zu liefern. Die Technik ist bekannt, die möglichen Features genauso. entscheidend ist wie so oft, die Verzahnung von Software und Hardware. Und da sitzt Apple, nachdem es Nokia in der Form nicht mehr gibt, immer noch den Maßstab! Wenn Google beispielsweise nur noch auf eigene Geräte setzen würde, könnte hier eine Konkurrenz erwachsen. Und die Verzahnung von Hard- und Software -siehe hier früher Nokia- rechtfertigt auch Preise über 1000 €. Einzig der jährliche Gerätewechsel beim Kunden könnte sich dadurch um ein Jahr verzögern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de